Landesliga Westfalen 3

SVW Obercastrop und SuS Kaiserau im Aufsteigerduell

Retresco Autoreporter
05. Oktober 2018, 12:01 Uhr

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr trifft Wacker Obercastrop auf SuS Kaiserau. Der SVW Obercastrop tritt mit breiter Brust an, wurde doch Viktoria Resse zuletzt mit 4:1 besiegt. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich SuS Kaiserau dagegen kürzlich gegen den SV Hilbeck zufriedengeben.

Zuletzt gewann Wacker Obercastrop etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte das Heimteam in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der Aufsteiger diesen Trend fortsetzen. Zwei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SVW Obercastrop bei. Zur Entfaltung ist Obercastrop daheim noch nicht gekommen, was fünf Punkte aus vier Partien demonstrieren. Die Stärke von Wacker Obercastrop liegt in der Offensive – mit insgesamt 19 erzielten Treffern.

Zuletzt lief es erfreulich für SuS Kaiserau, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Zweimal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde dreimal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen drei Punkteteilungen. Kaiserau nimmt mit zwölf Punkten den neunten Tabellenplatz ein.

Mehr als zwei Tore pro Spiel muss der SVW Obercastrop im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: SuS Kaiserau kassiert insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Wacker Obercastrop hat mit SuS Kaiserau im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Mehr zum Thema

Kommentieren