Neben dem FC Schalke ist auch ein weiteres Revier-Team in dieser Woche wieder in der Champions League im Einsatz. Der FCR Duisburg empfängt Fortuna Hjørring.

FCR: CL-Vorschau

Nielsen hat die "Löwinnen" gut beobachtet

Desirée Kraczyk
02. November 2010, 15:29 Uhr

Neben dem FC Schalke ist auch ein weiteres Revier-Team in dieser Woche wieder in der Champions League im Einsatz. Der FCR Duisburg empfängt Fortuna Hjørring.

Anstoß der Achtelfinal-Begegnung ist am Mittwoch um 14.30 Uhr im PCC-Stadion in Duisburg-Homberg. Ungeachtet der frühen Anstoßzeit wurden bereits 540 Karten im Vorverkauf abgesetzt. FCR-Trainerin Martina Voss-Tecklenburg appelliert nochmal an die Fans: "Wir werden ein gutes Fußballspiel sehen. Lasst es euch nicht entgehen, uns zu unterstützen."

Es empfängt nicht nur der amtierende DFB-Pokal-Sieger und letztjährige Halbfinalist in der Champions League den dänischen Meister, sondern es ist es auch ein Zusammentreffen zahlreicher Nationalspielerinnen. Die Mannschaft von Fortuna Hjørring ist gespickt mit dänischen Auswahlspielerinnen. Auf die Australierin Lauren Colthorpe ist DFB-Elf bereits am vergangenen Donnerstag im Rahmen des Länderspiels in der Wolfsburger WM-Arena getroffen. Vor Ort war auch der Trainer von Fortuna Hjørring, Flemming Nielsen. Beobachtet hat er die "Löwinnen" zudem beim Heimspiel gegen den USV Jena und beim Pokalspiel in Wolfsburg.

"Wir freuen uns wahnsinnig auf das Spiel. Duisburg ist eine der besten Adressen im Frauenfußball", sagt Nielsen. Kennengelernt haben sich die Achtelfinal-Gegner im Übrigen bereits Anfang des Jahres beim internationalen Frauen-Hallenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck. Die Duisburgerinnen setzten sich bei dieser Gelegenheit zweimal mit 3:1 gegen die Fortuna durch.

"In der Halle haben wir bereits gute Eindrücke gewonnen"

"In der Halle haben wir bereits gute Eindrücke gewonnen. Ich freue mich auf ein spannendes Spiel mit vielen guten Szenen", betont Voss-Tecklenburg, die damit rechnet, dass die Entscheidung über den Einzug ins Viertelfinale erst im Rückspiel fallen wird.

Der FCR-Trainerin steht für die Champions-League-Partie der identische Kader wie für das Saarbrücken-Spiel zur Verfügung. Linda Bresonik beginnt erst allmählich wieder mit dem Aufbautraining. Anne van Bonn wird an der Abschlusseinheit am Dienstag um 17 Uhr aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können, steht aber am Mittwoch im Kader.

Übertragen wird die Partie, ebenso wie auch das Rückspiel, live auf Eurosport.

Autor: Desirée Kraczyk

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren