Schalke im Fernduell mit Leverkusen

02.06.2018

U17

Schalke im Fernduell mit Leverkusen

Foto: Martin Möller

Die Schalker U17 kann am Sonntag im letzten Ligaspiel gegen Arminia Bielefeld Platz zwei und die damit verbundene Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft perfekt machen.

Die Mannschaft von Trainer Frank Fahrenhorst liefert sich ein Fernduell mit Bayer 04 Leverkusen. Anstoß auf der Sportanlage an der Gesamtschule in Ückendorf ist am Sonntag um 13 Uhr. Die Königsblauen und die Werks-Elf sind punktgleich, Schalke hat aber derzeit das um einen Treffer bessere Torverhältnis. Während die Knappen gegen Arminia Bielefeld antreten, empfängt Leverkusen Preußen Münster.

Schalke ohne Seturski und Gudra
Arminia Bielefeld ist Tabellenachter und hat den Klassenerhalt bereits unter Dach und Fach gebracht. „Die Mannschaft agiert sehr kompakt und es ist eine klare Spielidee erkennbar“, erklärt Fahrenhorst auf Knappenschmiede.de. Neben einer gut organisierten Defensive verfüge die Arminia auch über zwei gute Spitzen, die auf Konter aus seien und eine gewisse Qualität im Eins-gegen-Eins haben.

Fahrenhorst, der ehemalige Nationalspieler, fordert deshalb von seinem Team: „Wir müssen konzentriert und im Verbund agieren und früh Druck ausüben, um Bielefeld gar nicht erst in Spiellaune kommen zu lassen.“ Bis auf die beiden Langzeitverletzten Bjarne Seturski und Mick Gudra kann der Trainer wohl aus dem Vollen schöpfen.

Autor: waz

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken