Die Personal-Planungen beim Fußball-Zweitligisten FC Augsburg sind abgeschlossen.

Augsburg verpflichtet Diabang und Lawaree

16. Juni 2006, 13:53 Uhr

Die Personal-Planungen beim Fußball-Zweitligisten FC Augsburg sind abgeschlossen.

Die Personal-Planungen beim Fußball-Zweitligisten FC Augsburg sind abgeschlossen. Am Freitag gab der Aufsteiger die Verpflichtungen der Stürmer Momo Diabang (VfL Bochum) und Axel Lawaree (Rapid Wien) bekannt. Beide kommen ablösefrei, der 27 Jahre alte Diabang erhält einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2009, der 32 Jahre alte Lawarre wurde bis zum 30. Juni 2008 gebunden. Damit hat Augsburg die Verpflichtungen Nummer acht und neun unter Dach und Fach gebracht. Ebenfalls neun Spieler werden den Klub verlassen. Für Diabang, der in den vergangenen fünf Spielzeiten in 117 Spielen der ersten und zweiten Liga für Arminia Bielefeld, den VfL Bochum und die Offenbacher Kickers 29 Tore erzielte, sei die große Zukunftsperspektive ausschlaggebend gewesen. `Mit den Verpflichtungen, die Augsburg getätigt hat, können wir in der nächsten Saison für Überraschungen sorgen´, sagte der Senegalese. Der Belgier Lawaree wurde 2005 mit Rapid Wien österreichischer Meister. In 55 Spielen in der österreichischen Bundesliga erzielte er 17 Tore und kam in der vergangenen Saison auf fünf Einsätze in der Champions League. Augsburgs Trainer Rainer Hörgl kennt Lawaree aus der gemeinsamen Zeit bei Casino Bregenz. Zuvor hatte der Traditionsverein bereits den 30-maligen marokkanischen Nationalspieler Mourad Hdiouad ausgeliehen und zudem die bundesligaerfahrenen Lars Müller, Ingo Hertzsch und Timo Wenzel sowie Sebastian Becker, Benjamin Kern und Sven Neuhaus unter Vertrag genommen.

Autor:

Kommentieren