Die fünfwöchige Verletzungspause von Sefan Beinlich ist vorbei. Am Sonntag bei Wacker Burghausen (14.00 Uhr) kann der 34-Jährige wieder bei Zweitligist Hansa Rostock die Fäden ziehen.

Rostock kann wieder auf Beinlich bauen

janat
13. Oktober 2006, 14:26 Uhr

Die fünfwöchige Verletzungspause von Sefan Beinlich ist vorbei. Am Sonntag bei Wacker Burghausen (14.00 Uhr) kann der 34-Jährige wieder bei Zweitligist Hansa Rostock die Fäden ziehen.

Am Sonntag bei Wacker Burghausen (14.00 Uhr) kann Zweitligist Hansa Rostock wieder auf Ex-Nationalspieler Stefan Beinlich setzen. Der 34 Jahre alte Mittelfeldmann ist nach fünfwöchiger Verletzungspause wieder einsatzfähig.

Auch Michael Hartmann dürfte nach überstandenen Problemen in der Muskulatur in den Kader rücken. Maik Wagefeld wird nach seiner Schienenbein-Operation zunächst noch für die Oberligamannschaft des Klubs auflaufen.

Autor: janat

Kommentieren