Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE-Randale in Münster
Polizei zieht niederschmetternde Bilanz

(71) Kommentare
Polizeieinsatz, Wuppertaler SV, VfB Homberg, Saison 2014/15, Polizeieinsatz, Wuppertaler SV, VfB Homberg, Saison 2014/15

Nach dem 3:2 (0:2)-Sieg von Rot-Weiss Essen bei Preußen Münster kam es zu Ausschreitungen. Sogar ein Rentner wurde schwer verletzt. So lautet die Bilanz der Polizei.

Mehrere Videos, die dieser Redaktion vorliegen, dokumentieren, wie RWE-Fans Sicherheitsschleusen zum Heimbereich durchbrechen und schließlich die Gegengerade stürmen. Schon auf der Pressekonferenz nach dem sportlich spektakulären 3:2 (0:2)-Sieg von Rot-Weiss Essen beim SC Preußen Münster waren die Randale-Szenen Thema. “Wir müssen leider über unschöne Sachen sprechen. Eine ziemlich große Zahl von RWE-Fans haben Tore durchbrochen und Jagd auf Preußen-Fans gemacht. Das hat nichts mit Fußball zu tun und ist wirklich unerklärlich“, sagte SCP-Pressesprecher Marcel Weskamp da.

RWE: Rund 200 Problemfans in Münster dabei

Am Abend des Derbys hat sich auch die zuständige Polizei mit einem Update geäußert. Unter den 800 Rot-Weiss-Essen-Fans seien 200 "Problemfans" gewesen. Nach dem Abpfiff seien aus dem Essener Gästeblock heraus zwei Tore aufgebrochen und der Heimbereich gestürmt worden. Ziel seien die 120 "Problemfans" des SC Preußen Münster gewesen, lässt die Polizei weiter verlauten. Es sei zu vereinzelten Aufeinandertreffen gekommen.

Von Seiten der Polizei Münster gab es auf RevierSport-Nachfragen noch keine konkreten Antworten. Fakt ist laut der Pressemitteilung, dass die gewaltbereiten Essener und Münsteraner Fans auf der Hammer Straße, die am Stadion verläuft, später erneut aufeinandergetroffen sind. "Das schnelle Agieren der Polizei verhinderte weitere Ausschreitungen. Dabei setzten die Beamten unter anderem Pfefferspray ein. Die Fanlager wurden getrennt, die Essener Problemfans zu ihren Bussen gebracht und in Begleitung über die Autobahn nach Essen eskortiert", erklärte die Polizei.

Polizei spricht von 30 Verletzten

Die Gesamtbilanz liest sich niederschmetternd. Von insgesamt 30 Verletzten wurden 24 im Stadion behandelt, vier ins Krankenhaus gebracht und zwei notärztlich versorgt. Unter den Verletzten befanden sich Ordner und ein Rentner, der von der Treppe der Nordtribüne gestoßen wurde. Die polizeilichen Ermittlungen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands und Sachbeschädigung würden andauern.

(71) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
5
1
2
3
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Superlöwe 2021-09-15 09:50:37 Uhr
Keine Gnade für diese Idioten!
Einfach mal wegsperren für ein paar Monate!!!
TSG 1899 2021-09-15 10:00:14 Uhr
Hohlköpfige Assis!
nämlich 2021-09-15 10:02:47 Uhr
Hirnloses Gesocks!
Wir sind Essener und ihr nicht!!
Nordend 2021-09-15 10:12:23 Uhr
Die 200 Idioten sollen bitte keinen Einlass mehr im Stadion Essen erhalten.

Vielleicht sollten Auswärtstickets mal personalisiert werden- so eine Schande will niemand mehr sehen. Ihr seid eine Schande für Fans, Sponsoren, den Verein und die ganze Liga.

Bleibt bitte weg.
rwe-pit 2021-09-15 10:13:48 Uhr
Schade dass diese Idioten, den tollen Erfolg unserer Mannschaft in Münster kaputt machen. Das zieht mit Sicherheit eine hohe Geldstrafe, möglicherweise eine Platzsperre nach sich. Der Verein muss wohl darüber nachdenken, nur personifizierte Auswärtskarten abzugeben, wenn dies überhaupt möglich ist. Ich hoffe, dass dieser unsägliche Vorfall die Suche nach neuen Sponsoren nicht behindert.
Zwangsbier 2021-09-15 10:14:05 Uhr
Waren wirklich nur Essener Grenzverletzer und Täter? Ist unsere Fanszene unabhängig oder verlängerter Arm einer DFL Szene?
Jeder weiß, dass solche Schlagzeilen unsere Rivalen stärken.
fender65 2021-09-15 10:14:46 Uhr
800 Gästefans, davon 200 Gewaltbereite - ziemlich genau ein Viertel. Das hat vorher natürlich keiner bemerkt...Zugucken ist genauso schlimm wie die Täter.
Wen wundert es, das RWE überall unbeliebt und verpönt ist....Asi-Verein
hahohe 2021-09-15 10:18:22 Uhr
WI-DER-LICH
Aber nach den Kommentaren hier auch nicht anders zu erwarten.
Anton Leopold 2021-09-15 10:23:55 Uhr
Erstens: Die Kriminellen müssen sofort zur Rechenschaft gezogen werden und zwar strafrechtlich, zivilrechtlich und mit den Mitteln des Ordnungsrechts.

Zweitens: Die Polizei macht in den auf Youtube zu sehenden Videos einen führungslosen, desolaten Eindruck. Sie lässt trotz Präsenz zu, dass das Tor aufgebrochen wird. Sorry, aber dafür steht ihr da, um Kriminelle bei Ausführung der geplanten Taten zu stören.
Superlöwe 2021-09-15 10:26:25 Uhr
Warum hatten die Eintrittskarten?
Oldschool 2021-09-15 10:28:24 Uhr
Wenn die sich prügeln wollen, sollen die sich irgendwo Abseits treffen, wo es keiner mitbekommt.
Es darf nicht sein, dass Unbeteiligte zu Schaden kommen.
Abgesehen davon, ist das ein Bärendienst an dem Verein.

Ich hoffe, die Verursacher können dingfest gemacht werden.
Da bei den Idioten Ultras das Motto vorherrscht, alle oder keiner, können wir uns ja auf KEINER einigen !!!

Ich wünsche dem Rentner sehr baldige und vollständige Genesung.

Unabhängig davon, sollte Preussen Münster als Veranstalter mal sein Sicherheitskonzept überdenken. Es war im Vorfeld bekannt, dass es problematisch werden kann, umso unverständlicher, dass die Idioten gleich 2 Sicherheitstore überwinden konnten. Wobei man dann ja schon gar nicht mehr von Sicherheitstoren reden kann.
Das ist keine Rechtfertigung oder Entschuldigung. Die Idioten Ultras müssen bestraft werden und unser Verein sollte sich sehr genau überlegen, ob diese ach so tollen Ultras, die ja nur das Beste für RWE wollen, überhaupt als Gesprächspartner taugen.
memax 2021-09-15 10:31:41 Uhr
@ HansHorst (Heja BVB / oder kurz hahohe)

Dass unter den Kriminellen Kat. C - Fans deines geliebten BVB waren, ist dir wie immer entgangen. Und: Die RWE - Fans distanzieren sich ganz eindeutig von diesen Kriminellen

Wieso hat deine Mutter dir keinen anständigen Namen gegeben.
hahohe 2021-09-15 10:31:50 Uhr
"Superlöwe 2021-09-15 10:26:25 Uhr
Warum hatten die Eintrittskarten?"

Diese Frage scheint mir doch in höchste Maße interessant.
Wie konnte man denn an Karten für dieses Spiel kommen?
Konnten die individuell gekauft werden?
Oder ist die Vergabe über den Verein Rot-Weiss Essen gelaufen?
RWEimRheingau 2021-09-15 10:33:08 Uhr
Unfassbar wie diese Idioten an Karten gekommen sind, da stimmt doch was im System nicht! Und wieder sind wir in den Schlagzeilen, ein tolles Spiel rückt in den Hintergrund wegen diesen Fans, die keine sind. RS hat die Stimmung ja vorab gut angeheizt, was aber keine Entschuldigung für die Taten der Gestörten sein darf und soll.
Superlöwe 2021-09-15 10:36:38 Uhr
Hahohe

Jetzt habe ich von Ihnen aber langsam die Schnauze voll!
Hier sind zu 99% kritische Statements zu den Vorkommnissen in Münster zu lesen, aber Sie können ihr Schandmaul nicht halten.

Sie sind als Mensch zum kotzen!!!!!
Oldschool 2021-09-15 10:37:34 Uhr
@ Zwangsbier oder AV
Es wird einfach nicht besser bei dir.
Wegen solche Hohlbirnen wie du, fühlen sich die Idioten angestachelt und legitimiert.
Schade, dass du nicht die Treppe runtergeflogen bist.
Du bist genau so eine Schande für RWE wie diese Idioten
Cronenberger 2021-09-15 10:39:28 Uhr
@Zwangsbier
Es ist doch völlig egal, wer hier mit wem Zoff angefangen hat und wir waren uns alle, insbesondere auch die Esener Fans vor einigen Wochen noch einig!
Da waren es die Aachener, die den Krefelder Block gestürmt haben!
Da waren gerade hier im RS-Forum jede Menge Essener, genauso wie die anderen, der Meinung, das so etwas ein absolutes No-Go ist!!!
Jetzt hier anzufangen, irgendwelche Entschuldigungen zu suchen, ist wohl voll daneben!
Man sollte es der Justiz jetzt überlassen, mit aller Härte die Verantwortlichen ausfindig zu machen und zu bestrafen!
Solche Leute haben in den Stadien nichts, aber auch überhaupt nichts mehr zu suchen!!!
Egal von welchem Verein sie angebliche Fans sein wollen!
Solche Leute haben mit dem Fußball nichts im Sinn und schädigen die Vereine und vor allem die Gesundheit Unbeteiligter!
Da habe ich und mit Sicherheit viele andere hier null Verständnis für!

Abgesehen davon, schau doch mal in die WAZ von heute und lese genau den Artikel zu den Ausschreitungen.
Da steht nämlich klipp und klar, das der WAZ zahlreiche Videos vorliegen, die, egal ob provoziert oder nicht, die entsprechende Aktion durch den Essener Block herbeigeführt wurde!!!
Da muß also mehr als was dran sein!!!
Gewalt raus aus dem Stadion und weg vom Fußball!!!
Ich stimme Anton Leopold zu, da gibt es nur eines härteste Strafen, auch wenn Personen jetzt das erste Mal auffallen.
Unter Umständen sind unbeteiligte PErsonen so schwer zu Schaden gekommen, daß sie lebenslange körperliche und seelische Schäden davontragen!!!
Da gibt es kein Sandkastenspiel, wer mit dem Schüppchen zuerst geschlagen hat!!!
Gewalt gegenüber Dritten ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine höchst abscheuliche Straftat und sollte von Beginn an mit Exempel bestraft werden!

Und ... es ist ja, da nehme ich unsere Vollidioten in Wuppertal nicht aus, das erste Mal, daß der Essener Anhang unangenehm aufgefallen ist!
Es sind also keine unschuldigen Lämmer aktiv gewesen!
hahohe 2021-09-15 10:39:49 Uhr
Kann es sein, dass der Abschaum über den Verein Rot-Weiss Essen an die Eintrittskarten gekommen ist?
Zwangsbier 2021-09-15 10:40:00 Uhr
Mein Gott sind hier wieder einige lebensfern. Wir leben in einem Rechtsstaat und das Ticketing ist durch Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), BGB usw...nicht ohne weiteres zu begrenzen. Anton schrieb es richtigerweise. Für Kriminalitätsverfolgung ist der Staat verantwortlich. Sie müssen das deutsche Volk schützen. Der Verein oder jede andere Privatperson muss nur auf die Geschäftsfähigkeit achten. Als Deutscher bin ich immer gegen Grenzverletzungen. Wieso werden Grenzen und Zäune ohne polizeiliches Wirken überwunden. Habe ich schon 2015 nicht verstanden. Was bei Grenzverletzungen passiert, sieht man jetzt. Wer leidet unter Grenzverletzungen?

Wenn jemand unschuldig ist, dann Rot Weiss Essen. Unschuldiger gehts nicht. Ich kann es nur wiederholen: Der Verein muss sich auf unsere deutsche Justiz verlassen. Augen auf bei der Staats- und Wirtschaftsform.
Gregor 2021-09-15 10:45:02 Uhr
hahohe
2021-09-15 10:31:50 Uhr
……
Konnten die individuell gekauft werden?
Oder ist die Vergabe über den Verein Rot-Weiss Essen gelaufen?
……

Hör mal HansHorst, oder soll ich besser Hanswurst sagen.
Klar hat RWE die Karten verkauft. Und man hat hierbei als erstes die Hooligans und sonstigen Problemfans berücksichtigt. Ist doch Ehrensache oder? Sonst noch Fragen?
abderit 2021-09-15 10:49:16 Uhr
Wenn dann demnächst im Stadion wieder "Gegen alles Stadionverbote" gegrölt wird überlegt euch lieber besser ob ihr da mit einstimmt. Gute Besserung und schnelle Genesung den Verletzten
Rot Weiss Ole 2021-09-15 10:49:38 Uhr
1. Hier kann man sich als RWE - Fan zunächst nur entschuldigen. Egal ob Polizei da war oder nicht oder von wem die Provokation ausgegangen ist.
2. Gute Besserung allen unschuldigen Verletzten
3. Trotzdem muss die Frage erlaubt sein, warum in der heutigen Zeit nicht grundsätzlich jedes Tiket personalisiert ist?
4. Dieser hahohe kann einem wirklich nur noch leid tun. Er hat wirklich ein großes Problem mit sich selber und versucht es durch dümmliche Kommentare zu kompensieren. Sonst würde er hier nicht zu jedem Artikel etwas schreiben. Und da er zu jeder Tageszeit kommentiert, würde ein geregelter Job schon helfen.
faselhase07 2021-09-15 10:52:00 Uhr
Meiner Ansicht nach hat auch der RevierSport mit der Berichterstattung der letzten Tage den nötigen Zunder gegeben.
Immer wieder dieses affige Aufschaukeln der Vorkommnisse von damals.


Diese Kameraden leisten ihren Bärendienst, dass wir uns bald nur noch über personalisierte Tickets freuen dürfen und jeder Normalo bei Auswärtsreisen wie ein Schwerverbrecher eskortiert wird.

Gleichzeitig macht man sich auch wieder unattraktiv Sponsoren gegenüber, die mit Sicherheit nicht mit Gewalt in Zusammenhang gebracht werden wollen.

Naja, wenigstens kriegt der Verband wieder ein bisschen Kohle für die nächste Bunga-Bunga Party oder Dienstreise nach Osteuropa.

Am Meisten stört mich aber, dass das ganze Theater nicht nötig ist, wenn man die drei Punkte einholt. Feiert lieber die Mannschaft, die nach einer verpennten ersten Halbzeit den Bock noch umstürzen konnte und uns an die Spitze geschossen hat.

Freitag drei Punkte und die Situation sieht schon wieder echt rosig aus.

NUR DER RWE!
hahohe 2021-09-15 10:53:19 Uhr
"Oldschool 2021-09-15 10:37:34 Uhr
@ Zwangsbier oder AV
Es wird einfach nicht besser bei dir.
Wegen solche Hohlbirnen wie du, fühlen sich die Idioten angestachelt und legitimiert.
Schade, dass du nicht die Treppe runtergeflogen bist.
Du bist genau so eine Schande für RWE wie diese Idioten"

Diese Figur (Zwangsbier) hat unter seinem vorherigen Namen Außenverteidiger hier gepredigt, dass HASS zum Fußball gehört.
Auf entsprechende Vorhaltung bzw. Nachfrage hat er diese ungheuerliche Aussage mehrfach bestätigt und bestärkt.
Auch wenn diese Person zweifelsfrei und klar diagnostizierbar krank ist, kann so etwas nicht entschuldigen werden.
fender65 2021-09-15 10:54:36 Uhr
@Zwangsbier, warum nennst du dich eigentlich nicht Zwangsneurose? Passt jedenfalls viel besser zu deine "Statements"
Typen die wie du so einen Müll von sich geben sind in meinen Augen gefährliche Minenleger die es auszusortieren (wegsperren) gilt. Du solltest dich schämen Wörter wie Volk, Rechtsstaat, Gesetze, usw. in den Mund zu nehmen, du bist die allerletzte braune Type, die versucht arme Lämmer um sich zu scharen mit immer wiederkehrenden propagandischen Müll! Hatten wir vor ca 85 Jahren schon, wir wissen wie es geendet hat...
Zwangsbier 2021-09-15 10:57:07 Uhr
Die Diskussion ist leider sehr emotional. Da sollten wir den Wind aus den Segeln nehmen.
1. Ich kritisiere die Gewalt lieber direkt am Anfang. Mitten im Prozess bringt uns die Kritik nicht weiter. Wenn ich keine Gewalt erzeugen möchte, beginnt dies beim Menschen im verbalen Bereich. Fast kein Mensch steht nonverbal vor einem und kloppt der gegenüberstehenden Person auf den Helm. Also, bitte von Anfang an kritisieren. Was du beschreibst Croni, sind humanistische und akademische Gewaltkontrollen. Jedoch geben die Statistiken deine Aufklärungsquote nicht her, um verbale Gewalt auszuüben und die Situation zu kontrollieren. Der Mensch ist kein rationales Wesen.
2. Ich lese hier folgende Bezeichnungen von Menschen: Kriminelle, Idioten usw....Auch sie können Fans sein. Es wird doch immer über Vielfalt gesprochen. Somit entsteht keine homogen denkende Gruppe. (Bspw die Gruppe denkt homogen gewaltfrei. Jetzt kommt aus den Bildungswissenschaften der Aufruf zur Vielfalt. Was bedeutet sowas für die gewaltfreie Gruppe?)Da sollte man schon bei seiner Linie bleiben. Solche Aktionen haben nämlich Erziehungs- und Bildungshintergründe.
3. Um Kriminelle zu bestrafen muss der Staat durchgreifen.
4. Sind die Gesetze zu lasch, haben wir die falschen Politiker gewählt.
5. Der Verein hat damit, wie schon erläutert, nichts am Hut.
6. Fußball ist leider kein gewaltfreier Sport. (Zweikämpfe, Sieger/Verlierer, Besser/Schlechter...) Deshalb steht hier die exekutive Gewalt (Der Name ist Programm um einen Ausgleich zu schaffen) im Fokus.
7. Ich bevorzuge die Ausbildung zum Bürger. Das menschliche Verhalten ist mir zu emotional. Wie man sieht, kommt weniger das menschliche Verhalten, sondern Bürgerverhalten gut an. Man muss sich halt entscheiden.
Brückenschänke 2021-09-15 10:59:02 Uhr
Wo bleiben eigentlich die sonst nach RWE-Spielen üblichen Berichte dieses WOZNIAK? Dieser RS-Redakteur hat vor dem Spiel in zahlreichen Berichten über die seinerzeitigen Ausschreitungen in Münster gezündelt. Durch "launige Interviews" mit damaligen Akteuren hat er eindeutig Stimmung gemacht und ist zumindes mitverantwortlich für die gestrigen Vorfälle.
Der Reviersport täte gut, auf diese Meinungsmache seines Mitarbeiters entsprechend zu reagieren.
Carlos Valderrama 2021-09-15 11:02:12 Uhr
Wer hier mit den Fingern auf andere zeigt denkt viel zu simpel.

Zum einen sind die Hools aus beiden Lagern sicherlich verstärkt worden von "auswärtigen Hools" aus anderen Vereinen dabei gewesen, so wie das in der Hool-Szene üblich ist.
Zum anderen sind auch in anderen RL Vereinen sog. "Problemfans" aktiv, die vor allem auswärts auftreten, da sie bereits daheim Stadionverbote haben, oder diese vermeiden wollen.

Darüber hinaus hat die billig sensationsheischende Presse von RS ebenfalls ihren Teil dazu beigetragen. Wer 20 Jahre vergangene Randale genüsslich eine Woche lang durchs Dorf treibt, als wären das denkwürdige kulturelle Menschheitsereignisse, tut seinen schlechten Beitrag um die Stimmung aufzuheizen. Kaum was ist den Hools wichtiger als öffentliche Aufmerksamkeit, das macht den "Ruhm" aus, die denen so wichtig ist. Da hat die Berichterstattung des Reviersport dazu beigetragen, dass diese Leute motiviert wurden.

Niemand hat hier ein Recht, auf andere zu zeigen.
Und genau so muss kein unbescholtener RWE Fan sich für irgendwas entschuldigen, was irgendwelche Leute irgendwo tun, mit denen sie absolut nichts zu tun haben. Und die zum Teil nicht mal RWE Fans sind.
Carlos Valderrama 2021-09-15 11:04:38 Uhr
@Brückenschänke

Reviersport fördert so seine eigenen Interessen: erst wird eine Woche gezündelt und angeheizt. Und wenn diese Leute dann wieder zuschlagen, dann kann Reviersport wieder schön mit dem erhobenen Zeigefinger auftreten.
Und das, ohne dass sie für irgendwas zu belangen sind.
faselhase07 2021-09-15 11:06:15 Uhr
@Brückenschänke: Genau so.
Klaus Thaler 2021-09-15 11:06:32 Uhr
hahohe SUPER RWE
hahohe 2021-09-15 11:11:00 Uhr
Nach wie vor ist die Frage offen, wie dieser gewaltbereite Arm der Essen-Prolls an seine Eintrittskarten gekommen ist.
Sicher könnten hier einige Kommentatoren Vergabeweg beschreiben. Sie haben es bisher nicht getan.
Solange das nicht geklärt ist, drängt sich der Eindruck auf, dass diese Leute durch den Verein Rot-Weiss Essen versorgt worden sind.
faselhase07 2021-09-15 11:12:51 Uhr
hahohe, wie stehst Du eigentlich zu Atilla Hildmann? Verwandt o. Verschwägert? Würde mich kaum wundern.
Zwangsbier 2021-09-15 11:13:38 Uhr
Unsere Neider sind mal wieder in Hochform. Lachen

War der eine oder andere Forist dabei? Also ich würde nie auf die Idee kommen, mich für fremde Kriminelle zu entschuldigen. Ich habe das Spiel von zu Hause aus verfolgt. Was kann ich für Grenzverletzer? Ich würde niemals eine Grenze illegal überlaufen. Deshalb ist mir das Verhalten suspekt. Jeder Mensch weiß, dass Grenzen die Schwachen der Gesellschaft schützen. Mehr Kritik geht doch gar nicht! Natürlich von Beginn an gedacht. Zwinker

Das Fender und hahohe hier mit haltlosen Gerüchten hetzen, stellt alles in den Schatten. Bildung ist nicht giftig. Der Begriff deutsches Volk oder Volk wird in unserem Grundgesetz und der Landesverfassung NRW extrem oft verwendet. Wir müssen die Adressaten richtig titulieren. Gleichzeitig distanziere ich mich gegen imperiale Aussagen. Indem ich Deutschland als Grenze des Rechtsstaat nenne, bin ich fachlich richtig aufgestellt. Oder was haben Menschen in Asien, Afrika oder Ozeanien mit unserem Verhalten zu tun?

@Fender: Lies mal die Präambel des GG. Welches Volk wird genannt? Bitte die Bildungslücke schließen. Tut nicht weh.

@Oldschool: Deine Gewaltwünsche unschuldigen Bürgern gegenüber mit schwerwiegenden Sozialkosten ist abartig. Gerade in einer inklusiven Welt, sollten dir die Schwierigkeiten bekannt sein, die Menschen mit Handicap in unserer Gesellscahft ausgesetzt sind. Dein Wunsch betrifft nicht nur einen Fan, sondern auch Pfleger, Ärzte, Polizisten und Angehörige. Sowas emphatieloses ist die absolute Krönung. Schon mal im Krankenhaus gewesen? Wie kann man Pflegern und Ärzten noch mehr Arbeit wünschen? Die Bilder sollte während einer Pandemie jeder gesehen haben.

Weiterhin bin ich klar für die Grenzen. Wieso sollte man jemanden mit Grenz- Regeleinhaltungen anstacheln? Zutiefst unlogisch.
MS-Adler 2021-09-15 11:15:19 Uhr
Schade, dass von einem so spannenden Fussball-Abend (natürlich mit falschen Ausgang ;-)) so etwas in Erinnerung bleiben wird

In den sozialen Medien suchen TV-Sender auf Preußen-Seite "Zeugen" für die Vorkommnisse. Auch die RS schreibt (wie in Tagen zuvor) wenig über das Sportliche bzw. stellt das schöne Foto mit den vermummten RWE-Fans und Pyro in den Focus

So,so...die Polizei zieht also erschreckende Bilanz? Warum schauen sie sich denn minutenlang an, wie die Tore aufgebrochen werden? Wenn ich mir vorstelle, dass in der Umbauphase, die Gästefans unterm Dach auf K stehen werden wird mir schon Angst und Bange.....
Zwangsbier 2021-09-15 11:16:14 Uhr
Achja, Reviersport ist genauso wenig daran Schuld, wie jeder andere Unbeteilgte. Die Gewalttäter haben von sich aus Gewalt ausgeübt.

Es ist wirklich erschreckend, wie hier wieder subjektiv und ohne Berücksichtigung des deutschen Rechtsstaats denuziert wird.
Carlos Valderrama 2021-09-15 11:25:49 Uhr
Zwangsbier, natürlich hat kein unbescholtener friedfertiger Fan pauschal irgendeine Schuld, wenn Hools ihr Unwesen treiben.

Bei der Presse (Reviersport) sehe ich das aber anders. Natürlich sind sie nicht im engeren Sinne an den Straftaten beteiligt, als Täter im rechtlichen Sinn.
Und doch hatte ich bereits Tage vor dem Spiel den Eindruck, dass Reviersport durch die penetrante Herumreiterei auf diesen Ereignissen von vor 20 Jahren den Randalen eine Aufmerksamkeit gibt, die für die Hools geradezu eine Einladung zum Weitermachen darstellt. Hools sehnen sich nach "Ruhm" für ihre Taten, und wer genüsslich die "Schlachten" von gestern immer breiter Tritt, so wie es RS getan hat, macht den Hools klar, dass sie Geschichte schreiben mit ihren Aktionen. Das ist Motivation für Hooligans, die RS hier betrieben hat.
Cronenberger 2021-09-15 11:26:33 Uhr
@Zwangsbier
Irgendwie versuchst du hier alles querzuschieben!

Schau mal in unser Grundgesetz!

Darin steht unter anderem, das die persönliche Freiheit des Einzelnen da endet, wo die des anderen verletzt wird!

Und .... daß du hier suggerieren willst, RWE hätte mit der ganzen Sache nichts zu tun, da liegst du wohl voll daneben!!!

Meiner Meinung nach, und da stehe ich offensichtlich nicht alleine da, hat RWE sehr wohl eine Verantwortung dafür, wem die Eintrittskarten verkauft werden!!!
Denn, die 200 "bekannten" Kandidaten sind ja offensichlich nicht das erste Mal auffällig geworden!
Daher sind die Vereine sehr wohl dafür mitverantwortlich, zu prüfen, ob durch den Verkauf der KArten unter Umständen auch bereits mit Stadionverboten oder andere sanktionierte "sogenannte" Fans an diese KArten kamen!
Zumal mit ziemlicher Sicherheit in Münster und Essen auch noch ein Coronakonzept existiert und dadurch der Verkauf personalisiert ist!!!
Also sind die Daten ja bekannt!
Und die der Problemfans liegen mit Sicherheit dem Verein auch vor!
Also, bitte nicht die Hände in Unschuld waschen!
Und das was ich hier schreibe, gilt für jeden (!) Verein in Deutschland!

Da nehme ich auch den WSV nicht aus!

Desweiteren muß es ausreichend sein, wenn eine Blocktrennung und deren Überwachung durch einen Ordnungsdienst vorgenommen wird!!!
Preußen Münster hat hier Hausrecht!
Und wer dieses verletzt begeht, abgesehen von u. U. schwere Körperverletzung oder Schlimmerem, auch Hausfriedensbruch!!!
Das sind nach dem Strafgesetzbuch Straftaten!!!

Solche Dinge zu relativieren, ist wohl das Letzte!

Außerdem stellst du hier die Verletzung von Unschuldigen auf eine Stufe mit von Verletzten die sich wohl gezielt prügeln wollen!

Dafür gibt es absolut keine Rechtfertigung!!!

Jeder Besucher hat sich so zu verhalten, daß er in Ruhe und ohne Schaden zu nehmen, ein solches Ereignis verfolgen kann und unbeschadet wieder nachhause kann!

Wer das anders sieht, handelt menschenverachtend!

Aber, vielleicht solltest du mal selber in den Genuß kommen, in so eine Situation zu geraten!
Dann denkst du vielleicht anders darüber!
Carlos Valderrama 2021-09-15 11:33:32 Uhr
@Cronenberger moment mal:

* Serien-Gewalttäter aus Fussballspielen auszuschliessen, ist weitaus komplizierter, als du das hier darstellst. Dieses Problem ist noch in keinem Land, oder in keiner Liga "endgültig gelöst". Und deine Unterstellung, dass RWE sich "nicht drum kümmert", ist haltlos

* Zwangsbier hat nirgens Gewalt legitimiert. Er lehnt nur die Verantwortung für die Taten für sich (und andere friedliche Fans) ab, und auch für den Verein. Was sicher ok ist, du bist auch nicht verantwortlich, wenn in Wuppertal, oder im Kontext vom WSV irgendeiner eine Straftat begeht (es sei denn, du bist daran direkt beteiligt)
Ruhrpott66 2021-09-15 11:34:00 Uhr
@hahohe : Natürlich haben 'diese Leute' die Karten legitim über den Verein Rot Weiss Essen erhalten. Ob sie die Karten nun selber erworben haben, oder aber durch Kollegen,ist hier auch vollkommen sekundär. Es darf sich jeder eine Karte kaufen der kein Bundesweites Stadionverbot hat,wie soll RWE denn kontrollieren wer da genau eine Karte erworben hat?? Soll der Verein erstmal bei jedem Verkauf prüfen ob jemand Vorstrafen hat?? Das ist rein rechtlich nicht möglich, es gibt in Deutschland einen Datenschutz. Selbst Kriminelle dürfen sich Fußballspiele ansehen, sofern diese kein Stadionverbot haben. Du kannst hier dem Verein absolut keinen Vorwurf machen,denn ich glaube nicht das alle 200 Personen Stadion Verbot hatten,und es ist auch nicht verboten Karten zu erwerben wenn man aus Dortmund kommt.Das es nun so übel nach dem Spiel zuging, ist natürlich bedenklich, aber wie bereits erwähnt, trifft den Verein keine Schuld.
RWE1907 Essen 2021-09-15 11:36:43 Uhr
Dem WDR ging heute morgen bei den Nachrichten einer ab als sie auf WDR 4 darüber berichten durften.
Oldschool 2021-09-15 11:36:49 Uhr
Das, was der RS im Vorfeld betrieben hat, nennt man geistige Brandstifter. ist auch nicht viel besser als die Täter selbst.
Was man nicht alles für ein paar klicks macht und ja, wir alle hier machen da leider mit
Zwangsbier 2021-09-15 11:42:46 Uhr
@Carlos: Ja, Geschichte kann immer Vorbild oder Kritik sein. Für sowas haben wir doch die Polizei. Aufstellen und bei Straftaten motiviert zuschlagen. Anschließend ist die Justiz gefragt, ob das Verhalten geil oder strafwürig war....So läufts doch ab oder?

@Croni: Die Zitation stimmt und wurde von mir nicht abgestritten. Die Freiheit des anderen Bürgers ist doch auch eine Grenze oder?

Man muss hier immer Besitz und Eigentum als höchstes Gut im Blick behalten. In unserer geliebten Marktwirtschaft hat nicht der Verkäufer die Aufgabe die Kunden willkürlich zu selektieren. Dies wäre eine diskriminierende Aktion. Nur der Staat darf gewisse Personen ausschließen. Das Gewaltmonopol liegt nicht beim Verein.

Nehmen wir den Jugendschutz. Der Gesetzgeber schreibt die Grenze vor. Der Verkäufer muss sie einhalten. So ist der Ablauf in einem Rechtsstaat.
Persönlich war ich schon das eine oder andere Mal in menschlichen Situationen. Verharmlosung vorzuwerfen ist das Allerletze. Croni? Du bist hier massiv willkürlich (falsche Adressaten), pauschalisierend (alle Vereine) und verharmlosend (Grenze als weiche Vokabel diffamiert).

Das Wort GRENZVERLETZUNG ist massiv und gigantisch kritisch. Alles was du gerne hättest, verhindern Grenzen. Was denkst du eigentlich, was Grenze für ein Begriff ist? Härter und gnadenloser gehts doch nicht.

Fast alle Punkte, die du beschreibst, ist jetzt Aufgabe der Polizei und Gerichte. Als ob sowas mit Stadionverbot getan ist...Sowas gehört vor Gericht und kein Sportgericht...
Zwangsbier 2021-09-15 11:48:38 Uhr
@Oldschool: Geistiger Brandstifter passt gut zu meiner massiven Kritik. Den Prozess erst von der Mitte aus zu denken. Gehts hier nicht darum dort anzusetzen, was später angezündet werden kann? Wieso wird nicht brandfestes kognitives Material ausgebildet? Ist leicht entflammbares Material vorhanden, ist eigentlich egal, wo und wann angezündet wird. Es ist ja sowieso da. Für mich ist sowas zu kurz gedacht und alles andere als strategisch. Die Liebe zur Disziplin, einer der deutschen Tugenden, könnte bei sowas hilfreich sein. Warum überall Emotionen gefördert werden, bleibt ein Rätsel. Sind Emotionen nicht die Brandbeschleuniger?
goleo 2021-09-15 11:53:31 Uhr
Die Frage ist, warum kommt es überhaupt zu solchen Ausschreitungen und Gewalt im Fußball? Warum sind überhaupt Fangnetze und Sperren notwendig? Warum muss die Mehrheit unter diesen Einschränkungen leiden, weil eine Minderheit von Idioten Fussballspiel mit FightClub verwechselt!? Feiert und feuert eure Vereine verbal an, Gewalttäter und Schwachköpfe, bleibt einfach weg! - Es muss möglich sein diese Menschen zu identifizieren, zu bestrafen und mit einem langjährigen Stadionverbot zu belegen. Diese Typen kommen sowieso nicht wegen des Fußballs ins Stadion, sondern wollen irgendwas kompensieren. Was auch immer!
Ronaldo20 2021-09-15 11:54:54 Uhr
Zwangsbier. Ihr Kommentar ist noch schlimmer
RWE bitte Stadion verbot
Zwangsbier 2021-09-15 12:00:24 Uhr
Hier liest man viel zu viele Entschuldigungen für kriminelle Grenzverletzungen. hhh findet der Verein ist schuldig, andere Reviersport usw....Wie wäre es mal damit, dass der Täter schuldig ist? Bis zur Grenzverletzung ist jeder Bürger unschuldig.

@goleo: Weil man jahrelang in der Justiz gepennt hat. Niemand mag mehr Regeln einhalten. Niemand möchte mehr erziehen. Wenn jede Schicht vom freien Markt erzogen wird, ohne Intervention, gibts wachsende Probleme.
hahohe 2021-09-15 12:02:42 Uhr
@ Ruhrpott66 2021-09-15 11:34:00 Uhr:
sehr durchsichtig Ihre Argumentation und wohl von einer rot-weissen Vereinsbrille in Glasbausteinstärke geprägt.
Gut, man weiß das in Essen nicht mehr, aber was machen z.B. Vereine für das DFB-Pokalfinale in Berlin, wo ihnen auch nur eine begrenzte Anzahl an Karten zur Verfügung steht? Man trifft eine Auswahl, z.B. Dauerkarten-Inhaber und (langjährige) Vereinsmitglieder. Da hat man dann schon eine gewisse Sicherheit.
Ihre reine Reflektion auf "Straftäter" ist abwegig.
Nicht der Reviersport hat den Entgleisungen Vorschub geleistet, sondern eine ganz andere Stelle....fahrlässig oder unbewußt.....wobei: fahrlässig oder unbewußt????
Zwangsbier 2021-09-15 12:03:27 Uhr
Hier sind leider nicht viele Fans, die sich ernsthaft mit der Realität und den Problemen beschäftigen. Anton, Zwangsbier usw...Wir tun alles um GEZIELT gegen die Ursachen vorzugehen. Viele kloppen sich mit oberflächlichen Symptomen oder fordern sogar Gegengewalt. Zu sowas fällt mir nichts mehr ein.
hahohe 2021-09-15 12:08:12 Uhr
Leute, warum reagiert ihr auf diesen Zwangsbier?!
Ein Tipp: etwas Insektenspray ins Zimmer sprühen - und wenn ihr dann nach ein paar Minuten eine tote Fliege auf dem Teppich habt, sagt ihr ein paar Worte - sie ist mehr wert.....
goleo 2021-09-15 12:10:12 Uhr
Schuld ist nur der Gewalttäter. Punkt! Genau dieser einzelne Mensch und sonst niemand! Wer vermummt mit Sonnenbrille die ganze Zeit mit dem Rücken zum Spiel steht, den interessiert das eigentlich Spiel doch überhaupt nicht! Geht auf einen Acker, in die Boxbude oder zum Psychiater ! Irgendwas läuft da anscheinend falsch. Bleibt weg! Hier müssten friedliche Fangruppen, welche die absolute Mehrheit sind, aktiv werden und diese Minderheiten ausgrenzen, Fanbeauftrage diese Gruppen verbannen.

Fußball ist emotional, das soll er auch bleiben! Mit Gewalt hat das nicht zu tun. Er wird von Idioten instrumentalisiert.
Cronenberger 2021-09-15 12:20:44 Uhr
@Zwangsbier
Nur noch mal ganz deutlich:

Ich bin hier nicht willkürlich in meinen Ausführungen!

Ich schweife hier auch nicht, so wie du vom eigentlichen Problem und Thema ab!
Deine Ausführungen eignen sich ausschließlich dazu, das Ganze zu verwässern und anderen Sand in die Augen zu streuen!

Rechtlich und fachlich stehen hier die Ereignisse kalr abgegrenzt zu deinen Ausführungen.
Wir sprechen hier nicht von Staatsgrenzen und Verkäufer- oder Käuferrechten oder Verpflichtungen!

Hier handelt es sich um Körperverletzung, ggf. fahrlässige Tötung oder Mordversuch und Haus- ggf. Landfriedensbruch!

Zudem hat die Polizei sich nicht vorsorglich in die "freie" Zone zu stellen, sondern erst dann einzuschreiten, wenn der Übergriff, hier der Sturm auf den Münsteraner Block, gegeben ist!
Soweit zu den Fakten!

Was du hier so schön blumig alles an den Haaren herbeiziehst, und mit der Flüchtlingskrise 2015 und damit verbunden Grenzüberschreitungen, vergleichst, ist Humbug!

Aber mit Unbelehrbaren wie dir darüber weiter zu diskutieren, ist Blödsinn!

@CarlosValderama

Du wirst sehen, das RWE und Münster nicht ohne Schaden aus dieser Sache herauskommen werden!
Mindestens RWE wird sich sehr unangenehmen Fragen stellen müssen, schon alleine durch die Aktivitäten der eigenen "Fans", die sich an der Aktion beteiligt haben.

Da RWE ja auch schon mehrfach in dieser Form auffällig wurde, denke ich, wird diesesmal eine drastische Bestrafung folgen.

Und da RWE auch zuhause mit der Polizei zusammenarbeiten muß, was die "auffälligen" Fans angeht, sind RW Essen auch die Pappenheimer bekannt!
Ich kann mir nicht vorstellen, daß diese Sache in eurer Geschäftsstelle so locker gesehen wird, wie bei einigen von euch.
Dort werden die Alarmglocken ganz laut schrillen!
Euer gerade wiedergewonnenes Ansehen wird durch solche Aktionen übelst in den Schmutz gezogen.
Bin auch mal gespannt, was die Sponsoren dazu sagen werden!

Da wird man seine Hände nicht in Unschuld waschen können!

Ich hatte mich schon gewundert, daß es in Wuppertal während und nach dem Spiel ruhig geblieben ist!
Kalle K 2021-09-15 12:22:50 Uhr
GEIL! GEIL! GEIL!

6 Beiträge zu dem Spiel und 225 Kommentare. Funke-Sponsoren, Reviersport, Funke, der GEILE RWE! Klicks bringen Klingeln in die Kasse! Hier hebe ich besonders Moers (im Schafspelz (ist er der alte Langer09? Man blickt irgendwann nicht mehr durch)) und hahohe hervorheben: das ist echter Support. GEIL!

Keiner redet über den Sieg der Bauern in Barcelona. Warum auch!?

Zum Rest ist alles gesagt.
Straftäter begehen Straftaten. Zum Schutz gibt’s die Polizei, die (zum Glück) das Gewaltmonopol hat. wer kein Straftäter und kein Polizist ist kann keine Verantwortung übernehmen.

Jetzt hat man zwei Möglichkeiten: man kann versuchen, diese Tatsachen zu verstehen oder man ignoriert diese und sucht Sündenböcke.
Kann jeder für sich entscheiden.
IchDankeSie1907 2021-09-15 12:47:40 Uhr
Jetzt wird der RWE als Verein mal wieder verurteilt, aufgrund von Straftaten irgendwelcher Kriminellen. Die Täter sind bandenmäßig organisierte Straftäter. Sie nutzen den Fußball als Bühne. Sie treten immer auf, wenn die "presssemäßige" Aufmerksamkeit groß ist und sie anschließend einfach untertauchen können.
Die Täter müssen allerdings diesmal identifizierbar sein, da die Karten ja nicht in den freien Verkauf gingen. Es werden zudem Bildaufnahmen existieren, auf denen sich die Tätergruppen identifizieren lassen, mit und ohne Maske.
Es ist an der Zeit, diese Straftäter endlich aus den Stadien zu bekommen. Das funktioniert aber nicht über Kuscheljustiz oder Bewährungsstrafen. Geht den Burschen ans Geld, ans Auto. Das was richtig weh tut. Sprecht mit den Arbeitgebern über das ausgefallene Hobby ihrer Mitarbeiter.
Solange wie das Stadion als rechtsfreier Raum für die Justiz gilt, wird sich nichts ändern. Das die Münsteraner Polizei hier für gewisse Handlungen verantwortlich gemacht wird, ist nicht zu tolerieren. Es ist das berühmte Vertauschen von Ursache und Wirkung.
Vielmehr würde ich mich für die Rolle der Dortmunder und anderer gewaltbereiter Schläger anderer Vereine interessieren. Es geht nicht an, dass eventuell Schalker oder auch Dortmunder unserem Verein schaden. Das es in einer Großstadt wie Essen auch Pack gibt, dass sich an Straftaten im Umfeld eines Fußballvereins beteiligt um in der Menge unterzutauchen, bleibt nicht aus. Alle zusammen besitzen genügend kriminelle Energie um solche Taten wie in Münster gezielt zu planen. Es fing ja schon an mit dem Abbrennen von Pyros nach der Pause an.

Sorgt endlich dafür, dass diese Gewalttäter bestraft und aus den Stadien verbannt werden.
Zwangsbier 2021-09-15 12:53:18 Uhr
So siehts aus Kalle. Ethisch sauber wie immer.

@Croni: Mit deiner Symptomtherapie kann ich nichts anfangen. Da bin ich lieber für Ursachenbekämpfung. Grenzverletzungen können immer zu deinen Kritikpunkten führen. Mal kurz- oder mal langfristig. (Alles eine Frage der Wahl und Bock drauf haben.)
Nachzulesen sind meine Kritikpunkte bei den jährlichen Polizeistatistiken. Natürlich existiert bei Personalmangel eine hohe unaufgeklärte Dunkelziffer. Allerdings sind aktuelle Zahlen ausreichend. Ob die Grenzverletzung und folgliche Konsequenzen in Münster mit aufgelistet werden, wird die Justiz entscheiden.
Carlos Valderrama 2021-09-15 13:00:48 Uhr
@Cronenberger
Sorry, aber da geht was mit dir durch. RWE ist seit vielen Jahren sehr viel ruhiger geworden, und derartige Ereignisse hat es sehr lange nicht mehr gegeben.
Also lass uns in Ruhe mit deinen an den Haaren herbei gezogenen Verleumdungen.
IchDankeSie1907 2021-09-15 13:02:21 Uhr
Übrigens auf einem Bild in der Bildzeitung ist gut zu erkennen, dass keiner der beteiligten Täter beim Sturm eines der Tore das Kennzeichen eines Fußballvereins tragen.
Dafür sind die Täter aber sehr gut zu erkennen.
hahohe 2021-09-15 13:16:40 Uhr
07.04.2020 - 03:07 - Rweharry 1907
So jetzt habe ich genug Stauder inne Birne.
Der Pfleger vom Horst soll mal den Kamm auswechseln. Tu ma schön den 100g Hammer anne Seite. Und nimm ma so 5 kg Teil. Horst wird denn ganzen Tag nur lachen aber keine Tastatur mehr bedienen.
-----
06.04.2020 - 21:59 - rotweissliebe
Horsti, kennst Du eigentlich das Hilti-Schussgerät? Eventuell hättest Du ja Interesse es mal ganz genau kennenzulernen? Ein ähnlich tolles Gerät gibt es auch auf Schlachthöfen, da Du ja zur Zeit anscheinend große Langeweile hast, solltest Du dort dringend einmal einen Ausflug hin unternehmen. Wenn man Dich nicht reinlässt, einfach im nächsten Transporter der ankommt schnell reinklettern, und die dort Beschäftigten führen es Dir live vor. Wäre doch schade, wenn Du Dir diese tolle Technik entgehen lässt, alle Deine Sorgen, auch diese stetigen Kopfschmerzen, Dein Masturbationszwang, die stetigen Stimmen um Dich herum, Dein Hass auf RWE, Alles, wirklich Alles, ist sofort wie weggesprengt! Probiere es ganz schnell mal aus.....
Ingo Thomas vom REWE 2021-09-15 13:27:06 Uhr
Dortmund Hooligans? Na dafür ist die doofe Dortmunder AG wieder gut genug , wa?

Doppelmoral Meister RWE!
Baby 2021-09-15 13:33:50 Uhr
...nun ja, die Fahne der DO-Hools ist ja auf den Fotos drauf. Das Pack hat sich also nett verabredet. Und nein, eben nicht "die" Dortmunder, "die" Essener oder "die" Münsteraner: Das Pack - und zwar einzelne Personen - denen der Verein und die Farben drecksegal sind. Ermitteln und einzeln abstrafen. Stadionverbote, Transparenz (Arbeitgeber, Öffentlichkeit) und gerne auch hohe Geldstrafen und ein paar Monate Einsamkeit in einem kleinen 4-eckigen Raum.
de Vlugt 2021-09-15 13:41:36 Uhr
Wofür eigentlich die Justiz?
Hier im Forum teilen einige gern aus, obwohl die meisten gar nicht physisch
im Stadionwaren?
Da sollte doch besser die Polizei und Gerichte sich der Angelegenheit annehmen.
Auf "Möchtegern Richter-Ankläger" die gern Nebelkerzen werfen kann ich verzichten.
Fans-Zuschauer anderer Vereine haben sicher auch "Problemzonen" die kein Mensch braucht!
Einseitigkeit macht blind für ein allgemeines Problem im Fußball.
Experte54 2021-09-15 13:58:29 Uhr
Bravo RS, habt Ihr gut gemacht. Die insgesamt verharmlosenden Berichte über die gewalttätigen Essener Hooligans hat gewirkt.
Diesen Verein möchte ich nicht im Profifußball sehen.
Dynamo Dresden reicht mir da vollkommen.
IchDankeSie1907 2021-09-15 14:16:01 Uhr
@Ingo Thomas vom REWE: Du alter Pharisäer! Du warst der erste gestern, der von der Dortmunder Fahne geschrieben hat.
UNVEU 2021-09-15 14:22:26 Uhr
Warum hat die Polizei nicht vor Abpfiff Stellung bezogen und die Tore gesichert wenn doch bekannt war das auf beiden Seiten Problem Fans dabei waren in großer Anzahl? Für mich unverständlich, ich möchte die Randale nicht schön reden, aber hätte die Polizei da nicht vorausschauend aggieren können? Die Polizei wusste ja von den Problem Fans auf beiden Seiten - das hätte man doch erahnen können
Comicus 2021-09-15 14:40:19 Uhr
Ohne auf meine Vorredner eingehen zu wollen:
Was für ein phantastisches Fussballfest! Als Fan einer anderen Mannschaft habe ich mich sehr im Vorfeld auf dieses Spiel gefreut und wurde während der 95min nicht enttäuscht.
Schade, dass die Berichterstattung nun natürlich hauptsächlich die Vorkommnisse nach Spielende in den Fokus rückt (ist sicher nicht falsch, wird dem tollen Spiel aber nicht gerecht).

Ich wünsche den Verletzten bzw Betroffenen eine gute Genesung und hoffe, dass wir noch einige spannende Vergleiche in diesem Jahr sehen werden. Den Akteuren der "Nachspielzeit" wünsche ich die Intelligenz einzusehen, dass sie Ihren Farben damit nicht geholfen haben!
HaiderfromAssindia 2021-09-15 14:46:51 Uhr
Hahohe ....... Kategorie C?? Lasst euch von dieser Sorte ASB8ler nicht ärgern. Die Wahrheit ist, HAnsHOrstHErbert drückt sich Ja Ofenkäse in die Figur und schreit er sei Unbesiegt. Nur Drachis finden das eine richtig naise Sache.
jawatdenn 2021-09-15 15:00:16 Uhr
Kann dieser pseudointellektuelle AV Zwangsbier nicht mal einfach das Maul halten? Was der für einen gequirlten Schei0 von sich gibt ist unerträglich und hat mit seinen eigenen Ansprüchen an "Fankultur" , die er hier unaufhörlich propagiert, nix zu tun. Ein heroisches, narzistisches Arschloch, bei dem es sich nicht lohnt, Diskussionen überhaupt anzufangen, bzw. überhaupt darauf zu reagieren. Erst zündeln und danach relativieren: Schlapp.
Gregor 2021-09-15 15:28:37 Uhr
@Experte54

Man merkt gleich wer ein Experte ist.
PreußenTom 2021-09-15 15:40:28 Uhr
An alle vernünftigen Fans von RWE möchte ich meinen Dank dafür aussprechen, dass hier die Ausschreitungen von Nichtfußballfans auf das schärfste verurteilt werden. Auch möchte ich mich bei aller Rivalität dafür bedanken, dass den Verletzten eine gute Genesung gewünscht wird.
Gewalt hat nirgendwo in unserer Gesellschaft eine Berechtigung. Ich kann mich mit Worten mit meinem Gegner auseinandersetzen. Aber Gewalt ist ein no go. Gut das dies die meisten hier genauso sehen.
Noch ein Hinweis hinsichtlich des Sicherheitskonzeptes beim SCP. Die Blöcke zwischen Heim- und Gästefans sind bereits mit einer Doppelschleuse voneinander getrennt. Zudem besteht dort auch noch ein Sichtschutz. Die Anreise in die Blöcke erfolgt über völlig getrennte Zuwegungen, genauso wie die Zufahrten zu den Parkplätzen. Selbst Anwohner aus dem hinter dem Stadion liegenden Wohngebiet kamen nicht direkt zu ihren Wohnungen und mussten einen Umweg in Kauf nehmen. Dies konnte ich sehr gut vor dem Spiel beobachten. Am Sicherheitskonzept des Vereins hat das nicht gelegen. Allenfalls wurde auch bei uns im Forum die Frage gestellt, ob sich die Polizei im Pufferblock hätte platzieren sollen. Aber das ist die Aufgabe der Polizei, es zu klären. Und grundsätzlich soll es ja im Stadion aus Gründen der Deeskalation keine Polizei mehr sichtbar sein.
Bierchen 2021-09-15 22:58:18 Uhr
Angeblich gibt es ja "szenekundliche Beamte"?
Haben die nach 20Uhr frei?
TSV1860M 2021-09-16 16:16:35 Uhr
Stadionverbot für immer und ganz klar in den Knast - keine Gnade für solche "Fans" das sind doch keine Fans - nur Randalierer und Vollidioten.
Ich hoffe, dass auch mal da der Herr Uhlig durchgreift. Solche Idioten schaden nur den Verein.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.