Wattenscheids Offensivspieler Jiri Homola hat offenbar eine lukrative Anfrage vorliegen.

Wattenscheid: Keine Freigabe für Homola

tt
21. Dezember 2003, 11:53 Uhr

Wattenscheids Offensivspieler Jiri Homola hat offenbar eine lukrative Anfrage vorliegen.

"Ja", bestätigt Trainer Hannes Bongartz, "wir haben über seinen Berater davon erfahren. Der betreffende Verein soll sogar bereit sein, eine gewisse Ablösesumme zu zahlen." Allerdings gibt es für die abstiegsbedrohten Wattenscheider keinen Grund, den technisch versierten, aber ständigen Formschwankungen unterlegenen Tschechen vorzeitig ziehen zu lassen. Bongartz: "Wir halten es genau so wie bei Alex Löbe. Es gibt zur Winterpause keine Freigabe." Homola, in der letzten Winterzeit vom VfB Lübeck als Aufstiegs-Hoffnungsträger gekommen, besitzt noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2004.

Autor: tt

Kommentieren