Startseite » Fußball » Regionalliga

Rot Weiss Ahlen
Absturz nach Fabel-Start - jetzt mit letztem Aufgebot gegen Schalke II

(1) Kommentar
Rot Weiss Ahlen: Absturz nach Fabel-Start - jetzt mit letztem Aufgebot gegen Schalke II
Foto: Thorsten Tillmann

Rot Weiss Ahlen muss in der Regionalliga aufpassen, dass die Mannschaft nach einem tollen Start nicht durchgereicht wird.

Rot Weiss Ahlen legte einen fabelhaften Start in die Saison in der Regionalliga West hin. Drei Spiele, sieben Punkte, die SG Wattenscheid wurde fulminant mit 8:0 besiegt.

Doch danach drehte sich der Wind. Es folgten acht Spiele, von denen nur noch eines gewonnen werden konnte. Zuletzt gab es immerhin ein Remis gegen den Zweiten SV Rödinghausen.

Die Konsequenz der Talfahrt: Nur das Torverhältnis rettet Ahlen noch vor dem ersten Abstiegsplatz, den aktuell der 1. FC Bocholt inne hat.

Und mit Blick auf die lange Liste der Ausfälle macht das Programm der kommenden Wochen auch keinen Mut. Es geht gegen den Dritten (Schalke II), den Fünften (Kaan-Marienborn) und den Vierten (Rot-Weiß Oberhausen).

Rot Weiss Ahlen: Mindestens sieben Ausfälle gegen Schalke II

Und das gefühlt mit den letzten Aufgebot. Denn wie die Ahlener bekanntgaben, fehlen derzeit gleich sieben Akteure. Via Facebook gab Ahlen bekannt: "Nachdem mit Kevin Kahlert, Nico Hecker und Pascal Itter gleich drei Spieler langzeitverletzt ausfallen, gibt es einige Spieler, die nun auch nicht einsatzfähig sind. Elmar Skrijelj plagt sich seit Wochen mit einer Mandelentzündung herum und wurde unter der Woche operiert. Mike Pihl hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und wird noch einige Zeit ausfallen. Leonardo Marino laboriert an einer Sprunggelenksverletzung und trainiert im Moment nur im Rehasportmodus. Bei Neuzugang Sören Jankhöfer wurde eine Verletzung im Knie festgestellt und er wird konservativ behandelt, so dass ein Einsatz in der nächsten Zeit nicht zu erwarten ist."

Kleiner Hoffnungsschimmer: Hüseyin Bulut, Gerrit Kaiser und Bajrush Osmani sind nach ihren Blessuren wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ihr Einsatz am Samstag (15. Oktober, 14 Uhr) beim FC Schalke II ist noch offen.

Und das gegen eine königsblaue U23, die zuletzt vier Partien in Serie gewann, unter anderem gegen den Wuppertaler SV und Rot-Weiß Oberhausen.

(1) Kommentar

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 1. FC Düren 18 7 1 10 22:33 -11 22
14 1. FC Köln II 18 5 5 8 27:36 -9 20
15 Rot Weiss Ahlen 17 5 4 8 28:34 -6 19
16 1. FC Bocholt 17 5 4 8 27:40 -13 19
17 SG Wattenscheid 09 18 4 3 11 25:47 -22 15
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 SV Lippstadt 08 9 4 2 3 17:15 2 14
10 1. FC Köln II 9 4 2 3 16:15 1 14
11 Rot Weiss Ahlen 10 3 3 4 20:15 5 12
12 1. FC Düren 8 4 0 4 11:11 0 12
13 SG Wattenscheid 09 10 3 2 5 15:21 -6 11
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 SC Wiedenbrück 8 1 4 3 10:12 -2 7
14 Rot-Weiß Oberhausen 9 1 4 4 12:20 -8 7
15 Rot Weiss Ahlen 7 2 1 4 8:19 -11 7
16 1. FC Köln II 9 1 3 5 11:21 -10 6
17 SG Wattenscheid 09 8 1 1 6 10:26 -16 4

Transfers

Rot Weiss Ahlen

Rot Weiss Ahlen

17 H
SC Preußen Münster Logo
SC Preußen Münster
Samstag, 19.11.2022 14:00 Uhr
0:3 (-:-)
18 H
Wuppertaler SV Logo
Wuppertaler SV
Samstag, 26.11.2022 14:00 Uhr
-:- abgesagt
19 A
SC Fortuna Köln Logo
SC Fortuna Köln
Freitag, 02.12.2022 19:30 Uhr
-:- (-:-)
17 H
SC Preußen Münster Logo
SC Preußen Münster
Samstag, 19.11.2022 14:00 Uhr
0:3 (-:-)
18 H
Wuppertaler SV Logo
Wuppertaler SV
Samstag, 26.11.2022 14:00 Uhr
-:- abgesagt
19 A
SC Fortuna Köln Logo
SC Fortuna Köln
Freitag, 02.12.2022 19:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot Weiss Ahlen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 85 1,0
2 16 2,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 42 2,0
2 16 2,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

PreußenTom 2022-10-13 07:28:20 Uhr
Nach dem fulminanten 8:0-Sieg gegen die SG Wattenscheid nahm der Trainer der Rot Weißen den Mund mal so richtig voll. Man wolle oben dran bleiben und strebe nach Höheren. Das mag jetzt zwar keine wörtliche Wiedergabe sein, aber inhaltlich äußerte er sich in diese Richtung.
So ein bisschen fallen ihm seine Worte nun vor die Füße. Ja es mag Gründe geben, dass die Spiele nicht mehr gewonnen werden. Dazu zählt sicherlich auch eine längere Verletztenliste. Aber die haben andere Vereine auch. In dieser für Ahlen sicherlich unschönen Misere zeigt sich eines dann doch sehr deutlich. Wer oben angreifen und mitspielen will, braucht dafür auch einen ausgeglichenen Kader in der Breite. Dafür ist aber in Ahlen überhaupt kein Geld da. Fallen dann Leistungsträger längerfristig aus, kann das der Kader nicht mehr auffangen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.