VfL: Talent im Anflug

Kopplin kommt vom FC Bayern

12. Juni 2010, 13:20 Uhr

Der VfL Bochum wird in den nächsten Stunden die Verpflichtung von Björn Kopplin (21) aus der Drittliga-Mannschaft des FC Bayern München bekannt geben.

Damit arbeitet der Klub weiter kontinuierlich an seinem Ziel Wiederaufstieg. Der Außenverteidiger, der sowohl auf der rechten als auch auf der linken Abwehrseite eingesetzt werden kann, hat nach RS-Informationen einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Kopplin gegenüber RS: "Ich habe eine sehr hohe Meinung vom VfL Bochum und von Trainer Friedhelm Funkel. Deshalb habe ich mich auch schnell für den VfL entschieden."

Der 21-Jährige hat eine durchaus sehenswerte Vita. Mit 15 Jahren wechselte er von Union Berlin ins Jugendinternat des FC Bayern München. Schnell wurde er auch eine feste Größe beim DFB. Bei der U17-EM war er Kapitän, als man im Halbfinale am späteren Sieger Russland scheiterte. Mit der U19 wurde er Europameister nach einem Endspielsieg gegen Italien und auch bei der U20-WM trug er das Trikot des DFB.

In den letzten beiden Jahren spielte er im Regionalliga-Team des FC Bayern und sieht jetzt, nachdem sein Vertrag beim FCB ausgelaufen ist, seine Chance mit dem VfL Bochum den nächsten Schritt zu machen. "Natürlich wollen wir in der Liga angreifen und aufsteigen", betont der Verteidiger.

Kopplin war in den letzten Monaten regelmäßig vom VfL beobachtet worden und überzeugte die Scouts des Vereins. Hinzu kam, dass Hermann Gerland den VfL auf das Talent aufmerksam gemacht hat. Damit setzen die Bochumer die Verjüngung der Mannschaft weiter fort und die Rechtsverteidiger Marc Pfertzel und Matias Concha, dem bereits Wechselabsichten nachgesagt werden, jetzt auch personell unter Druck.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren