Rot-Weiß Oberhausen hat den belgischen Verteidiger Gauthier Remacle verpflichtet. Auch der MSV Duisburg rüstet weiter auf für die kommende Saison. Kai Oswald kommt von Hannover 96 an die Wedau, Markus Kurth aus Köln.

Oswald und Kurth wechseln an die Wedau

30. Mai 2003, 18:21 Uhr

Rot-Weiß Oberhausen hat den belgischen Verteidiger Gauthier Remacle verpflichtet. Auch der MSV Duisburg rüstet weiter auf für die kommende Saison. Kai Oswald kommt von Hannover 96 an die Wedau, Markus Kurth aus Köln.

Rot-Weiß Oberhausen meldet zwei weitere Neuverpflichtungen. Der Zweitligist hat den Belgier Gauthier Remacle und den Brasilianer Leandro Simioni verpflichtet. Beide Akteure wechseln ablösefrei. Der 26 Jahre alte Abwehrspieler Remacle spielte zuletzt beim RSCS Charleroi und erhält ebenso einen Drei-Jahres-Vertrag wie der 28 Jahre alte Stürmer. Bereits zuvor hatte RWO Torhüter Carsten Nulle (Waldhof Mannheim) und Lars Kampf (SV Babelsberg 03) unter Vertrag genommen.. Gleich fünf Profis werden dagegen zur kommenden Saison ausgemustert. Die Verträge von Fabricio Hayer, Jens Langeneke, Mario Wildmann, Pawel Wojtala und Adao da Silva werden nicht verlängert. Der neue Trainer Jörn Andersen will den Kader verjüngen.

Oswald und Kurth nach Duisburg

Ligakonkurrent MSV Duisburg rüstet weiter auf: In Abwehrspieler Kai Oswald (25) von Hannover 96 und Stürmer Markus Kurth (29) vom 1. FC Köln meldet der Traditionsklub von der Wedau für die Saison 2003/04 die Zugänge Nummer elf und zwölf. Oswald unterschreibt bei den "Zebras" einen Ein-Jahres-Vertrag, Kurth einen Zwei-Jahres-Kontrakt. "Wir wollen angreifen und nach oben", begründete Vereinschef Walter Hellmich die Personalpolitik des MSV, der in der vergangenen Spielzeit nur den achten Platz belegt hatte.

Autor:

Kommentieren