Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist von Bundeskanzler Gerhard Schröder im Kanzleramt empfangen worden. Schröder nannte den WM-Titel

Schröder empfängt Weltmeisterinnen

er
17. Dezember 2003, 21:02 Uhr

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist von Bundeskanzler Gerhard Schröder im Kanzleramt empfangen worden. Schröder nannte den WM-Titel "eine der ganz großen sportlichen Leistungen des Jahres."

Die deutschen Weltmeisterinnen sind jetzt auch noch von höchster Stelle empfangen worden. Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die sportlichen Erfolge der deutschen Fußball-Frauen im abgelaufenen Jahr gewürdigt und den Gewinn des WM-Titels in den USA als "eine der ganz großen sportlichen Leistungen des Jahres" bezeichnet. Der Empfang des Teams um "Weltfußballerin" Birgit Prinz durch den Regierungschef fand am Mittwoch im Kanzler-Amt in Berlin statt.

Angeführt von ihren Trainerinnen Tina Theune-Meyer und Silvia Neid sowie DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder war die 20-köpfige Mannschaft der Einladung gefolgt. In einem Gespräch betonte Schröder, dass er stolz auf die Damen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sei, und bedauerte, beim Finale am 12. Oktober gegen Schweden (2:1 n.V.) aufgrund anderer Verpflichtungen nicht dabei gewesen zu sein.

Autor: er

Kommentieren