Gleich vier Mannschaften aus der südspanischen Provinz Andalusien gelang am Wochenende die Qualifikation für die zweite spanische Liga. Für Murcia war es der vierte Aufstieg im vierten Jahr.

Vier Teams aus Andalusien schaffen Aufstieg

ac
30. Juni 2003, 12:23 Uhr

Gleich vier Mannschaften aus der südspanischen Provinz Andalusien gelang am Wochenende die Qualifikation für die zweite spanische Liga. Für Murcia war es der vierte Aufstieg im vierten Jahr.

Der spanische Profifußball steht vor einer andalusischen Invasion: Am vergangenen Wochenende schafften der Traditionsklub FC Cadiz, der FC Algeciras, das B-Team von CF Malaga und Ciudad Murcia den Aufstieg in Segunda Division (zweite Liga). Die außergewöhnlichste Erfolgsgeschichte schrieb dabei das Team aus Murcia, das sich am Sonntag das Ticket für die zweite Liga im Play-off-Duell gegen den FC Castellon mit einem 3:1-Sieg sicherte. Erst vor vier Jahren gegründet, ist Ciudad seither in jedem Jahr aufgestiegen.

In Andalusien herrscht ohnehin seit Wochen der Fußball-Ausnahmezustand, nachdem Lokalrivale Real Murcia mit dem deutschen Torhüter Andreas Reinke den Aufstieg in die Primera Division perfekt gemacht hatte.

Autor: ac

Kommentieren