17.03.2018

Im Old Trafford

Warum Sevilla-Fans Schalke-Schals hochhielten

Foto: Facebook Schalke 04 Fan-Community

Der FC Sevilla ist am Dienstagabend in das Viertelfinale der Champions League eingezogen. Beim 2:1-Sieg in Manchester wurden zahlreiche Schalke-Schals im Gästeblock gesichtet.

Wenn der FC Bayern München im Viertelfinale der Champions League auf den FC Sevilla trifft, dürfte es vor allem in Gelsenkirchen einige deutsche Fußballfans geben, die dem spanischen Vertreter die Daumen halten werden. Denn die Anhänger des FC Sevilla und des FC Schalke 04 pflegen seit rund zwölf Jahren ein sehr freundschaftliches Verhältnis.

Dies war am Dienstagabend im Champions-League-Achtelfinale bei Manchester United zu sehen. Während des 2:1-Sieges im legendären Old Trafford, der das überraschende Weiterkommen der Spanier bedeutete, hielten zahlreiche Fans der Andalusier einen Schalke-Sevilla-Schal in die Luft.

Seit dem tragischen Tod des Sevilla-Spielers Antonio Puerta, der am 25. August 2007 während eines Meisterschaftsspiels gegen den FC Getafe einen Kollaps erlitt und drei Tage später daran verstarb, verbindet beide Klubs auf Fanbasis eine enge Freundschaft. Die Südspanier rechneten es den Anhängern aus dem Ruhrgebiet hoch an, dass sie das Andenken an den verstorbenen spanischen Fußballprofi bis zuletzt hochhielten.

Ein Jahr vor seinem Tod hatte Puerta den Schalker Fans noch Kummer bereitet, als er im Halbfinale des UEFA-Pokals im Rückspiel das entscheidende Tor für den FC Sevilla schoss. Der Mittelfeldspieler traf in der Verlängerung zum 1:0-Sieg für seine Mannschaft. Die Spanier erreichten das Finale und holten sich dort den Titel. Ein Jahr später verteidigten sie diesen, Puerta verwandelte im Finale gegen Espanyol Barcelona den entscheidenden Elfmeter.

Die Schalker Fans erfreuten sich aber schon vor dem Tod Puertas in Sevilla großer Beliebtheit. Nach dem verlorenen Spiel im UEFA-Pokal wurden die S04-Anhänger auf einzigartige Weise verabschiedet. Die Fans der Gastgeber standen vor der Gästekurve und feierten gemeinsam mit den Schalkern.

Dass die Sympathien für den Klub aus dem Ruhrgebiet noch längst nicht erloschen sind, wurde am Dienstag auf der größten Bühne des europäischen Vereinsfußballs eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Der FC Schalke 04 wünschte dem FC Sevilla unmittelbar nach der Viertelfinal-Auslosung am Freitag über seinen spanischen Twitter-Account viel Glück für die Champions-League-Duelle gegen den FC Bayern München. Zudem hoffen die Königsblauen auf ein baldiges Wiedersehen in der Königsklasse.

Die offizielle Antwort des FC Sevilla ließ nicht lange auf sich warten. Bei Twitter schrieben die Spanier: "Vielen Dank, liebe Freunde des FC Schalke 04. Unsere große Geschichte in Europa fing mit euch an, das werden wir niemals vergessen. Setzt euren guten Weg in der Bundesliga fort."

Bezogen auf das Duell mit den Bayern twitterten die Andalusier mit einem dreifachen Augenzwinkern: "Wir werden euch bald kontaktieren, damit ihr uns einen guten Bericht macht."

Autor: Martin Herms

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken