Am Sonntag ist der Fund von Sprengstoff im Cottbuser

Bombenfund im Cottbuser "Stadion der Freundschaft"

07. November 2004, 15:19 Uhr

Am Sonntag ist der Fund von Sprengstoff im Cottbuser "Stadion zur Freundschaft" vor dem letzten Heimspiel bekannt geworden. Die Polizei hatte vor der Partie gegen Aue acht Kilogramm Sprengstoff im Gästeblock entdeckt.

Vor der Begegnung der 2. Bundesliga zwischen Energie Cottbus und Rot-Weiß Erfurt ist am Sonntag der Fund von Sprengstoff im Gästeblock des "Stadions der Freundschaft" unmittelbar vor dem letzten Heimspiel gegen Erzgebirge Aue bestätigt worden.

Sprengstoffmenge für Anschlag ausreichend

Das Stadionmagazin Energie-Echo berichtete, dass die Polizei einen in der Tribüne vergrabenen 40 mal 30 cm großen Behälter entdeckte. In diesem befanden sich acht Kilogramm Sprengstoff, die ausgereicht hätten, um einen Anschlag zu verüben. Polizei und Staatsanwaltschaft Cottbus ermitteln.

Autor:

Kommentieren