Verteidiger Nico Herzig vom Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen hat nicht wie zunächst befürchtet eine Bänderverletzung erlitten.

Aachener Herzig erlitt Fußprellung

14. August 2006, 21:04 Uhr

Verteidiger Nico Herzig vom Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen hat nicht wie zunächst befürchtet eine Bänderverletzung erlitten.

Verteidiger Nico Herzig vom Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen hat nicht wie zunächst befürchtet eine Bänderverletzung erlitten. Eine Kernspintomographie am Montag ergab, dass der Neuzugang bei einem rüden Foul von Stefan Kießling am Samstag in der Partie bei Bayer Leverkusen (0:3) lediglich eine Fußprellung davontrug. Dennoch ist Herzigs Mitwirken beim Heimspiel gegen Schalke 04 am kommenden Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) noch ungewiss.

Autor:

Kommentieren