Beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid scheint Noch-Trainer Vicente Del Bosque mit seiner Entlassung zu rechnen.

Del Bosques Tage bei Real scheinen gezählt

lb
10. Juni 2003, 14:05 Uhr

Beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid scheint Noch-Trainer Vicente Del Bosque mit seiner Entlassung zu rechnen. "Langsam gehen mir die Spekulationen auf den Keks", äußerte sich Del Bosque unzufrieden.

Beim spanischen Fußball-Rekordmeister ist die Trainerfrage für die kommende Saison weiterhin offen. Der amtierende Trainer Vicente Del Bosque scheint jedoch mit seiner Ablösung zu rechnen. "Langsam gehen mir die ganzen Spekulationen auf den Keks. Der Verein soll entscheiden, was er will. Wenn Real nicht zufrieden mit mir ist, dann ist es logisch, dass der Verein einen Trainerwechsel vornimmt. Aber eines ist sicher: Sollte ich Real verlassen, werde ich bei einem anderen Verein Trainer", sagte Del Bosque der spanischen Sporttageszeitung AS.

Verstärkte Medienkritik nach Champions League-Aus

Nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League gegen Italiens Meister Juventus Turin hatte sich die Medienkritik an Del Bosque verstärkt, zumal die Königlichen auch in der Primera Division im Augenblick nur den zweiten Platz belegen.

Im November 1999 hatte der heute 52 Jahre alte ehemalige Real-Profi das Traineramt vom Waliser John Toshack übernommen. Der 29. Meisterschaftserfolg für Real ist allerdings Pflicht für den Fußball-Lehrer. Zwei Spieltage vor dem Saisonende trennt Real ein Punkt vom Tabellenführer Real Sociedad San Sebastian.

Autor: lb

Kommentieren