Stürmerstar Francesco Totti probt nach der enttäuschenden Saison des AS Rom den Aufstand: Totti droht mit einem Wechsel zum AC Mailand, sollte die Mannschaft für die kommende Saison nicht gewaltig verstärkt werden.

Die "Roma" hat Stress mit Totti

lb
09. Juni 2003, 11:54 Uhr

Stürmerstar Francesco Totti probt nach der enttäuschenden Saison des AS Rom den Aufstand: Totti droht mit einem Wechsel zum AC Mailand, sollte die Mannschaft für die kommende Saison nicht gewaltig verstärkt werden.

Nach dem enttäuschenden Saisonverlauf liegen beim italienischen Ex-Meister AS Rom die Nerven blank. Nachdem der Serie-A-Klub die Meisterschaftssaison mit 49 Punkten auf Platz acht beendet hatte, drohte Stürmerstar Francesco Totti mit einem Wechsel zum AC Mailand, sollte Klubchef Franco Sensi die Mannschaft für die nächste Saison nicht gewaltig verstärken.

"Ich möchte bei AS Rom bleiben, doch ich habe viele interessante Angebote", sagte Totti im Interview mit der römischen Tageszeitung La Repubblica. Vor allem Champions-League-Sieger AC Mailand soll an einer Verpflichtung des italienischen Nationalstürmers interessiert sein.

"Der Meisterschaftstitel, den AS Rom 2001 gewonnen hat, genügt mir nicht. Ich habe noch zirka sieben Jahre Karriere vor mir, ich möchte so viel wie möglich gewinnen", sagte der 26-Jährige, der im März 1993 beim AS Rom in der Serie A debütiert hatte. Laut des gebürtigen Römers sei die Verpflichtung neuer Spieler der einzige Weg, um den Erstligisten wieder zu einem führenden Klub der italienischen Top-Liga zu machen. Totti hatte kürzlich Sensi zum Erwerb des niederländischen Juventus-Spielers Edgar Davids sowie des Franzosen Djibril Cisse gedrängt.

Weltmeister Cafu bis 2005 bei Milan

Der Wechsel des brasilianischen Weltmeisters Cafu vom AS Rom zum Champions-League-Sieger AC Mailand ist hingegen perfekt. Der 33 Jahre alte Abwehrspieler, der Brasilien als Kapitän im WM-Finale zum 2:0-Sieg gegen Deutschland geführt hatte, erzielte mit Milan Einigung über einen Zwei-Jahres-Vertrag. Cafus Kontrakt beim AS Rom war Ende der Saison ausgelaufen. Damit ist der Südamerikaner, der 1997 von Palmeiras Sao Paulo in die italienische Hauptstadt gekommen war, ablösefrei.

Autor: lb

Kommentieren