Manchester United buhlt weiterhin um die Dienste des brasilianischen Nationalspielers Ronaldinho. Der Weltmeister hat allerdings noch einen Vertrag bis 2006 beim französischen Erstligisten Paris St. Germain.

Ronaldinho für 21,5 Millionen zu ManU?

ck
30. Juni 2003, 12:45 Uhr

Manchester United buhlt weiterhin um die Dienste des brasilianischen Nationalspielers Ronaldinho. Der Weltmeister hat allerdings noch einen Vertrag bis 2006 beim französischen Erstligisten Paris St. Germain.

Kommt er oder kommt er nicht? Laut der französischen Tageszeitung Le Parisien bietet der englische Meister Manchester United 21,5 Millionen Euro für den brasilianischen Weltmeister Ronaldinho vom französischen Spitzenklub FC Paris St. Germain. ManU-Boss Peter Kenyon wird PSG-Präsidenten Francis Graille ein entsprechendes Angebot unterbreiten. Der Vertrag von Ronaldinho beim ehemaligen Europapokalsieger aus Paris läuft zwar noch bis 2006, doch auf Grund finanzieller Probleme ist der PSG gezwungen, Spieler zu verkaufen.

Der Transfer Ronaldinhos ins Fußball-Mutterland könnte allerdings an seinem Vertrag mit Sportfive scheitern. Der Vermarkter sicherte sich vor zwei Jahren die Persönlichkeitsrechte des brasilianischen Nationalspielers bei dessen Wechsel von Gremio Porto Alegre nach Paris für 6,5 Millionen Euro. Angeblich will Sportfive allein 20 Millionen Euro für die Abtretung der Persönlichkeitsrechte verlangen.

Interesse an Eric Djemba Djemba

Interesse bekundet ManU-Teammanager Sir Alex Ferguson auch an Kameruns Mittelfeldspieler Eric Djemba Djemba, der beim FC Nantes unter Vertrag steht. 5,25 Millionen Euro soll der Schützling von Kameruns Nationalcoach Winfried Schäfer kosten. Ferguson sieht in Djemba Djemba den langfristigen Nachfolger von Kapitän Roy Keane.

Autor: ck

Kommentieren