Trainer Falko Götz holt Tabellenführer Hertha BSC Berlin nach dem ersten Sprung an die Spitze seit sechs Jahren wieder auf den Boden zurück.

Hertha BSC: Götz fordert: "Träumereien beenden"

21. September 2006, 15:22 Uhr

Trainer Falko Götz holt Tabellenführer Hertha BSC Berlin nach dem ersten Sprung an die Spitze seit sechs Jahren wieder auf den Boden zurück.

Trainer Falko Götz holt Tabellenführer Hertha BSC Berlin nach dem ersten Sprung an die Spitze seit sechs Jahren wieder auf den Boden zurück. `Es war eine wunderschöne Woche, aber jetzt müssen wir aufhören zu träumen und uns auf ein hartes Stück Arbeit einstellen´, sagte der Coach vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) gegen den FSV Mainz 05. Sein Team hatte in der vergangenen Woche Schalke 04 2:0 besiegt und dadurch erstmals seit dem 2. Dezember 2000 wieder die Tabellenspitze übernommen, dabei aber die Mittelfeldspieler Yildiray Bastürk und Gilberto durch Verletzungen verloren.

Gilberto erlitt gegen Schalke einen Riss der Syndesmose und muss acht Wochen pausieren. Bastürk zog sich einen Außenbandanriss im linken Knie zu und fällt drei Wochen aus. Fraglich ist am Samstag außerdem der Einsatz von Malik Fathi. Der Abwehrspieler musste zu Wochenbeginn am Daumen der linken Hand operiert werden und trägt nun eine Schiene.

Autor:

Kommentieren