Milan düpiert Inter im Stadtderby

ps
05. Oktober 2003, 22:34 Uhr

Champions-League-Sieger AC ist derzeit die treibende Kraft in Mailand. Im 256. Derby beim ewigen Rivalen Inter behielt "Milan" mit 3:1 die Oberhand und kletterte in der Tabelle auf Rang zwei hinter Juventus Turin.

Die "großen" Klubs geben in der Serie A weiterhin klar den Ton an. Titelverteidiger Juventus Turin hat in der italienischen Meisterschaft die Tabellenführung übernommen. Der Rekordchampion siegte gegen den FC Bologna durch einen Foulelfmeter von David Trezeguet zehn Minuten vor Schluss 2:1 und überholte den bisherigen Spitzenreiter AS Rom, der bei Aufsteiger AC Siena nicht über ein torloses Remis hinaus kam und nun zwei Zähler hinter Turin liegt.

Champions-League-Sieger AC Mailand liegt nur auf Grund der weniger erzielten Tore hinter "Juve". Durch einen 3:1-Sieg im 256. Derby beim Lokalrivalen Inter zog Milan nach Punkten und Tordifferenz mit dem Meister gleich. Filippo Inzaghi (39.), Kaka (46.) und Andrej Schewtschenko (77.) sicherten den "Gästen" den Erfolg in San Siro. Für Inter, das seit fünfeinhalb Jahren kein Heimspiel mehr gegen den Stadtrivalen gewonnen hat, traf lediglich Obafemi Martins (78.).

Parma und Lazio in Lauerstellung

Nunmehr punktgleich mit Rom festigte der frühere Europacup-Gewinner AC Parma durch ein 1:0 gegen Aufsteiger Sampdoria Genua seinen Platz in der Spitzengruppe. Einen Zähler zurück hat auch Ex-Meister Lazio Rom nach dem 1:0 gegen Chievo Verona noch Blickkontakt zu den führenden Teams.

In die obere Tabellenhälfte schob sich Udinese Calcio vor. Der Klub von Ex-Nationalspieler Carsten Jancker siegte 3:0 beim weiterhin sieglosen Schlusslicht Ancona Calcio.

Autor: ps

Kommentieren