Mohamed Zidan kehrt von Herbstmeister Werder Bremen zum Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zurück.

Zidan kehrt von Bremen nach Mainz zurück

16. Januar 2007, 18:58 Uhr

Mohamed Zidan kehrt von Herbstmeister Werder Bremen zum Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zurück.

Mohamed Zidan kehrt von Herbstmeister Werder Bremen zum Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zurück. Am Dienstag gab Werder grünes Licht für den sofortigen Transfer des 25-jährigen Stürmers zum Tabellenletzten, für den er bereits in der vergangenen Saison als Bremer Leihgabe neun Treffer erzielt hatte. `Bedauerlicherweise konnte er seine Klasse bei uns nicht durchgängig zeigen´, sagte Werder-Manager Klaus Allofs. Nach der obligatorischen sportärztlichen Untersuchung am Mittwoch wird der Ägypter in Mainz einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2010 unterzeichnen, der auch im Falle des Abstieges Gültigkeit besitzt. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Klubs Stillschweigen, Mainz dürfte geschätzte 2,5 Millionen Euro nach Bremen überweisen.

`Wir freuen uns sehr, dass der Transfer endlich perfekt ist. Dies ist ein weiteres spektakuläres Kapitel in der Geschichte unserer Rückholaktionen. Ich habe noch nie so für einen Spieler gekämpft, aber der Einsatz hat sich gelohnt´, erklärte Manager Christian Heidel euphorisch. Zidan wird wohl am Freitag erstmals mit seiner Mannschaft, die am Mittwoch aus dem Trainingslager im spanischen Jerez zurückkehrt, trainieren. Beide Vereine waren seit längererem handelseinig, aber Werder wollte die Entwicklung der derzeit verletzten Stürmer Ivan Klasnic und Aaron Hunt abwarten. Werder wirbt schon für die Rückrunde um den norwegischen Nationalstürmer John Carew vom französischen Serienmeister Olympique Lyon.

Autor:

Kommentieren