Startseite » Fußball » Regionalliga

Nach 4:0-Sieg
Darum ärgerte sich RWO-Trainer Terranova dennoch

(4) Kommentare
Nach 4:0-Sieg: Darum ärgerte sich RWO-Trainer Terranova dennoch
Foto: Micha Korb

In der Regionalliga-West hat Rot-Weiß Oberhausen beim 4:0-Sieg über RW Ahlen erneut seine Heimstärke demonstriert – vor allem Stürmer Sven Kreyer konnte überzeugen.

Auch im sechsten Heimspiel in der aktuellen Spielzeit der Regionalliga West konnte Rot-Weiß Oberhausen punkten. Mit einem dominanten 4:0-Sieg triumphierte die Mannschaft von Trainer Mike Terranova gegen Rot Weiss Ahlen. RWO-Coach Terranova war nach dem Abpfiff hochzufrieden mit der Leistung seiner Truppe: „Wir haben sehr gut gespielt, wobei es am Ende ärgerlich ist, dass wir nicht noch das fünfte oder sechste Tor erzielt haben.“

Die 2047 Zuschauer im Stadion Niederrhein sahen zunächst eine erste Hälfte, in der beide Teams zu Großchancen kamen. Nachdem Sven Kreyer allerdings zeitnah nach Wiederanpfiff das zwischenzeitliche 2:0 (50. Minute) für die Oberhausener per Foulelfmeter erzielte, nahm RWO das Heft in die Hand. „Wir hatten dann das Spielglück“, meint Terranova. „So ein zweites Tor beflügelt einen und nach dem dritten Tor fiel uns vieles einfacher.“

RWO: Heekeren - Winter, Öztürk, Klaß, Fassnacht - Holthaus (80. Lenges), Propheter, Bulut (63. Rexha) - Oubeyapwa, Kreyer (78. Boesen), Heinz (75. Dorow). Bank: Benz, Stappmann, Dorow, Buckmaier, Odenthal, Rexha, Lenges, Boesen, Erat. Ahlen: Szczepankiewicz - Eickhoff, Kahlert (78. Das), Francis, Pihl - Ivan, Wiesweg (80. Groothusen), Ioannidis, Mamutovic (80. Lindner) - Marzullo (45. Mai), Holldack. Bank: Temin, Lindner, Twardzik, Osmani, Mai, Schmitz, Groothuisen, Anan, Das. Schiedsrichter: Florian Exner. Tore: 1:0 Kreyer (32.), 2:0 Kreyer (50.). Kreyer (55.), 4:0 Heinz (60.) Gelbe Karten: - Ivan. Zuschauer: 2047.

Zwar wurde Ahlen vor allem im zweiten Abschnitt phasenweise an die Wand gespielt. Dennoch hatte Trainer Andreas Zimmermann ein für ihn zufriedenstellendes Spiel gesehen: „Da, wo wir spielen, gibt es Spektakel. Das war ein richtig gutes Regionalliga-Spiel. Meine Jungs haben viel investiert und Vollgas gegeben. Hintenraus wurde uns aber der Zahn gezogen und wir haben sogar Glück, nur mit einem 0:4 nach Hause zu fahren. Ich bin trotzdem stolz auf meine Mannschaft.“

Kreyer leitet mit Hattrick den Sieg ein

Einen großen Anteil am RWO-Heimsieg hatte Stürmer Sven Kreyer, der mit seinem Hattrick schon in der 55. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Er erinnert sich an seinen letzten Hattrick: „Das war damals noch für den VfL Bochum, ebenfalls in der Regionalliga. Einmal gegen Lippstadt und auch gegen Siegen." Generell war der drei-Tore-Mann glücklich über die Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben fußballerisch einen sehr großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Letztendlich muss man Ahlen erst einmal 4:0 schlagen. Das war sehr überzeugend von uns und unterstreicht unsere gute Form. So wollen wir weitermachen.“

Das können die Kleeblätter dann bereits am Dienstag im Niederrheinpokal-Spiel gegen den Landesligisten Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf. Darauf folgt das Top-Spiel in der Regionalliga West, wenn die Oberhausener am kommenden Wochenende das Derby bei Rot-Weiss Essen spielen.

(4) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

MonteVesko 2021-09-25 18:02:01 Uhr
zur info: Ein Hattrick ist es, wenn man Drei Tore in einer Halbzeit erziehlt.
PepAncelotti 2021-09-25 18:07:56 Uhr
3 Tore in einer Halbzeit ist ein lupenreiner Hattrick.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-25 18:13:45 Uhr
Ich bin zufrieden.
3kzwe
Düssel-Eddy 2021-09-25 18:34:12 Uhr
Tja, monte vesko, was soll man dazu sagen, wenn ein Redakteur einer Sportzeitung von Fußball keine Ahnung hat

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.