Startseite » Fußball » Regionalliga

RWO-Präsident über Zuschauerzahlen
"Das finde ich echt zum Kotzen"

(48) Kommentare
RWO-Präsident über Zuschauerzahlen: "Das finde ich echt zum Kotzen"
Foto: Micha Korb

In der Regionalliga West hat RWO einen tollen Saisonstart hingelegt und mischt oben mit. Doch das Zuschauerinteresse ist gering. Das ärgert den Präsidenten.

16 Punkte aus sieben Spielen: Solch eine Ausbeute konnte Rot-Weiß Oberhausen schon lange nicht mehr nach einem Saisonstart vorweisen. Am Samstag (14 Uhr, RevierSport-Liveticker) steht gegen Rot Weiss Ahlen das dritte RWO-Heimspiel in Serie an. Mit einem weiteren Dreier könnten die Kleeblätter sich noch vor dem Topspiel am übernächsten Spieltag bei Rot-Weiss Essen so richtig oben festsetzen.

Darauf hofft auch RWO-Präsident Hajo Sommers. "Wir haben es uns genau so vorgestellt, wie es aktuell läuft. Manchmal gehen Pläne nicht auf. Aber unser Plan war so gut, dass er aufgegangen ist, was den Saisonstart betrifft", erklärt er und fährt fort: "Die Mannschaft haben wir in der Spitze und Breite gut verstärkt. In wenigen Wochen sind die Jungs zu einer echten Mannschaft geworden, dass war in Oberhausen nicht immer der Fall. Das gefällt mir aktuell richtig gut."

Ich sage es Ihnen offen und ehrlich. Das finde ich echt zum Kotzen! Ich kann es nicht nachvollziehen, warum unsere Zahlen nicht einmal stagnieren, sondern rückläufig sind. Das geht nicht in meine Birne. Die Mannschaft spielt guten und erfolgreichen Fußball und die Leute bleiben weg.

Hajo Sommers

Was Sommers aber überhaupt nicht gefällt, sind die Zuschauerzahlen im Stadion Niederrhein. 2934 gegen Uerdingen (6:0), 2167 gegen Gladbach II (3:2), 2127 gegen Köln II (1:0), 1741 gegen Wegberg-Beeck (0:0) und 1676 gegen Rödinghausen (3:1).

RWO hat mit 2600 Fans kalkuliert - aktuelles Minus: 10.000 bis 15.000 Euro pro Heimspiel

Dabei hat RWO vor der Saison mit einem Schnitt von 2600 Besuchern pro Heimpartie kalkuliert. Laut Sommers machen die Oberhausener aktuell ein minus von 10.000 bis 15.000 Euro pro Heimspiel.

Hajo Sommers: "Ich sage es Ihnen offen und ehrlich: Das finde ich echt zum Kotzen! Ich kann es nicht nachvollziehen, warum unsere Zahlen nicht einmal stagnieren, sondern rückläufig sind. Das geht nicht in meine Birne. Die Mannschaft spielt guten und erfolgreichen Fußball und die Leute bleiben weg. Gegen Uerdingen war es eine gute Kulisse. Aber klar: Da waren auch 400, 500 Krefelder im Stadion. Aktuell haben wir Schwierigkeiten an der 2000er Marke zu kratzen. Ich kann nur an alle Oberhausener appellieren: 'Kommt zu uns ins Stadion und unterstützt die Mannschaft. Das haben sich die Jungs verdient.'"

Wenn ich auswärts mitfahre, dann läuft es meistens nicht. Wie in dieser Saison in Wiedenbrück, als wir 0:1 verloren haben. Eigentlich habe ich ein Auswärtsfahrverbot. Vielleicht laden mich ja Marcus Uhlig und Jörn Nowak auf einige Bier in Essen ein. Dann hat RWE wohl auch eine gute Chance uns zu besiegen.

Hajo Sommers über seinen Besuch beim RWE-Spiel

Die nächste Gelegenheit, dem Appell des Präsidenten zu folgen, haben die Oberhausener Fußballfans schon am Samstag, wenn Rot Weiss Ahlen zu Gast ist. Für Sommers ist es das schwierigere Spiel als das darauffolgende Derby in Essen. "Gegen Ahlen brauchen wir die Unterstützung. In Essen werden wir die 900 Karten schon absetzen und den Block füllen. Das ist ein Selbstläufer. Aber gegen Ahlen wird es hart. Da hat Andreas Zimmermann eine leidenschaftliche, kampfstarke Mannschaft entwickelt. Die muss man erst einmal knacken. Mit Hilfe der Fans wäre es ein wenig einfacher. In Essen wird dann eher Fußball gespielt als gekämpft, das liegt uns. Da mache ich mir weniger Sorgen", sagt Sommers.

Interessant: Sommers weiß noch nicht, ob er dem Duell an der Hafenstraße bewohnen wird. "Wenn ich auswärts mitfahre, dann läuft es meistens nicht. Wie in dieser Saison in Wiedenbrück, als wir 0:1 verloren haben. Eigentlich habe ich ein Auswärtsfahrverbot. Vielleicht laden mich ja Marcus Uhlig und Jörn Nowak auf einige Bier in Essen ein. Dann hat RWE wohl auch eine gute Chance uns zu besiegen", scherzt Sommers.

RWE - RWO: Wagner ist stolz, Kaya stocksauer
(48) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 SC Preußen Münster 13 7 4 2 25:12 13 25
5 1. FC Köln II 12 7 1 4 30:18 12 22
6 Rot-Weiß Oberhausen 12 6 4 2 21:9 12 22
7 SC Wiedenbrück 12 6 4 2 15:8 7 22
8 Fortuna Düsseldorf II 12 6 3 3 24:15 9 21
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiß Oberhausen 8 5 2 1 16:5 11 17
2 SC Wiedenbrück 7 4 3 0 11:4 7 15
3 SC Fortuna Köln 6 4 2 0 11:5 6 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 Bonner SC 5 2 0 3 9:9 0 6
14 Alemannia Aachen 7 1 3 3 6:8 -2 6
15 Rot-Weiß Oberhausen 4 1 2 1 5:4 1 5
16 VfB Homberg 7 1 1 5 2:14 -12 4
17 FC Wegberg-Beeck 7 0 3 4 6:13 -7 3

Transfers

Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiß Oberhausen

13 H
SC Fortuna Köln
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
0:2 (-:-)
06 A
VfL Sportfreunde Lotte
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Fortuna Düsseldorf II
Sonntag, 31.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
13 H
SC Fortuna Köln
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
0:2 (-:-)
06 A
VfL Sportfreunde Lotte
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Fortuna Düsseldorf II
Sonntag, 31.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiß Oberhausen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 120 0,7
2 3 172 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 100 0,9
2 3 125 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 180 0,5
2 1 150 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

DuschönerRWE 2021-09-22 11:50:53 Uhr
Ehrliche Einschätzung von Hajo. Wie habe ich es vor kurzer Zeit geschrieben, RWE ist in und RWO stagniert (und selbst das war noch übertrieben).
Underdog73 2021-09-22 12:01:55 Uhr
Ehrlich und zutreffend die Aussage.Wie fast immer...
Anton Leopold 2021-09-22 12:41:46 Uhr
Kürzlich schrieb hier ein Oberhausener zur Erklärung,

- dass es in OB so viele attraktive Freizeitaktivitäten gäbe, sodass RWO unheimlich viel Konkurrenz hätte, um um die Gunst der Zuschauer zu buhlen

- dass es in Essen ausschließlich RWE gäbe und deshalb die Leute dahin gingen.

Ich weiß nicht, ob das ernst gemeint war oder Satire sein sollte.

Aber vielleicht ist ja an der ersten Analyse etwas dran. Vielleicht ist OB mit seinem enorm hohen Gewerbesteuerhebesatz mittlerweile so attraktiv geworden, dass die Leute einfach keine Zeit mehr für RWO haben.

Frage an die Oberhausener: Kann das wirklich wahr sein? Lebt ihr in einer neuen Art Paradies der Unterhaltung?
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-22 12:49:31 Uhr
Krysi, mein Freund.
Was ist der Plan hinter diesem Bericht, in dem die Fanzine so häufig den vollständigen Namen des unbeteiligen Nachbarverein unterbrachte ?

Da von den > 10.000 DK Ownern, Hools, Fans, RS usern des RWEs lediglich 200 Nasen die weite Reisestrapaze zu SV Lippstadt 08 auf sich nehmen dürfen, könnten die Unterbeschäftigten, nach RS Plan, sich mit den gleichnamigen, nur ohne Minus, aus Ahlen verbünden.

So sehen dann 9800 RWEsler in der lauschigen EK des SNR auf der Emscherbachinsel den zukünftigen Spielpartner des DM aus der Mitte des letzten Jahrhunderts.

Denn zum anschließenden Heimspiel vs. Underdog schaffen es ja, lt. RS, wieder nur < 9000 Eßener.

Ich finde, ein guter Plan von einwozi.
Echt.Ehrlich
qysa2
tp6fu
faselhase07 2021-09-22 12:53:58 Uhr
Naja, bis auf das Spiel gegen Uerdingen waren auch keine attraktiven Partien dabei.

Denke mit den Highlights wird’s auch bei Euch etwas voller.

Was mich gerade irritiert ist, wieso hat der RWO denn am Wochenende sein 6. Heimspiel in der 8. Begegnung? Verstehe ich nicht so ganz. Ist auch von den Einnahmen nicht so ganz fair anderen gegenüber, oder?

Und nein, das frage ich nicht aufgrund meiner Vereinszugehörigkeit, sondern einfach, weil es mich enorm wundert.
faselhase07 2021-09-22 12:55:37 Uhr
Nicht bloß finanziell, sondern auch sportlich ein Vorteil.
Gennaro Gattuso 2021-09-22 13:24:04 Uhr
Dafür haben sie dann in der Rückrunde entsprechend viele Auswärtsspiele auszutragen. Gleicht sich alles wieder aus. Ist eh alles wurscht, wir als auch der RWO werden die Begegnungen am Samstag erfolgreich bestreiten und dann kommt es am 02.10 zum Showdown. Natürlich mit einem ungefährdeten 3:1 Sieg für den glorreichen RWE!
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-22 13:24:50 Uhr
Weil in Ostwestphalen Küchenmeße ist.
Da wird jeder Parkplatz gebraucht.
Deshalb sind die Rödinghausener Schreinergesellen lieber erst im Westen angetreten, nur mit dem nötigsten Personal und ohne Gästekarten zu zerreißen, um 3 Punkte abzuliefern.
aqykk.
sqykk.
TSV1860M 2021-09-22 13:24:56 Uhr
Irgendwie habe ich noch die Zahlen vom Sommer im Kopf in einem Bericht bei RS - da teilte er mit, dass er keine 10.000 Zuschauer ins Stadion lasse könne. Da hat man schon gelacht - wann waren in OB mal 10.000 oder 5.000 im Stadion???? Der Sommer ist ein Träumer - geht gar nicht - nur dummes Gerede vom Sommer - der geht echt gar nicht mehr.
Platzwart_sein_sohn 2021-09-22 13:38:02 Uhr
Es fehlen zum kalkulierten Ziel bei den 5 den Heimspielen 2256 Zuschauer.

Herr Sommer bitte legen Sie die Zahlen Ihres Streams offen damit wir weiter rechnen können. Ansonsten würde ich sagen das die Aussage nicht der Wahrheit entspricht.
moers47441 2021-09-22 13:53:00 Uhr
Oberhausen ist zum einen keine Sportstadt und zum anderen war RWO nie der große Publikumsmagnet. Mit 2600 zu kalkulieren, unter den bekannten Problemen und der Ungewissheit wie es während der Pandemie läuft, halte ich für einen kaufmännischen Blindflug, den der gute Hajo fast im Alleingang zu verantworten hat. Kann er natürlich wie immer auf andere schieben, wenn es nicht läuft, aber es ist halt ausgelutschtes Mimimi, welches auch vielen Oberhausenern auf die Eier geht. Er soll also lieber leiser heulen.
DuschönerRWE 2021-09-22 14:19:18 Uhr
Da bin ich tatsächlich einer Meinung mit moers. Die angesetzte Kalkulation ist m. E. auch sehr optimistisch gerechnet.
faselhase07 2021-09-22 14:33:20 Uhr
mein Kommentar mit den 6 zu 2 Heimspielen hat sich durch das getauschte Heimrecht gg. Rödinghausen und den Ausfall bei Tante Lotte erledigt.
Oldschool 2021-09-22 14:51:55 Uhr
In der Gesamtabrechnung, wenn die Essener, Aachener, Münsteraner und Wuppertaler auch alle da waren, könnte er ja mit den 2600 am Ende recht behalten.
BOT-S04 2021-09-22 14:53:09 Uhr
Ich schau mir gerne, wie schon öfters erwähnt, die Regionalliga mit den Traditionsvereinen sowie dem Fußball den ich lieben gelernt habe an.

RWO bietet aber den Stream an, habe mich z.B. tatsächlich vor 2 Wochen für den Stream und gegen das Stadion entschieden, da ich ein wenig am kränkeln war. Ohne Stream wäre ich aber ins Stadion gedackelt.

Vielleicht sollte RWO auch diese Zahlen noch offenlegen. Da muss doch am Ende auch was hängen bleiben, hoffentlich.

Gefühlt waren aber auch noch nicht alle "Supporter" wieder dabei, oder täusche ich mich da? Aber ich glaube das wird schon. RWO hat die 2.500-3.000 die immer kommen. Ich denke auch bei RWO gibts es genug, die noch Angst haben oder keine Lust auf die ganzen Regeln etc. haben! Das sieht man bei allen Vereinen aktuell (auch wenn nun in Essen mal 10.000 waren, aber das ist ja auch eher Standard dort), egal ob Wuppertal, in der Bundesliga usw.! Supercup Dortmund gegen München gabs noch Tickets an der Tageskasse und dabei waren glaub ich nur 25.000 Zuschauer erlaubt. Vor Corona undenkbar.
Kleeblatt1904 2021-09-22 15:15:02 Uhr
Das Interesse in Oberhausen ist da nur gehen zu wenig ins Stadion. Wäre auch toll wenn die Stadt mal etwas Werbung für den Verein machen würde, immerhin repräsentiert RWO die Stadt bundesweit. Aber wenn die Mannschaft weiter oben mitspielt kommen die Zuschauer wieder von ganz alleine, spätestens zur Rückrunde.
Superlöwe 2021-09-22 15:29:26 Uhr
Ich denke hier braucht es auch Werbung. Wenn die Hütte nicht voll wird muss man halt ein paar Schulklassen einladen. Jedes Kind welches kommt darf dann Papi oder Mami mitbringen. Die Eltern dann zum halben Preis. Dann gehen auch direkt noch ein paar Würstchen weg. So bekommt ma dann die Zuschauer und Fans der Zukunft. Werbewirksam wäre auch erneutes Einladen von Pflegekräften. Die Presse würde sicher wohlwollend berichten.
goleo 2021-09-22 15:45:47 Uhr
Ich mach mal die Retourkutsche. Nix los im Exxener Forum? Schön das sich so viele nicht RWOler für diesen Artikel und Hajos Zuschauerkalkulation interessieren.

RWE ist in? RWO stagniert? Ich bleibe dabei. RWE wird „in“ gemacht. Heute wieder ein Artikel im Sportteil WAZ Seite 2 über die Verlängerung von Nowak. Gehört da natürlich hin!

Vielleicht ist es auch ein Unterschied, das RWO nicht, wie RWE, aus einer Insolvenz kommend, für geplant 30, daraus wurden 64 Millionen, 6 Millionen vom Folkwang Museum mit Bilanztricks abgezwackt, ein komplett neues Stadion von der ebenfalls hochverschuldeten Stadt Essen, hingestellt bekommen hat. Das schafft natürlich andere Möglichkeiten. Das blendet der ein oder andere RWEler Teflon Scholz gleich aus und nimmt das als Gott gegeben oder kann sich nicht mehr erinnern.

Wann hatte RWO über 5000 Zuschauer? Beim Spiel gegen Verl, wo wir Vizemeister wurden waren über 8000 im Stadion! 2018/19

RWO war noch nie Publikumsmagnet? Dann schaut mal auf ähnlich historische Bilder, wie die des Deutschen Meisters 1855 Kartoffelkrieg. Da war das Stadion voll und Menschen saßen noch zusätzlich auf Kisten auf der Laufbahn.

Auch zu Zweitligazeiten waren immer viele Niederländer im Stadion, die sich RWO angeschaut haben. Und es gab spektakuläre Pokalspiele.

Das Kernproblem ist, das man durch die Abstiege, die teilweise hausgemacht waren, viel Kredit verspielt hat. Generell ist der aktuelle RWO Fan schwierig, zu bequem oder man kaut gerne auf alten, angeblich schlechten Erfahrungen aus der Kreidezeit herum und erkennt nicht die hervorragende Arbeit, die im Hier und Jetzt geleistet wird. Ich finde unsere Stadt macht aber auch zu wenig, um RWO als erstes Aushängeschild im Fußball entsprechend zu positionieren.

Negativ wirkten sich auch Saisons aus, in denen man dran war, aber dann auf einmal aus finanziellen Gründen nicht aufsteigen wollte/konnte. Das wurde aber zu spät kommuniziert und hat auch mich zwischenzeitlich verärgert.

Kredit ist da in Oberhausen, den muss sich der Verein aber doppelt schwer zurück erarbeiten.

Am Ende bringt uns jetzt nur der sportliche Erfolg weiter. Und das Ziel muss der Aufstieg sein.

Mehr Zuschauer hätte sich der Verein aber auch aktuell so oder so verdient, da der Verein RWO bis heute Fan- und Basisnähe zeigt, die man woanders suchen muss. Ehemalige Spieler kehren gerne zurück und sieht man häufig im Stadion. Auch ein positives Zeichen. Auch nicht selbstverständlich.

Ansonsten bin ich voll bei Hajo. Ich finde es auch zum kotzen!

Wenn ich dann die Kids in Barca, PSG und FCB Trikots rumlaufen sehe, dann wundert mich nichts mehr. Die kennen nur noch Messi, Ronaldo und Co von der Konsole. Die Eltern sollten sie besser ins heimische Stadion mitnehmen.

Vielleicht spielt die Impfgeschichte auch noch eine Rolle. Richtig verstehen kann ich das auch nicht…
Platzwart_sein_sohn 2021-09-22 15:51:00 Uhr
Ich kann mich an einem Heimspiel gegen RWO erinnern da hatte das GMS Stadion eine Kapazität von 32k und es waren über 40.000 im Stadion. Du könntest die Arme nicht bewegen und umfallen alle oder keiner. Das waren noch Zeiten.

Und als die Zuschauerzahlen veröffentlicht wurden hat das ganze Stadion gelacht.
moers47441 2021-09-22 16:28:34 Uhr
RWO hatte in den letzten 10 Jahren immer einen Schnitt zwischen 2000-2600 - ohne Pandemie. Jetzt hat man irgendwie gefühlt zu Beginn 10 Heimspielen in 2 Wochen, gegen unattraktive Gegner, in Zeiten mit einer Inflation von 4 %, steigenden Energiepreisen etc, 1G-, 2G-, und 3G-Regelungen, wo jeder überlegt, ob er sich gefühlt 10 Heimspiele im Monat anschauen möchte und kann oder ob er nur zu den Highlights geht. Vielleicht sollte der linke vermeintlich intellektuelle Vereinsboss sich einfach mal fragen, ob in Oberhausen nun Milch und Honig im Kanal fließen oder ob Menschen vielleicht einfach auch finanziell getroffen wurden. Leider verschweigt der Kollege ja die Anzahl an Streams. Meiner Meinung ganz bewusst. Mit schlechten Nachrichten lässt es sich halt besser betteln.
Rothosen1907 2021-09-22 16:46:12 Uhr
Seit doch froh das Ihr 900 Karten bekommt . Zu den nur 9000 , gegen Gelsenkirchen waren es 10.000 ! Irgend wann wird weiter gelockert , dann haben wir 13.000 Fans im Stadion ! Zahlen , da könnt Ihr nur von träumen !
Anton Leopold 2021-09-22 17:10:04 Uhr
Werter goleo,

RWE kann von der Funke-Gruppe nicht "in" gemacht werden, solch eine Macht hat die Presse nicht.

Wenn Journalisten meinen, am Markt vorbei schreiben zu können, gar glauben, ihre Leser auf den rechten Weg führen zu können, hat das schrumpfende Auflagen zur Folge. Das haben Dutzende Printprodukte zu spüren bekommen. Diese haben in der Folgezeit verdiente Journalisten rausgeworfen (zu teuer) und durch Bartträger mit Brillen ersetzt, bei denen das Östrogen im Trinkwasser deutliche Spuren hinterlassen hat (günstig) sowie natürlich durch Mädchen mit diversen Mängeln (arbeiten sogar fast umsonst, sofern sie Aufmerksamkeit erhalten und glauben, zur Rettung der Welt beizutragen).

Man muss als Verlag nunmal einen Markt bedienen. Wir Essener sind ein solcher Markt, denn auch wenn wir der Stadt den Rücken gekehrt haben, bleiben wir RWE treu, weil es eben einer der wenigen Vereine mit Religion ist. Das polarisiert extrem und lässt sich folglich sehr gut verkaufen. Man pampert uns ja auch nicht nur, sondern skandalisiert uns, wenn man kann. Das kann dann auch mal richtig weh tun. Die Insiderinformationen aus der Presse zu erfahren, ist zweischneidig.

Anderes gilt für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Der hat tatsächlich eine andere Meinungsmacht und ist definitiv noch kampagnenfähig. Noch.

Denn auch diese Macht unterliegt gewissen Grenzen, wie der Wahlkampf eindrucksvoll gezeigt hat. Nicht "die Russen", nicht "die Rechten" sondern ein vom Krebs genesener Blogger aus Berlin mit einer großen offenen Rechnung mit dem linksliberalen Establishment hat die Baerbock-Kampagne fast im Alleingang gestoppt. Der Blogger schaute in den Lebenslauf, stellte ein paar kritische Fragen, dann lud der Welt-Online Kolumnist Rainer Meyer (ehemaliges SPD-Mitglied und Wackersdorf-Demonstrant) bei Twitter das "Was haste? Kühemelken?"-Video hoch, das gab Traffic und die FAZ sprang darauf an. Dann erschien der Ösi Weber als Matador. Letztlich hat aber ein Einzelner eine riesige Medienlawine gestoppt. Soviel zur Idee, die Funke-Gruppe könnte RWE "in" schreiben. Diese Macht hat die Funke-Gruppe schon lange nicht mehr.

Für uns RWE-Fans ist das hier nichts anderes als unsere Fernfahrerkneipe, die immer geöffnet hat und in der wir immer einen zum Unterhalten antreffen. Mehr nicht. Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr Euch rivalisierende Fans das nervt - das ist mir aber völlig Wurst! Was gehen mich Eure Gefühle an?

Richtig ist, dass sowohl RWE als auch RWO mindestens eine Generation verloren haben. Was Du über Messi-Trikots schreibst, sehe ich genauso. Es ist eine Schande ein Essener Kind in gelb oder blau rumlaufen zu sehen. Helfen kann nur ein Stadionbesuch. Hinzkommen muss ein gutes Spiel und Atmosphäre. Dann zündet vielleicht der Funke wieder.
Baby 2021-09-22 17:23:21 Uhr
Goleo liegt da - bis auf den Passus zum RWE - m.E. nicht falsch. Den Zusammenhang zwischen "neuem Stadion" und "mehr Fans" sehe ich hier überhaupt nicht. Waren im alten GMS weniger Fans / Heimfans bei den RWE-Spielen als im neuen Stadion? Nein. Hat der RWE-Fan sein altes Gemäuer samt jedem Riss geliebt und hätte es (wenn es aus Gründen der Baufälligkeit nur rechtlich möglich gewesen wäre) dem neuen Stadion vorgezogen? Ich behaupte mal ja. Ich hätte es zumindest.
Nein, die Ursachen für die Unterschiede müssen andere sein.
majo07 2021-09-22 17:23:38 Uhr
Einige kommen halt aus ihrer Zwangsjacke nicht raus und kreiden unserem Verein bzw. uns Fans die hier seit Jahren geschriebenen Berichte an.
Einw... hat hier sehr viel Aufbauarbeit geleistet.
Und diese "scheinbar" irreparablen Menschen laufen ihm blind hinterher.
Rothosen1907 2021-09-22 17:29:17 Uhr
@ goleo : In den RWE Foren nichts los , lach mich schlapp . Zur WAZ , die WAZ berichtet über fast alle Vereine im Pott , soviel dazu . Wie kann man so einen Schwachsinn von sich geben, über die Stadt Essen ! Wir haben ein neues Stadion , Fakt ist aber , ein Zuschauerschnitt von 11.000 . Tendenz zeigt nach oben . Nur zur Randnotiz, RWO hatte in der 2. Liga schon wenig Fans im Stadion ! Man hatte vor Corona gegen RWE , knapp 11.000 Zuschauer , davon 8.000 aus Essen !
jawatdenn 2021-09-22 17:35:52 Uhr
Pro Spiel 471 Zuschauer weniger im Schnitt ist ja jetzt nicht soooo dramatisch. Gestreamt wird ja auch noch. Und vielleicht hat der ein oder andere einfach keinen Bock mehr auf Kontrollen, Bändchen und Maske auf- Maske ab Firlefanz. Wenn die Jungs so weiter machen und oben dran bleiben, klappt das schon.
Modefan 2021-09-22 17:37:29 Uhr
Ich würde mir öfter Heimspiele von RWO anschauen. Als Autofahrer fühle ich mich abgezockt, wenn ich für ein Regionalligaspiel auch noch Parkgebühren bezahlen soll. Es gibt ja wegen Kanal und Emscher nur 2 Zufahrten, die man nicht mehr mit dem PKW an Spieltagen befahren kann. Und immer bei Lidl in Buschhausen parken, da ist mir der Fussweg zu weit. Ich war beim Eröffnungsspiel Lippstadt gegen Wiedenbrück. Da gibts einen Riesenparkplatz neben dem Stadion, kostenfrei. Sollte sich RWO mal ein Beispiel daran nehmen.
DerOekonom 2021-09-22 17:43:19 Uhr
"Essener Kind in gelb oder blau rumlaufen zu sehen". Gelb und Blau sind unsere Stadtfarben, die sind immer schön. Nur nicht mit dem falschen Emblem auf der Brust.

Aber im Ernst., Anton hat das völlig richtig beschrieben. Ergänzend sollten wir aber nicht vergessen, was es für ein geiles Gefühl ist, wenn 10.000 im Stadion Stimmung machen. Die West unaufhörlich ihre Lieder schmettert und selbst die Erdhörnchen beim Adiole mit singen.

Und wer beim Opa Luscheskowski keine schwachen Knie und Gänsehaut bekommt, weiß nicht was Emotionen sind.

Das ist eben ein sich aufschaukelnder Effekt, den dir 1.800 Zuschauer so nicht bieten. Wenn die Ecken noch zu wären, würde keiner mehr nach hause gehen. Dazu das moderne Stadion, Parkplätze und das Hafenstübchen zum Auslaufen oder Vorglühen. Zum RWE zu gehen ist einfach eine geile Sache. Und wenn dann gegen RWO leider nur die 10.000 im Stadion sind, wird auch Herr Sommers schnell hören und sehen, warum bei RWE volle Bude ist und in Oberhausen leider nicht.

Wenn man den Dom voll kriegen will, muss man eine tolle Predigt halten.
hahohe 2021-09-22 17:48:24 Uhr
Rot-Weiss und besoffen sein ist des Esseners Sonnenschein....
Wenn man sonst nichts hat....
So nach dem Motto: fresst Schei**e, Millionen fliegen können nicht irren....
Anton Leopold 2021-09-22 18:00:09 Uhr
klick....klick......klick....
Platzwart_sein_sohn 2021-09-22 18:05:56 Uhr
Schöner Horst, hast du heut für mich Zeit?
Ho-ja, ho-ja, ho
Sag bitte ja, dann bin ich gleich da
Oh bitte, ho-ja, ho-ja, ho…
hoooooo jaaaaaa hoooooo jaaa hoooooo
hahohe 2021-09-22 18:09:45 Uhr
Ein Platzwart hatte einen Sohn,
der brachte ihm jedoch nur Hohn.
Nur dumm und hohl und noch für Essen,
man kann ihn nur total vergessen.
Der Wart verflucht die Erektion.
Platzwart_sein_sohn 2021-09-22 18:16:23 Uhr
Deine Textbausteine sind langweilig. Zum 5 oder 6 Mal gelesen von dir. Las dir was neues einfallen.
Rothosen1907 2021-09-22 18:17:38 Uhr
@ Der Oekonom : Passender Kommentar , wir Leben unseren Verein ! Nur der RWE .
hahohe 2021-09-22 18:23:40 Uhr
Ein Platzwart hatte einen Sohn,
der brachte ihm jedoch nur Hohn.
Nur dumm und hohl und noch für Essen,
man kann ihn nur total vergessen.
Der Wart verflucht die Erektion.
Platzwart_sein_sohn 2021-09-22 18:42:07 Uhr
Die letzten Worte meines Vaters waren.
" Pass auf Junge die Knarre ist geladen"
rwe.80 2021-09-22 18:42:44 Uhr
Aus Rwo wird eh nie was auch was Zuschauer anbetrifft.Dafür gibs zuviel bessere Pottvereine.Wie Rwe z.b
eddy123 2021-09-22 19:07:32 Uhr
Der hahio ist auch da. Leute ihr müsst wissen den Haho haben Kinder mal verhauen und die kamen aus Essen, seit dieser Zeit hasst er Stadt und RWE .
Franky4Fingerz 2021-09-22 19:28:13 Uhr
Mal was wichtiges:
wann wird diese Hooligan-Vereinigung endlich bestraft?!

Hier eines der Münsteraner Opfer der Essener Gewalttäter:
[url]https?://scpreussen-muenster.de/new s/peter-niemeyer-und-thorben-deters-besu chen-verletzten-preussenfan/[/url]

Unsere Zuschaumisere soll doch nur von den wichtigen Themen ablenken!
ata1907 2021-09-22 19:41:47 Uhr
RWO hatte inne 80er immer seine Zuschauer mitgebracht und im Stadion Niederrhein wurden wir auch regelmäßig von einer Wand aus großer Ablehnung empfangen. Der Knackpunkt war die Verbandsliga bei denen.
Danach wurde es nie mehr wie früher. Ist meine Empfindung als Außenstehender.

Essener sind schon ein Völkchen für sich. Sich stets genug, kein Bock auf Anbiederei, wo Rot-Weiss spielt is' imma 1. Liga. Sachte schon mein Vatta und der hat noch den Boss spielen gesehen und is bis zum Tod nache Hafenstraße gegangen. Dem wär im Leben nichts anderes eingefallen. Höchstens vielleicht mal JuSpo Altenessen, Kappes 12 oder TuS Helene. Und wat hat der über die Regionalliga gekotzt!! Und "die Arschgeigen, da geh' ich NIE widda hin!!!!". Und trotzdem weiter dahin. Zum Schluss, im alten Stadion nochmal gegen WSV 'ne Ladung Tränengas abgekricht. Und trotzdem wieder hin!

Und gezz mal ohne Schwanzvergleich und ähnlichen Schwachsinn, auf dem ich auch gar keinen Bock habe: So denken sehr viele Essener. Die alten Säcke, die gezz immer noch da sind, sowieso und die krisse da eh nicht mehr wech! Apropos: Danke ihr alten Säcke, finde ich geil!!!

Ich sach euch dat gerne auch nochmal, wie den Wuppertalern. Lasst uns mal alle aufsteigen, mindestens 3. Liga, besser 2. Liga, dann könn' wa den Rest von Fußballdeutschland ma' zeigen, wie Derbys oder Westschlager gehen!
Oder lass die verschissene DFL Fußballwelt explodieren, dann sehen wir uns eh alle wieder und holen unsere vergessenen Kampfspiele nach!
Soviel zur Fußballromantik!

So, Stauder auf und Rot-Weiss in Bottrop hören!
Tschüss!
Anton Leopold 2021-09-22 19:43:13 Uhr
Franky
Das Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Derzeit ermittelt die Polizei, sichtet und wertet Beweise, geht Spuren nach. Nach Identfizierungen werden Zeugen und Beschuldigte geladen. Danach werden Angeschuldigte mit der Anklageschrift angeklagt, es sei denn, es ergeht ein Strafbefehl (hier eher nicht.) Dann werden die Angeklagten angeklagt und wenn es die Beweisaufnahme im Ergebnis hergibt, verurteilt.

So ist das in einem Rechtsstaat. Selbst Rösner und Degowski erhielten 102 Verhandlungstage, obwohl wir die Taten live im Fernsehen verfolgt haben.
ata1907 2021-09-22 19:43:40 Uhr
Franky, Du raffst et nich'!
Auch egal.
Platzwart_sein_sohn 2021-09-22 19:52:21 Uhr
Laut wdr2

Ließ sich Tor leicht öffnen?
Nach den kriminaltechnischen Untersuchungen wird vermutet, dass eines der Tore, durch die die Hooligans in den verfeindeten Fanblock drängen konnten, von außen manipuliert worden sein könnte. Und zwar so, dass es sich leicht öffnen ließ.

Preußen Münster selbst versichert, dass die Tore technisch einwandfrei sind. Trotzdem werden jetzt vor dem Spiel gegen Wuppertal am Sonntag (26.09.2021) die Toranlagen technisch nachgerüstet.

Und es gibt wohl insgesamt 9 Strafanzeigen
ata1907 2021-09-22 20:49:12 Uhr
Platzwart,
wat ändert's?

Bei dem ein oder anderen inne Szene, von mir aus 'ne gelungene Aktion. Für unseren Verein war's scheiße und schädlich! Wird bestimmt Geld kosten und wenn's für uns bedeutet, demnächst alkfreies Bier trinken zu müssen, find ich das persönlich und auf mich bezogen, richtig scheiße!
Oldschool 2021-09-22 20:58:30 Uhr
Das würde meine These bestätigen , dass der Veranstalter mit seinem Sicherheitskonzept eine gehörige Mitschuld trägt.
Heißt natürlich nicht, dass die ganzen Fussballzerstörer für immer aus den Studien verband werden müssen
Brückenschänke 2021-09-22 21:03:32 Uhr
Ist Sommer mit seiner Firma nicht auch caterer bei RWO-Heimspielen?
Dann wäre sein Frust ja nachzuvollziehen.
Platzwart_sein_sohn 2021-09-22 21:41:36 Uhr
@ata1907
Ne ändert nichts. Und am Bier bitte auch nichts ändern.
wutango 2021-09-24 07:12:59 Uhr
SommerS! SommerS! SommerS! Leute, der Mann heißt SommerS! Wenn ihr zu blöd seid, seinen Manen, der nicht schwer ist und aus ganzen sieben Buchstaben besteht, dann lasst es doch bitte und denkt euch eure Kommentare!

Vielen Dank.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.