Die DJK Adler Frintrop ist das Team der Stunde. Heimlich, still und leise hat sich die Elf von Trainer Frank Sous auf den zweiten Platz herangearbeitet.

BL NR 6: Expertentipp

Adler Frintrop auf dem Vormarsch

Martin Herms
06. April 2011, 16:28 Uhr

Die DJK Adler Frintrop ist das Team der Stunde. Heimlich, still und leise hat sich die Elf von Trainer Frank Sous auf den zweiten Platz herangearbeitet.

Entsprechend zufrieden äußern sich die Verantwortlichen des Bezirksligisten über den bisherigen Saisonverlauf: "Wir sind sehr froh, dass es so gut für uns läuft. In Frintrop sind wir prinzipiell sehr vorsichtig, weshalb wir bis vor kurzem den Blick in dieser ausgeglichenen Liga immer zuerst nach unten gerichtet haben. Jetzt ist die Mannschaft zum Glück auf der sicheren Seite", sagte Hartmut Asche, Pressewart und Jugendleiter der Essener.

Als Jugendleiter macht sich Asche verständlicherweise für den Einbau von Eigengewächsen im Seniorenbereich stark. Bereits im vergangenen Sommer schafften mehrere Spieler aus dem Jugendbereich den Sprung in die erste Mannschaft. Zur neuen Saison wolle man erneut auf die klasse A-Jugend setzen, die aktuell auf dem zweiten Platz in der Leistungsklasse steht: "Der Verein profitiert seit Jahren von einer starken Jugendarbeit. Wir haben nicht die notwendigen finanziellen Mittel, um zahlreiche gestandene Spieler zu verpflichten. Deshalb versuchen wir stets die Junioren in die Seniorenmannschaften einzubauen", berichtet Asche vom Jugendstil am Frintroper Wasserturm.

Nach einem durchwachsenen Saisonstart ist die DJK immer besser in Schwung gekommen. Speziell die Offensivabteilung des Sous-Teams läuft auf Hochtouren. Mit insgesamt 57 erzielten Treffern führt Adler die Liga in dieser Kategorie an. Für den Pressewart ein weiterer Anlass, um über höhere Ziele nachzudenken: "Wer weiß, wo die Truppe jetzt stehen würde, wenn der Saisonstart erfolgreicher gewesen wäre. Wir würden uns jedenfalls nicht dagegen wehren im nächsten Jahr oben mitzuspielen".

So tippt Hartmut Asche den kommenden Nachholspieltag:

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren