Bei den Verbandsmeisterschaften auf den langen Strecken in Uerdingen sammelte der Schwimm-Nachwuchs des SV Bayer Wuppertal fleißig Medaillen. Angeführt von Felix Gasse und Lisa Pohl aus der ersten Trainingsgruppe standen am Ende sechs Jahrgangstitel sowie neun weitere Platzierungen auf dem Podest und ein erster Rang in der offenen Klasse.

Schwimmen: Medaillenregen für Bayer-Nachwuchs

"Haben einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht"

03. Februar 2007, 15:37 Uhr

Bei den Verbandsmeisterschaften auf den langen Strecken in Uerdingen sammelte der Schwimm-Nachwuchs des SV Bayer Wuppertal fleißig Medaillen. Angeführt von Felix Gasse und Lisa Pohl aus der ersten Trainingsgruppe standen am Ende sechs Jahrgangstitel sowie neun weitere Platzierungen auf dem Podest und ein erster Rang in der offenen Klasse.

Neben der reichlichen Medaillenausbeute freute sich Trainerin Nicole Endruschat über durchweg gute Leistungen: „Alle haben sich in Uerdingen sehr gut verkauft. Der Wettkampf hat gezeigt, dass wir im Ausdauerbereich einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht haben.“ Dieses Lob galt sowohl den Athleten, die sonst eher auf den kürzeren Strecken zu Hause sind, als auch den Langstrecken-Spezialisten. „Natürlich konnten die Spezialisten jetzt noch keine Bestzeiten schwimmen. Dieses Ziel sollten sie erst beim Saisonhöhepunkt erreichen. Dennoch waren zum Beispiel Lisa Pohl und Katharina David bereits nah dran an ihren persönlichen Rekorden“, erklärte die SV Bayer-Trainerin.

Wie gut die Zeiten des Duos bereits waren, ließ sich vor allem an ihren Platzierungen in der offenen Klasse ablesen. Während Pohl (Jahrgang 1992) über 400 Meter Lagen die offene Wertung gewann, schwamm sie über 800 Meter Freistil auf Platz zwei dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin David (1993). Ihre Jahrgangswertungen gewannen die beiden jeweils. Nicht zu schlagen in ihrer jeweiligen Altersklasse waren zudem Juliane Wedding (1991) über 400 Meter Lagen, Felix Gasse (1990) über 1500 Meter Freistil und Christian vom Lehn auf der 400 Meter-Lagenstrecke. Für weitere Podestplätze sorgten Maike Kreys, Patrizio Guagliardo, Thomas vom Lehn, Eike Sacks und Daniel Trosin.

Autor:

Kommentieren