Keine einfachen Gegner erwartet die Revier-Teams aus der Frauen-Bundesliga im Viertelfinale des DFB-Pokals. Der FCR gastiert beim FC Bayern, die SGS muss nach Potsdam.

DFB-Pokal der Frauen

FCR muss zum FCB, SGS nach Potsdam

RS
28. Oktober 2010, 19:02 Uhr

Keine einfachen Gegner erwartet die Revier-Teams aus der Frauen-Bundesliga im Viertelfinale des DFB-Pokals. Der FCR gastiert beim FC Bayern, die SGS muss nach Potsdam.

Das ergab die Auslosung, die im Vorfeld des Länderspiels zwischen den deutschen Fußball-Frauen und Asienmeister Australien in Wolfsburg vorgenommen wurde.

Der amtierende DFB-Pokalsieger FCR Duisburg hatte sich am vergangenen Wochenende mit einem 5:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg durchgesetzt. Martina Voss-Tecklenburg, Cheftrainerin der "Löwinnen" brauchte für ihren ersten Kommentar nicht lange zu überlegen: „Wir mussten auch vor zwei Jahren im Viertelfinale nach München reisen und haben gewonnen – genauso wie wir das Punktspiel in diesem Jahr gewonnen haben, deshalb sehen wir diese Auslosung als gutes Omen.“ Und FCR-Vorsitzender Dieter Oster kann da nur zustimmen: „Wenn wir unseren Titel verteidigen wollen, müssen wir uns auch erneut in München durchsetzen, diesmal möglichst ohne Elfmeterschießen.“

Die Schönebeckerinnen hatten derweil nach dem knappen 2:1-Erfolg gegen den Zweitligisten 1. FC Köln auf den Wunschgegner FSV Gütersloh 2009, die den 1. FFC Frankfurt empfangen, gehofft. Auf ein Losglück wie im vergangenen Jahr kann die SGS aber nun nicht mehr bauen. Am Sonntag empfängt das Team von Trainer Markus Högner den späteren Pokalgegner Turbine Potsdam bereits zum Abschluss der Hinrunde.

Die Runde der letzten Acht wird am 11. und 12. Dezember ausgetragen. Das Finale findet am 26. März 2011 wie im Vorjahr im Kölner WM-Stadion statt.

Die Viertelfinalpaarungen am 11./12. Dezember im Überblick:

SC 07 Bad Neuenahr - Hamburger SV
1. FFC Turbine Potsdam - SG Essen-Schönebeck
Bayern München - FCR 2001 Duisburg
FSV Gütersloh 2009 - 1. FFC Frankfurt

Autor: RS

Kommentieren