10.07.2018

SGW

Wattenscheid holt ehemaligen Spieler von RWE und Kray

Foto: Thorsten Tillmann

Die SG Wattenscheid 09 holt einen alten Bekannten zurück ins Ruhrgebiet. Emre Yesilova spielte bereits für den FC Kray und Rot-Weiss Essen in der Regionalliga.

Die SG Wattenscheid ist aktuell in aller Munde. Das Hamburger Start-up "Haalo" will den Verein zum digitalisiertesten Klub weltweit machen und so zurück in den Profi-Fußball führen.

Am späten Dienstagabend schrieb der Klub von der Lohrheide zur Abwechslung mal wieder sportliche Schlagzeilen. Wie die SGW in einer Mitteilung verkündete, wechselt Emre Yesilova von Alemannia Aachen nach Wattenscheid. Der 24-jährige ist auf der Außenbahn zuhause und unterzeichnete einen Einjahresvertrag. Die Eingewöhnung wird dem gebürtigen Bochumer nicht schwer fallen: Er trainierte bereits seit einigen Tagen als Probespieler mit der Mannschaft und konnte seine neuen Teamkameraden so kennenlernen. "Emre ist ein dynamischer Spieler, der flexibel einsetzbar ist und viel Tempo mitbringt", schwärmte Yesilovas neuer Trainer Farat Toku. "Wenn er sich weiterentwickelt, kann er für uns ein ganz wichtiger Spieler werden."

Yesilova, der in der Jugend des VfL Bochums ausgebildet wurde, ist im Ruhrgebiet kein Unbekannter. Nach seiner ersten Seniorenstation bei der TSG Sprockhövel (67 Spiele, 15 Tore, 10 Assists) wechselte er im Sommer 2014 für eineinhalb Jahre zum FC Kray, der damals noch in der Regionalliga kickte. In 43 Einsätzen erzielte er zehn Tore, ehe für die Rückrunde der Spielzeit 2015/16 bei Rot-Weiss Essen anheuerte. Ein Pflichtspiel bestritt er verletzungsbedingt aber nicht. Nach einem weiteren Jahr bei Rot Weiss Ahlen (31 Spiele, sieben Tore, fünf Assists) schloss er sich Alemannia Aachen an, blieb in 22 Einsätzen in der abgelaufenen Saison allerdings torlos.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe hier in meiner Heimat. Ich denke, wir haben ein gutes Team und ich hoffe, dass wir eine sehr gute Saison spielen werden", lässt sich der 24-jährige auf der vereinseigenen Homepage zitieren. Insgesamt ist Yesilova, der mit die Nummer 27 auf dem Rücken tragen wird, der fünfte Wattenscheider Sommer-Zugang. Zuvor verpflichteten die 09er bereits Hervenogi Unzola (Rot-Weiss Essen), Noah Korczowski (FSV Mainz 05 ll), Frederik Lach (VfB Oldenburg) und Julian Popovic (Bayer 04 Leverkusen U19).

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken