12.11.2017

WL 2

Pfennigstorf trifft – LSV siegt

Lüner SV trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen der Kirchhörder SC davon.

Den großen Hurra-Stil ließ Lünen vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier.

Beim Gastgeber standen diesmal Göke, Fischer und Fofana statt Josch, Reis und Acar auf dem Platz. Auch Kirchhörde veränderte die Startelf und schickte Rammel und Weißkopf für Yüksel und Deiters auf das Feld. Nach den ersten 45 Minuten ging es für den LSV und den KSC ohne Torerfolg in die Kabinen. Gleich nach dem Wiederanpfiff (46.) traf Fabian Pfennigstorf zur Führung von Lüner SV. In Durchgang zwei lief Florian Juka anstelle von Aboubakar Fofana für Lünen auf. Nach der Beendigung des Spiels durch Durica Dzijan (Lippstadt) feierte die Lüner einen dreifachen Punktgewinn gegen den Kirchhörder SC.

Der LSV behauptet nach dem Erfolg über Kirchhörde den fünften Tabellenplatz.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den KSC, sodass man lediglich sieben Punkte holte. Der Gast kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile acht zusammen hat. Ansonsten stehen noch drei Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Die Kirchhörder fällt nach der Pleite auf den 15. Tabellenplatz und steht somit auf einem direkten Abstiegsrang. Kommende Woche tritt Lüner SV bei der Spvgg Erkenschwick an (Sonntag, 14:30 Uhr), parallel genießt der Kirchhörder SC Heimrecht gegen den DJK TuS Hordel.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken