In einem Jahr beim FC Schalke 04 konnte Pierre-Emile Hojberg nicht wirklich überzeugen. Mittlerweile blüht er in der Premier League auf. 

S04

Jüngster Premier-League-Kapitän: Ex-Schalker blüht in England auf

21. Januar 2020, 19:10 Uhr

Foto: dpa

In einem Jahr beim FC Schalke 04 konnte Pierre-Emile Hojberg nicht wirklich überzeugen. Mittlerweile blüht er in der Premier League auf. 

2015 kam Pierre-Emile Hojberg als Leihgabe vom FC Bayern zu Schalke 04. Bleibenden Eindruck hinterließ der Mittelfeldmann nicht. Nach 13 Startelf-Einsätzen (kein Tor) unter dem damaligen Trainer Andre Breitenreiter kehrte er im Sommer darauf zurück nach München und wechselte wenige Tage später zum FC Southampton.

Dort ist Hojberg mittlerweile im defensiven Mittelfeld gesetzt. Seit November 2018 führt er den Klub von der englischen Südküste als Kapitän aufs Feld - im Alter von 24 Jahren ist er noch immer der jüngste Spielführer aller 20 Klubs im englischen Oberhaus. 

Ex-Schalker Hojberg ist stolz auf Kapitänsbinde

„Es ist die größte Anerkennung in meiner Karriere, Kapitän zu sein“, erklärte Hojberg im April in der Süddeutschen Zeitung. „Die Verantwortung lässt mich als Mensch und Spieler wachsen.“

Dabei hatte der Däne, der in der Jugend zum FC Bayern wechselte und 2013 im Alter von 17 Jahren zum jüngsten Bundesliga-Debütanten der Vereinsgeschichte avancierte, auch auf der Insel mit Startschwierigkeiten zu kämpfen.

Hasenhüttl sieht Hojberg als Schlüsselspieler

Nach zwei Spielzeiten zwischen Reservebank und Rasen änderte sich das in der vergangenen Saison. 31 Mal spielte Hojberg von Beginn an, nie kam er per Einwechslung aufs Feld. Vier Treffer und vier Vorlagen gelangen ihm.

Ende 2018 folgte sein vorläufiger Karriere-Höhepunkt: Als sich der bisherige Kapitän Ryan Bertrand verletzte, übernahm Hojberg die Binde. Zudem profitierte der dänische Nationalspieler von der Verpflichtung von Ralph Rasenhüttl als Trainer.

Der Österreicher, zuvor bei RB Leipzig und dem FC Ingolstadt in Deutschland an der Seitenlinie, hält große Stücke auf den aggressiven dänischen Leader. „Pierre ist einer der Typen, um die du ein Team aufbauen kannst. Er ist professionell, arbeitet hart und ist einer unserer Schlüsselspieler“, sagte Hasenhüttl in einem Interview mit dem Southern Daily Echo.

Formkurve zeigt nach oben

Und auch in der laufenden Saison ist Hojberg im zentralen Mittelfeld von Southampton gesetzt. Allerdings durchlebt der Klub schwierige Zeiten, kassierte im Oktober eine 0:9-Rekordpleite gegen Leicester und steckte lange tief in der Abstiegszone.

Mit Siegen gegen Tottenham, Chelsea oder Leicester haben sich die „Saints“ aber zuletzt aus dem Keller herausgearbeitet - mit Hojberg als Anführer.

Alle News zum FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Kommentieren