Klage gegen Rapper

Götze geht gegen Beleidigungen vor

13. Juni 2013, 13:41 Uhr

Ein Anit-Götze-Song könnte einer Gruppe Dortmunder Rapper teuer zu stehen kommen: Mario Götze hat rechtliche Schritte eingeleitet und fordert Schadensersatz.

"Du bist nur ein Lügner, Mario, dir ist nur der Schein heilig" oder "Du tauschst Echte Liebe gegen Mia san mia von einem scheiß Verein". Das sind noch zwei der freundlicheren Zeilen, mit denen das Rapper-Trio "Kopfnussmusik" in einem Anti-Götze-Song mit dem Wechsel des 21-Jährigen von Borussia Dortmund zum FC Bayern abrechnet. Weil das Lied nach Ansicht des Fußballers eindeutig zu weit geht, hat Götze nun rechtliche Schritte eingeleitet und droht der Gruppe über seinen Anwalt mit Schadensersatzansprüchen.

Unterlassungsklage gegen Song und T-Shirts

In dem auf youtube veröffentlichen Song lassen die Rapper ihren Emotionen freien Lauf, beleidigen Götze mit derben Worten und greifen auch Uli Hoeneß und einige Bayern-Spieler, insbesondere Manuel Neuer, an. Über den ehemaligen Schalker und Götze heißt es beispielsweise: "Ihr könntet Brüder sein, bei eurer scheiß Persönlichkeit" oder "Du (Mario Götze, Anm. d. Red.) bist 'ne geldgeile Bitch wie der Manuel Neuer."

Götzes Anwalt will nun mit einer Unterlassungsklage dafür sorgen, dass das Lied nicht weiter verbreitet wird. Zudem soll der Verkauf von T-Shirts, auf denen das Konterfei von Götze mit der Aufschrift "Die Mario-nette" zu sehen ist, verboten werden.

Rapper-Trio hofft auf Milderung

"Kopfnussmusik" scheint von der erregten Aufmerksamkeit überrascht worden zu sein, möchte sich für den Song aber offenbar nicht entschuldigen. Stattdessen sammeln Unterstützer der Gruppe nun Geld, um die möglichen Kosten, die entstehen, tragen zu können. Die Facebook-Gruppe "PRO KOPFNUSSMUSIK - Wir stehen zu M.I.K.I, Reece und Akkord One!", auf der zu Spenden für das Trio aufgerufen wird, hatte am Donnerstagmittag rund 290 Mitglieder.

Die Gruppe selbst hofft nun, zumindest nicht die ursprünglich angedrohten 100.000 Euro zahlen zu müssen. "Wir warten momentan auf die Antwort von Marios Anwalt. Kann definitiv sehr teuer werden wenn der Anwalt stur bleibt und sich auf unsere Milderungen nicht einlässt. Eine Geldstrafe wird es geben. Der Streitwert ist auf 70.000 Euro gesetzt", heißt es in einer Meldung der Gruppe.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren