26.02.2018

BL W 10

Niederlage in letzter Minute

Für die SF Bochum-Linden gab es in der Auswärtspartie gegen die TuS Harpen nichts zu holen.

Bochum-Linden verlor mit 1:2. Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer 1:1-Punkteteilung begnügt.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei der TuS Harpen Harkort und Seiling für Vilz und Kovatsch aufliefen, starteten bei Bochum-Linden Bartling, Steffen und Vogel statt Kroki, Secka und Berger.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Anstelle von Nils Steffen war nach Wiederbeginn Haris Abdulahovic für die SF Bochum-Linden im Spiel. Cederic Otto versenkte den Ball in der 57. Minute im Netz von Harpen. 70 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Gastgeber schlägt – bejubelten in der 82. Minute den Treffer von Thomas Jasinski zum 1:1. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Marco Jankowski, der das 2:1 aus Sicht der TuS Harpen perfekt machte (90.). Am Schluss gewann die Harpener gegen Bochum-Linden.

Harpen bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem zehnten Platz. Die TuS Harpen ist seit drei Spielen unbezwungen.

Trotz der Niederlage behält die SF Bochum-Linden den neunten Tabellenplatz. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der Gast die dritte Pleite am Stück. Harpen tritt am kommenden Sonntag beim DJK Adler Riemke an, Bochum-Linden empfängt am selben Tag den BV Herne-Süd.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema