Nach der gelungenen Teamvorstellung auf der In-Party HoerBar geht es nun für Duisburg 98 nach Holland. An diesem Wochenende nimmt der Bundesligist an einem internationalen Turnier in den Niederlanden teil, das durch den Verein Het Ravijn Nijverdal ausgerichtet wird. Neben dem Ausrichter Het Ravijn Nijverdal und Duisburg 98 nehmen noch De Ham und De Robben teil.

DSV 98 testet in den Niederlanden

Team will sich verbessern

03. Februar 2007, 23:11 Uhr

Nach der gelungenen Teamvorstellung auf der In-Party HoerBar geht es nun für Duisburg 98 nach Holland. An diesem Wochenende nimmt der Bundesligist an einem internationalen Turnier in den Niederlanden teil, das durch den Verein Het Ravijn Nijverdal ausgerichtet wird. Neben dem Ausrichter Het Ravijn Nijverdal und Duisburg 98 nehmen noch De Ham und De Robben teil.

Der Kontakt wurde bereits im letzten Jahr geknüpft, als die Niederländer bei den Duisburgern zu Gast waren und sich dort zusammen auf ihre Saison vorbereiteten. Das Team aus Nijverdal schaffte in der abgelaufenen Saison ebenso wie der DSV 98 den Aufstieg von der zweiten in die erste Liga.

Primärziel für das neuformierte DSV-Team wird die Verbesserung im taktischen Bereich und im Zusammenspiel sein. Trainer Bernd Weyer kann dabei auf vier der insgesamt fünf Neuzugänge wie den beiden Torhütern Thomas Hertes und Jörg Otti sowie Sven Wies und Robert Glüder zurückgreifen. Nicht am Turnier teilnehmen werden Neuzugang Marco Worm und Christoph van Bürk (beide verletzt), Guido Niechcial (beruflich verhindert) und Mirko Arntzen (Schiedsrichtereinsatz).

Autor:

Kommentieren