Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
Münster, RWO und WSV bleiben an RWE dran

(23) Kommentare
Regionalliga: Münster, RWO und WSV bleiben an RWE dran
Foto: Thorsten Tillmann

In der Regionalliga West kristallisiert sich langsam eine Spitzengruppe heraus. Das zeigt der 8. Spieltag.

Rot-Weiss Essen legte vor und übte bereits am Freitagabend durch das 1:0 gegen den FC Schalke 04 Druck auf die Verfolger aus. Doch diese sollten am Samstag nicht stolpern. Ein Überblick, wie der 8. Spieltag der Regionalliga West am Samstag verlief:

FC Wegberg-Beeck - KFC Uerdingen 1:1

Die beiden einzigen noch sieglosen Mannschaften der Liga duellierten sich im direkten Duell. Die Krefelder gingen durch ein Tor von Justin Neiß (68.), der in der vergangenen Saison noch für die U23 von Hannover 96 spielte, in Führung. Shpend Hasani besorgte fünf Minuten vor Schluss den Beecker Ausgleich, so dass beide Mannschaften auch nach acht (Uerdingen) bzw. sieben (Wegberg-Beeck) Spielen weiter ohne Sieg bleiben.

Borussia Mönchengladbach II - 1. FC Köln II 3:1

Im Derby siegte der Nachwuchs der Borussia gegen den des "Effzeh". Die Kölner gingen dabei durch Marvin Obuz (3.) früh in Führung. Doch Torben Müsel (9.), Steffen Meuer (54.) und erneut Müsel (75.) drehten die Partie zugunsten der Mönchengladbacher. Köln kassierte die zweite 1:3-Pleite - unter der Woche gegen Aachen - in Folge.

Rot Weiss Ahlen - SV Lippstadt 1:1

In einem sehr umkämpften Spiel trennten sich die beiden Nachbarn mit einem Unentschieden voneinander. David Mamutovic (20.) schoss das 1:0 für die Gastgeber, ehe Henri Matter (30.) zehn Minuten später den Ausgleich für Lippstadt erzielte.

Rot-Weiß Oberhausen - SV Rödinghausen 2:1

Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen den FC Wegberg-Beeck konnte RWO diesmal siegen und oben dranbleiben. Anton Heinz (39.) erzielte das viel umjubelte Tor noch vor der Halbzeit. Maik Odenthal (73.) machte den Sack vor der enttäuschenden Kulisse von nur 1667 Zuschauern zu. Hamza Salman (87.) konnte nur noch verkürzen. Für die Kleeblätter geht es am kommenden Wochenende gegen Rot Weiss Ahlen mit dem dritten Heimspiel in Folge weiter, ehe es am 2. Oktober 2021 (14 Uhr) zum heißen Derby nach Essen geht.

SV Straelen - Preußen Münster 0:4

Die Preußen sind wieder zurück: Nach drei sieglosen Spielen - 0:0 gegen Rödinghausen, 1:1 gegen Ahlen, 2:3 gegen Essen - siegte die Mannschaft von Trainer Sascha Hildmann souverän mit 4:0 und bleibt an RWE dran. Manuel Farrona-Pulido (23.), Luke Hemmerich (48.), Gerrit Wegkamp (66.) und Jan Dahlke (81.) trafen für die Preußen, die am nächsten Spieltag den Wuppertaler SV zum Spitzenspiel erwarten.

Wuppertaler SV - VfB Homberg 3:1

Wie Münster, liegt auch Wuppertal bei je einem absolvierten Spiel mehr als RWE, nur einen Punkt hinter den Rot-Weissen. Ex-RWE-Spieler und aktuelle WSV-Kapitän Felix Backszat (9., 45.) schnürte einen Doppelpack. Pascale Talarski (17.) hatte zwischenzeitlich vor 1436 Besuchern per Elfmeter zum 1:1 ausgeglichen. Marco Königs machte in der Nachspielzeit den Deckel drauf.

(23) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Superlöwe 2021-09-18 16:20:49 Uhr
Wie tragisch, in Oberhausen und Wuppertal noch nicht einmal 2000 Zuschauer!

Die hätte RWE beim Training wenn wir wollten!
Carlos Valderrama 2021-09-18 16:31:10 Uhr
Der KFC ist wohl der 1. Absteiger. Wenn die nichtmal ihre direkte Konkurrenz schlagen können, ist kaum möglich dass die noch die 1,4 Punkte pro Spiel schaffen, die sie mindestens brauchen.
das ailton 2021-09-18 16:34:05 Uhr
wir steigen natürlich ab. glaubt ihr denn wir wissen das nicht?
das ailton 2021-09-18 16:35:10 Uhr
ach Gottchen 2000 fans beim Training, aber ihr möchtet ja nicht
Carlos Valderrama 2021-09-18 16:41:11 Uhr
@ailton
Na dann, wenn es eh die Oberliga wird, wäre man besser dieses Jahr schon dort gestartet.
Franky4Fingerz 2021-09-18 16:42:08 Uhr
Schade. Da in den letzten Jahren ja immer der Verein mit den meisten
Zuschauern aufgestiegen ist, werden wir wohl nicht aufsteigen.
Viktoria, Uerdingen, BvB2, Verl und so weiter waren schließlich
immer mit doppelt soviel Zuschauern wie RWE gesegnet...

lmao
Carlos Valderrama 2021-09-18 16:43:12 Uhr
Fränkie, das tut mir sehr leid für euch.
Blau-Rot1905 2021-09-18 16:45:17 Uhr
Da ist wohl ein Zahlendreher drin. Wir haben erst 7 Spiele absolviert und Wegberg 8.
Preussenpower 2021-09-18 16:51:54 Uhr
1667 Zuschauer in OB.
1436 Zuschauer in Wuppertal
Macht für Superlöwe zusammen weniger als 2000!!
Bravo, endlich mal einer mit Mathe-Leistungskurs!!
Platzwart_sein_sohn 2021-09-18 17:09:36 Uhr
Alles dieses Streaming bestimmt Schuld. Corona Auflagen beenden und auch dieses Streamen beenden.
Superlöwe 2021-09-18 17:14:04 Uhr
Ein wenig Hirntot oder?

Seit wann werden denn die Zuschauer in Oberhausen und Wuppertal zusammen gezählt.
Das ist in diesem Jahr wohl die Meisterleistung an Dummheit.
Ich gratuliere ganz herzlich!
Weniger als 2000 in Wuppertal und weniger als 2000 in Oberhausen, jetzt verstanden?
Ruhrpott66 2021-09-18 18:41:38 Uhr
@Superlöwe : Das mit den Zuschauern ist doch wirklich mittlerweile toal ausgelutscht,oder? Es ist vollkommen klar das Wuppertal oder Oberhausen weniger Zuschauer als Essen haben.Das war immer so,und ist nichts neues. Zumal Essen auch circa 4 mal soviel Einwohner hat wie Wuppertal/Oberhausen. Ich finde das diese Anmerkung Kindergarten Niveau hat.
Ruhrpott66 2021-09-18 18:45:33 Uhr
Sorry,es sollte circa 3 mal soviel Einwohner heißen
Superlöwe 2021-09-18 19:12:44 Uhr
Das ist doch Käse! Meine Anmerkung war auch überhaupt nicht hämisch gemeint! Ich habe geschrieben das das tragisch ist. Beide Mannschaften stehen gut in der Tabelle und niemanden interessiert es. In Essen wurden einige nach Hause geschickt weil keine Karten mehr da waren. Das macht allen Beteiligten logischerweise mehr Spaß. Die Spieler spüren die Unterstützung und die Stimmung ist besser.

Warum sich für Oberhausen und Wuppertal so wenige interessieren weil ich auch nicht. Der Unterschied ist aber nur zum Teil mit der Einwohnerzahl begründet.

Amen
Platzwart_sein_sohn 2021-09-18 19:25:43 Uhr
Bei Wuppertal auch keine 3x und auch nicht 2x. Egal.

Leider sind unsere Vereine bei den Zahlen wie viele das Streaming nutzen nicht so richtig auskunftsfreudig, was ich schade finde.
Cronenberger 2021-09-18 19:29:04 Uhr
Ich wußte garnicht, das Essen mittlerweile zu den deutschen Millionenstädten gehört???!!! …. Und das mit gut 600.000 Einwohnern!!!???
Cronenberger 2021-09-18 19:31:39 Uhr
Übrigens Ruhrpott 66:
Wuppertal hat 365.000 Einwohner!
Soviel zur Bildung in Heimatkunde!
Ruhrpott66 2021-09-18 21:30:25 Uhr
@ Cronenberger sorry,ich ging von Oberhausen aus,da ist es fast 3 mal....Wuppertal hätte ich da aussen vor lassen sollen. Es ging mir eigentlich nur darum,dass es logisch ist da in Essen doch erheblich mehr Einwohner vorhanden sind,auch wenn es natürlich nicht nur daran liegt...
Ach, und ich persönlich finde es keine Bildungslücke wenn jemand nicht die genaue Einwohnerzahl von Wuppertal kennt, denn Wuppertal ist 99,9 % der Menschen in Deutschland relativ egal.
Ruhrpott66 2021-09-18 21:36:27 Uhr
@Superlöwe,dann habe ich es komplett falsch interpretiert. Du hast dann natürlich absolut Recht.
Oldschool 2021-09-18 21:57:52 Uhr
Völlig latte, wer wieviel Zuschauer hat, Hauptsache ,wir steigen endlich aus dieser Drecksliga auf !
Und noch was, ich hoffe der Stream bleibt, weil ich in Bayern lebe und so wenigstens den geilsten Club der Welt sehen kann !

In diesem Sinne

Nur der RWE
Carlos Valderrama 2021-09-18 22:28:41 Uhr
Essen hat ca. 570000 Einwohner.
Die Faszination, die RWE immer noch hat, kann ich nicht komplett erklären. Ist irgendwie eine gewachsene Sache. Eigenartig daran ist, dass es im westlichen Ruhrgebiet eigentlich reichlich Konkurrenz gibt. Da denkt man, dass sich die Vereine gegenseitig die Fans wegschnappen, und irgemdwann nur noch eine kleine Zahl an grossen übrig bleibt. Das ist auch teilweise geschehen, aber eben nur teilweise. Trotz mittlerweile ca 45 Jahren mit begrenztem Erfolg hält sich RWE in dem Umfeld. Keine Ahnung warum.
RWEimRheingau 2021-09-19 21:34:09 Uhr
Carlos, Du weißt doch warum! Na……., richtig, weil RWE Megageil ist!
Wupperstolz 2021-09-19 23:31:05 Uhr
@Ruhrpott 66, Wuppertal ist alleine schon durch die Schwebebahn und den Zoo deutschlandweit bekannt. Auch der WSV ist bei vielen Fußballfans Deutschlands noch eine Nummer. Ich glaube auch nicht, dass sich viel mehr Deutsche für die Ruhrgebietsstadt Essen interessieren.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.