Mit dem zweiten Saisonsieg hat Wacker Burghausen das Tabellenende in der Zweiten Fußball-Bundesliga verlassen.

2:0 in Unterhaching! Burghausen gibt rote Laterne ab

03. November 2006, 19:56 Uhr

Mit dem zweiten Saisonsieg hat Wacker Burghausen das Tabellenende in der Zweiten Fußball-Bundesliga verlassen.

Mit dem zweiten Saisonsieg hat Wacker Burghausen das Tabellenende in der Zweiten Fußball-Bundesliga verlassen. Die Mannschaft von Trainer Markus Schupp gewann durch die Tore von Marek Krejci (58.) und John Mosquera (90+1) das Kellerduell bei der SpVgg Unterhaching mit 2:0 (0:0). Burghausen zog mit acht Punkten an Unterhaching (7) vorbei, der Münchner Vorortklub wartet weiter auf den ersten Heimsieg der Saison. Vor 2700 Zuschauern in einer äußerst mäßigen Begegnung war Burghausen schon in der ersten Halbzeit die bessere von zwei schwachen Mannschaften.

Zwingende Torchancen ergaben sich allerdings kaum. Ein Kopfball von Daniel Rosin (24.) war noch die gefährlichste Aktion. Erst kurz vor der Pause wurden die Hachinger etwas offensiver und erspielten sich die erste Gelegenheit. Kolomaznik schob den Ball aber aus zehn Metern Torhüter Gospodarek in die Arme (43.). In der zweiten Spielhälfte taten die Gäste weiter mehr fürs Spiel und gingen durch ein Abstaubertor von Krejci in Führung (58.). Burghausen lauerte nun auf Konter und hätte durch Mosquera schon früher das 2:0 markieren können.

Autor:

Kommentieren