Startseite » Fußball » Verbandsliga

Hombrucher SV
Habibovic hört zum Saisonende auf

Hombrucher SV: Habibovic hört zum Saisonende auf

In Hombruch wurde alles versucht um Samir Habibovic über die aktuelle Saison hinaus zu halten. Jetzt hat sich der Coach aber doch zum Rücktritt entschieden.

Der Abstieg aus der Westfalenliga Staffel 2 scheint bei sechs Punkten Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz unvermeidbar. Mit Danny Baron, Daniel Engel, Sefa Secgel, Eduardo Cusano, Mohamed Lmcademali und Torhüter Andreas Braun haben trotzdem gleich sechs Spieler ihre Zusage für die kommende Saison - unabhängig der Ligazugehörigkeit - gegeben. Dass sie dabei nicht mehr von Habibovic trainiert werden, dürfte für die Akteure eine Überraschung sein. "Ich brauche eine Auszeit vom Fußball. Momentan bin ich einfach nur leer", begründet Habibovic seinen Rücktritt. Einfach hat sich der scheidende Coach die Entscheidung nicht gemacht: "Der Vorstand hat alles probiert mich noch umzustimmen. Doch es geht einfach nicht mehr. Ich brauche mal Abstand vom Fußball. Wie lange die Pause sein wird, das weiß ich selbst noch nicht."

Nachfolger stehen schon fest

Durch den Rücktritt von Habibovic müssen gleich zwei Ämter bei den Hombruchern neu besetzt werden. Habibovic war Sportlicher Leiter und Trainer der ersten Mannschaft zugleich. Den Posten des Sportlichen Leiters wird der A-Jugend-Trainer Uwe Kallenbach übernehmen. Die Geschicke an der Seitenlinie in Hombruch leitet in der neuen Saison Habibovics bisheriger 'Co' Sead Sabotic. "Sead ist der Wunschkandidat für den Posten. Ich habe den Vorstand selbst bei der Suche für einen Nachfolger unterstützt - Sead ist die Idealbesetzung", gibt Habibovic seinem Nachfolger gleich eine Menge Vorschusslorbeeren mit auf den Weg.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.