Für den Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland wurden innerhalb von 24 Stunden bereits 100.000 der 700.000 Tickets verkauft. Besonders beliebt ist das Spiel der deutschen Mannschaft gegen Argentinien am 21. Juni.

Konföderationen-Pokal als Zuschauermagnet

jt
03. November 2004, 14:08 Uhr

Für den Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland wurden innerhalb von 24 Stunden bereits 100.000 der 700.000 Tickets verkauft. Besonders beliebt ist das Spiel der deutschen Mannschaft gegen Argentinien am 21. Juni.

Der Konföderationen-Pokal, der im kommenden Jahr vom 15. bis 29. Juni 2005 in Deutschland stattfindet, lockt die Fußball-Fans in die Stadien. Wie das WM-Organisationskomitee (OK) am Mittwoch mitteilte, wurden innerhalb von 24 Stunden bereits 100.000 der insgesamt 700.000 Tickets für die Generalprobe der WM 2006 verkauft.

"Das ist ein hervorragendes Ergebnis, welches unsere Erwartungen weit übertroffen hat", freute sich OK-Vizepräsident Horst R. Schmidt über den Kartenabsatz nach dem ersten Verkaufstag und betonte: "Die extrem große Nachfrage unterstreicht den hohen Stellenwert des Turniers und die Klasse des Teilnehmerfeldes."

Schon 18.000 Plätze in Nürnberg vergeben

Besonderes Interesse ruft die Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien (Gruppe A) am 21. Juni (20.45 Uhr) in Nürnberg hervor. Bereits 18.000 Tickets wurden für dieses Spiel abgesetzt. Neben Argentinien sind Tunesien und Australien weitere Gruppengegner der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

In der Gruppe B spielen Weltmeister Brasilien, Europameister Griechenland, Japan und Mexiko. Titelverteidiger Frankreich ist beim Konföderationen-Pokal, der zwischen den kontinentalen Siegern (Europameister, Südamerika-Meister, Asienmeister, Afrikameister, Ozeanienmeister und Nordamerika-/Karibikmeister) ausgespielt wird, nicht am Start.

Autor: jt

Kommentieren