Ligaprimus Duisburg legt gegen Ahlen vor

04. März 2005, 08:58 Uhr

Zum Auftakt des 24. Zweitliga-Spieltages kann der MSV Duisburg heute gegen LR Ahlen die Verfolger auf Distanz halten. Außerdem trifft Dynamo Dresden auf Alemannia Aachen und Wacker Burghausen empfängt 1860 München.

Bereits heute ab 19 Uhr hat Zweitliga-Tabellenführer MSV Duisburg die Gelegenheit, den Vorsprung auf Verfolger 1. FC Köln zumindest vorrübergehend auszubauen. Zum Auftakt des 24. Spieltages empfangen die "Zebras" den LR Ahlen, der nach der missglückten Rückrunde mit fünf Niederlagen in sechs Spielen erstmals ohne den entlassenen Trainer Ingo Peter antritt. Außerdem empfängt Wacker Burghausen den Tabellenfünften 1860 München, und Alemannia Aachen ist bei Ligaschlusslicht Dynamo Dresden zu Gast.

Die Duisburger sinnen dabei in zweifacher Hinsicht auf Wiedergutmachung. Zum einen ging das Hinspiel in Ahlen mit 0:2 verloren, zum anderen riss beim letzten Auftritt in der MSV-Arena gegen 1860 München (0:1) die Serie von elf Heimspielen ohne Niederlage.

Die besagten "Löwen" sind somit in der Rückrunde noch ungeschlagen und ebenso im Aufwärtstrend wie die Burghausener, die durch einen Sieg nach Punkten mit den Gästen gleichziehen könnten.

Endlich wieder in die Erfolgsspur zurückkehren will die Alemannia nach sechs Niederlagen in den letzten sieben Spielen. Allerdings sollte das Team von Dieter Hecking das Gastspiel in Dresden, trotz des 5:1 auf dem Tivoli, nicht auf die leichte Schulter nehmen. Der Tabellenletzte hat immerhin drei der letzten vier Heimspiele gewonnen und könnte mit einem Dreier wieder Morgenluft im Abstiegskampf schnuppern. Denn der LR Ahlen auf Platz 13 ist momentan lediglich drei Zähler entfernt.

Autor:

Kommentieren