Die Regionalliga-Fußballer des Hamburger SV haben einen neuen Chef: Wie die Vereinsführung zum Jahreswechsel mitteilte, wird der ehemalige HSV-Stürmer Karsten Bäron tritt die Nachfolge von Joachim Philipkowski antreten.

HSV-Reserve will mit "Air" Bäron nach oben

tok
01. Januar 2006, 11:44 Uhr

Die Regionalliga-Fußballer des Hamburger SV haben einen neuen Chef: Wie die Vereinsführung zum Jahreswechsel mitteilte, wird der ehemalige HSV-Stürmer Karsten Bäron tritt die Nachfolge von Joachim Philipkowski antreten.

Ex-Profi Karsten Bäron ist bei Bundesligist Hamburger SV zum neuen Trainer der Regionalliga-Mannschaft berufen worden. Die Personalentscheidung teilten die Hanseaten zum Jahrewechsel mit. Der ehemalige HSV-Stürmer tritt die Nachfolge von Joachim Philipkowski an, nachdem "Air" Bäron beim früheren Europapokalsieger seit 2003 die A-Junioren betreut hatte.

Bäron absolvierte bis Mai 2000 insgesamt 124 Bundesligaspiele für Hamburg und erzielte dabei 36 Tore. Seine Karriere wurde durch eine chronische Knieverletzung beendet.

Autor: tok

Kommentieren