24.06.2013

MSV Duisburg

Lizenz muss bis Mittwoch sicher sein

Wenige Tage nach dem Zweitliga-Aus für den MSV Duisburg hat der personelle Aderlass in dem Maße begonnen, dass die Verantwortlichen auch eingeplant hatten.

Goran Sukalo (Greuther Fürth), Timo Perthel (Eintracht Braunschweig), Felix Wiedwald (Eintracht Frankfurt), Dustim Bomheuer (Fortuna Düsseldorf) und Sören Brandy (Union Berlin) haben den Verein verlassen. Es werden noch weitere Spieler folgen. Doch viel wichtiger ist die Frage, ob der MSV es schafft, die 3. Liga zu stemmen. RS unterhielt sich mit Duisburgs neuem Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Marbach über die viele Arbeit in den letzten Tagen.

Jürgen Marbach, die Lizenzverweigerung ist nun fünf Tage her. Wie groß sehen Sie derzeit die Chancen, dass es die Lizenz für die 3. Liga gibt?
Ich möchte das nicht in Prozent äußern. Allerdings nur aus reinem Aberglaube, denn vor der Entscheidung am letzten Mittwoch habe ich das getan. Ich will nur soviel sagen: Ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Ich hatte noch am Sonntag ein sehr gutes Gespräch mit Walter Hellmich. Alle Parteien sind auf dem Weg zu einer Lösung nicht mehr weit auseinander. Allerdings ist das alles sehr komplex. Es gibt verschiedene Blöcke, dazu die Stadionfrage. Und potentielle Geldgeber wollen auch wissen, wie unsere Pläne für die nächsten drei Jahre aussehen. Da haben wir etwas ausgearbeitet, das wir allen Beteiligten präsentieren werden.

[video]rstv,10097[/video]
Wie sieht es bei der Stadionfrage aus?
Wir brauchen eine generelle Lösung, denn an einem Sterben auf Raten habe ich keinen Spaß. Wir müssen das Stadion in Liga drei mietfrei bekommen.

Bis wann muss das Konzept für die 3. Liga stehen?
Spätestens bis Mittwoch, dann wollen wir an die Öffentlichkeit gehen. Am Dienstag tagt der Aufsichtsrat. Der Zeitraum bis zum 5. Juli gilt für uns nicht, denn wenn wir bis dahin brauchen, ist die Mannschaft aufgelöst. Wir müssen bis zum Dienstagabend sicherstellen, dass wir an einem Punkt sind, an dem wir sagen, wir haben das Geld zusammen und schaffen die Lizenzierung. Danach können wir hoffentlich zum sportlichen Teil übergehen.

[gallery]3476,0[/gallery]
Ein gutes Stichwort. Am Samstag gab es ein langes Meeting mit Sportdirektor Ivo Grlic. Wie sehen Sie die Chance, ihn weiter an den MSV binden zu können?
Sagen wir mal so. Wir beide ziehen an einem Strang, es waren sehr gute Gespräche und wir arbeiten super zusammen. Er ist ein Glücksgriff für den MSV und wird sicher mal ein großer Manager. Ich hoffe, dass wir ihn halten können. Zumal er hier mit seinem Haus und seiner Familie sehr verwurzelt ist.

Und was ist mit Coach Kosta Runjaic?
Es ist legitim, dass er sich seine Entscheidung noch etwas offen lässt. Denn er weiß noch nicht, welchen Etat wir ihm zur Verfügung stellen können, wenn wir die dritte Liga packen. Bisher ist nur klar, dass mit dem, was wir derzeit planen, nicht an einen Aufstieg denken können. Daher ist Punkt eins, dass wir die Lizenz bekommen. Danach schauen wir, was wir zusätzlich vielleicht noch locker machen können.

Gab es denn schon Gespräche mit den ersten Spielern?
Ich habe mit keinem gesprochen, das gehört aber auch nicht zu meinem Aufgaben. Trotzdem bin ich mit Ivo den Kader durchgegangen, er hat auch schon kurze Gespräche mit einigen Spielern geführt. Eins ist mir aber ganz wichtig.

Und was?
Wir haben hier zuletzt ein sehr gutes Miteinander gehabt, die Spieler vertrauen den Verantwortlichen. Daher werden wir nicht schauspielern und völlig offen sein, was wir machen können und was nicht. Jeder Spieler wird genau wissen, woran er bei uns ist.

Was passiert, wenn Sie am Dienstag oder Mittwoch sicher sind, dass Sie alles zusammen haben für die Lizenz?
Dann werden wir so schnell, wie es geht, den Dauerkartenverkauf starten. Denn wir brauchen schnell Liquidität. Und 100 mehr verkaufte Dauerkarten helfen uns als Hebel bei den Gesprächen mit den Sponsoren. Wenn die hören, dass wir eventuell genau so viele Dauerkarten absetzen wie in Liga zwei, erleichtert uns das die Arbeit ungemein.

Autor: Christian Brausch

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken