Der VfB Günnigfeld hat sich für die Rückrunde noch einmal verstärkt. Zum einen ist ab sofort Patrick Sarfo, der aus der vierten belgischen Liga kommt, spielberechtigt.

Günnigfeld: Neues Duo und achtbarer Test

"Generalprobe geglückt"

kru
31. Januar 2007, 21:09 Uhr

Der VfB Günnigfeld hat sich für die Rückrunde noch einmal verstärkt. Zum einen ist ab sofort Patrick Sarfo, der aus der vierten belgischen Liga kommt, spielberechtigt. "Er ist zwar derzeit noch in seiner Heimat, um einige private Probleme zu lösen, aber er wird bald wieder nach Deutschland zurückkehren", gibt Marco Ostermann, Günnigfelds Sportlicher Leiter, "grünes Licht" für die Einsatzberechtigung des Belgiers.

Außerdem wird Veysel Tasci ab der zweiten Serie die Stiefel für den VfB schnüren. Der 19-Jährige war für den Erler SV aktiv, absolvierte zuletzt einige Einheiten bei der SG Wattenscheid 09, konnte sich aber nicht empfehlen und landete somit in Günnigfeld.

Und schon im ersten Einsatz machte er mit einem Treffer beim 2:6 gegen den Oberligisten FC Schalke 04 II (das zweite Tor erzielte Murat Civak) auf sich aufmerksam. "Er hat schon gezeigt, dass er einiges drauf hat", lobt Ostermann den Youngster. Aber nicht nur die neue Offensivkraft ließ "Ostis" Herz höher schlagen, sondern auch das Auftreten der gesamten Mannschaft: "Wenn es uns gelingt, diese Leistung bis zum Sonntag, wenn wir beim TuS Heven ran müssen, zu transportieren, holen wir dort die drei Punkte. Man kann sagen, dass unsere Generalprobe geglückt ist."

Autor: kru

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren