9,05 Millionen Zuschauer haben die Länderspiel-Pleite der deutschen Nationalelf gegen Frankreich in der ARD verfolgt. Der 13:0-Rekordsieg der Frauen gegen Portugal lockte 5,98  Millionen vor die Fernsehgeräte.

Länderspiel-Doppelpack beschert ARD gute Quoten

cle
16. November 2003, 15:12 Uhr

9,05 Millionen Zuschauer haben die Länderspiel-Pleite der deutschen Nationalelf gegen Frankreich in der ARD verfolgt. Der 13:0-Rekordsieg der Frauen gegen Portugal lockte 5,98 Millionen vor die Fernsehgeräte.

Der lange Fußball-Samstag der ARD, mit dem Doppelpack der deutschen Männer- und Frauen-Nationalmannschaft, hat dem Sender gute Quoten beschert. Bei der Live-Übertragung des Länderspiels der Völler-Truppe gegen Frankreich (0:3) in Gelsenkirchen sahen 9,05 Millionen TV-Zuschauer durchschnittlich zu. Das entspricht einem Marktanteil von 29,8 Prozent.

5,98 Millionen sahen Rekordsieg der Weltmeisterinnen

Den 13:0-Rekordsieg der deutschen Weltmeisterinnen in der EM-Qualifikation gegen Portugal in Reutlingen hatten zuvor 5,98 Millionen Zuseher (Marktanteil 25,7) am Fernseher verfolgt. Zum Vergleich: Knapp 11 Millionen Fans hatten sich vor fünf Wochen das WM-Finale gegen Schweden (2:1 n.V.) in den USA angeschaut.

4,63 Millionen Interessierte (29,4) lockte indes die EM-Qualifikationspartie der Männer zwischen Schottland und den Niederlanden (1:0) vor die deutschen Bildschirme. Die ARD hatte die Begegnung von Berti Vogts "Bravehearts" am Samstagnachmittag als Auftakt des langen Fußball-Samstags direkt aus Glasgow übertragen.

Autor: cle

Kommentieren