Startseite » Fußball » Regionalliga

RL West
Verletzte und Jagdszenen! Randale nach RWE-Sieg

(98) Kommentare
RL West: Verletzte und Jagdszenen! Randale nach RWE-Sieg
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen gewann ein dramatisches Spitzenspiel bei Preußen Münster mit 3:2 (0:2). Nach dem Spiel kam es zu Auseinandersetzungen.

Der Westschlager zwischen Preußen Münster und Rot-Weiss Essen elektrisierte die Massen. 7500 Fans waren im Preußenstadion live vor Ort – mehr waren corona-bedingt nicht möglich. Ohne die Vorschriften wäre wohl eine fünfstellige Kulisse an die Hammer Straße gepilgert. Im Stadion wurde spürbar: Diese Atmosphäre hatte nichts mit Regionalliga-Fußball zu tun.

Das Spiel war hitzig und an Dramatik kaum zu überbieten. RWE drehte einen 0:2-Pausenrückstand und siegte durch einen späten Treffer von Simon Engelmann (87.) mit 3:2. Damit ist Rot-Weiss vorerst der neue Spitzenreiter.

Eine ziemlich große Zahl von RWE-Fans haben Tore durchbrochen und Jagd auf Preußen-Fans gemacht.

Marcel Weskamp, Pressesprecher Preußen Münster

Auch nach dem Abpfiff beruhigten sich die Gemüter nicht. Ganz im Gegenteil: Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen beiden Fanlagern. Das bestätigte Münsters Pressesprecher Marcel Weskamp auf der anschließenden Pressekonferenz: “Wir müssen leider über unschöne Sachen sprechen. Eine ziemlich große Zahl von RWE-Fans haben Tore durchbrochen und Jagd auf Preußen-Fans gemacht. Das hat nichts mit Fußball zu tun und ist wirklich unerklärlich.“ Zuvor soll es nach RS-Informationen Provokationen aus dem Münsteraner Umfeld gegeben haben.


Mittlerweile hat Münster in den sozialen Medien ein Update zur Situation gegeben: “Richtig unschöne Sachen ereigneten sich nach dem Spiel, als gegnerische Fans eine Sicherheitszone durchbrachen und die Gegengerade stürmten. Es gab in der Folge einige Verletzte und nach aktuellen Erkenntnissen zahlreiche Festnahmen auf Essener Seite. Bei aller Rivalität, die den Fußball zu so etwas Besonderem macht, gehören solche Szenen in kein Stadion“, heißt es in dem Facebook-Post.

Wieder eine große Kulisse - RWE trifft auf Schalke II

Zurück zum Sportlichen: Am Freitag (19.30 Uhr) empfängt RWE die Zweitvertretung des FC Schalke 04 an der Hafenstraße.

Münster muss dagegen bis zum 26. September (14 Uhr) auf das nächste Liga-Heimspiel warten, ehe der Wuppertaler SV beim Meisterschaftsaspiranten zu Gast ist. Zuvor gastiert die Elf von Coach Sascha Hildmann allerdings beim SV Straelen (18. September, 14 Uhr).

(98) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Underground 2021-09-14 22:28:56 Uhr
Mit Gummistiefeln rennen ist echt nicht einfach.
Essener provoziert man nicht, sollte man wissen.
Red-Whitesnake 2021-09-14 22:32:31 Uhr
Eine ziemlich große Anzahl Essen-Fans.... 800.waren insgesamt im Stadion?
Ingo Thomas vom REWE 2021-09-14 22:34:37 Uhr
Und dann noch die Dortmunder Fahne im Block. Ich dachte die AG ist sooo doof??? Doppelmoral Meister RWE!
hattrick1907 2021-09-14 22:36:40 Uhr
Wer aufzeigt wird auch mal dran genommen...
Underground 2021-09-14 22:37:37 Uhr
Du bist ein richtiger Experte. Hooligans Dortmund ist also ne BVB Fahne?
RWEimRheingau 2021-09-14 22:38:04 Uhr
Inge, ab in den Laden, Regale füllen!h4rdr
Oldschool 2021-09-14 22:38:49 Uhr
Tja, lieber Reviersport, ihr habt ja in den letzten Tagen genug Öl ins Feuer gegossen.
Das ist natürlich keine Rechtfertigung, aber sollte euch auf jeden Fall mal zu denken geben, ob die Art Journalismus der letzten Tage zielführend war/ ist.
Superlöwe 2021-09-14 22:39:50 Uhr
Das war doch klar.
ThomasRWE1907 2021-09-14 22:43:42 Uhr
Stephan Küsters war bestimmt in der ersten Reihe
Brückenschänke 2021-09-14 22:44:43 Uhr
Münsters Pressesprecher Marcel Weskamp (Eine ziemlich große Zahl... - ja was?) scheint wohl über ähnliche psychischen und sozialen Kompetenzen sowie Qualifikationen zu verfügen, wir Münsters Trainer, der aufgrund seiner beleidigenden und aggressiven Auftritte zurecht vom Felde verwiesen wurde.
Chapeau Münster und Glückwünsch zu diesen beiden Herren.
Red-Whitesnake 2021-09-14 22:45:11 Uhr
Ingolf darf nur noch Einkaufswagen sortieren.
Er hat die WC-Ente gefüttert und hat sie im Dorfteich ausgesetzt.
RWEimRheingau 2021-09-14 22:45:28 Uhr
Der war gut Thomas….
RWEimRheingau 2021-09-14 22:46:35 Uhr
Inge ist eine F(l)achkraft
moers47441 2021-09-14 22:47:42 Uhr
Da gewinnst du so ein Spiel, haust alles raus was geht, lieferst ab und zum Dank blamieren die eigenen halbstarken Fans dich und den Verein, mit der dümmsten aller Begründungen - 'mimimimi wir wurden provoziert'.
Es ist egal um welchen Club es geht, solche Asozialen schaden dem Fussball.
magic75 2021-09-14 22:48:02 Uhr
Lirum Larum ...

Es ist, wie es ist - interessant jedenfalls, dass DAS nun (mit) am Journalismus liegen soll, Oldschool! Eine Logik, die ihresgleichen sucht.

Zum Sieg aber: Herzlichen Glückwunsch, RWE!
majo07 2021-09-14 22:55:42 Uhr
Oldschool
Definitiv keine falsche Sichtweise.
Superlöwe 2021-09-14 22:59:06 Uhr
Natürlich liegt es zum Teil auch daran. Tagelang wurde über die blöde Schlägerei von vor 20 Jahren berichtet. Da fühlt sich der leicht doofe von heute doch motiviert.
Pimmel07 2021-09-14 22:59:44 Uhr
Bekloppt bekloppt. Jeder Schläger behauptet, er wäre provoziert worden, das ist unbesehen realistisch.

So kann man ein Superspiel unserer Roten auch entwerten. Es werden auch Münsteraner mitgemacht haben, was das Ganze keinesfalls besser macht.

Nach all den Monaten musste offenbar etwas heraus, am Ende braucht‘s gar keinen Grund, sondern nur zu viel Testosteron.

Meine Lieblingsszene zeigt den adrenalingetriebenen Alonso in der 93. Minute. Positive Aggression!

Nur der RWE!

Ich komme gar nicht mehr runter...
Wupperstolz 2021-09-14 23:02:16 Uhr
Es ist doch bekannt, dass Exxen die asozialsten Fans in NRW hat.
Das war schon in den 1970er schon so und wird sich auch nicht ändern.
RWE Lölle 2021-09-14 23:04:04 Uhr
Keiner von uns war dabei. Also den Ball flachhalten und sich über den feilen Sieg freuen
RWE Lölle 2021-09-14 23:05:29 Uhr
geilen soll es heissen
Zwangsbier 2021-09-14 23:05:33 Uhr
Man sollte jetzt keine voreiligen und normativ aufgeladenen Schlüsse ziehen. Warten wir doch mal ganz sachlich und rational die Aufklärung ab. Sollten emotionale Menschen proviziert worden sein, muss man den Gewalteinstieg natürlich verurteilen. Man provoziert keine Gewalt. Sie ist sittenwidrig und gegen die Senfer Konvention.

Was wir mit Sicherheit schreiben können und müssen, ist die Wichtigkeit von Grenzen. Was wäre ohne Grenzzaun alles passiert und wieso wurde der Grenzzaun nicht geschützt? Ich denke, jeder muss seine Grenzen im Auge behalten, damit die Zivilisation gewinnen kann.
moby 2021-09-14 23:06:25 Uhr
War mal wieder klar: super Stimmung bei den Heimspielen, Spiel in Münster überragend gedreht, Tabellenführung geholt und mitten rein in diese Entwicklung erweisen uns ein paar vermeintliche Fans einen Bärendienst und bringen den ganzen Verein mal wieder in Verruf. Kein Wunder, dass RWE von so vielen Leuten nicht gemocht wird. Und das nicht wegen unser sportlichen Erfolge und aus Neid, sondern wegen dieser immer wieder unsäglichen Randale. Was könnten wir als Verein für einen Zuspruch haben, wenn das nicht wäre. Schade!
C-bra 2021-09-14 23:07:09 Uhr
Allen echten RWE-Fans gratuliere ich zum Sieg.
Alle RWE-Asis soll der Blitz beim Scheißen treffen.
nämlich 2021-09-14 23:10:00 Uhr
@Wupperstolz

Und ihr schuppst wahrscheinlich schon Morgen einen Elefanten aus der Schwebebahn...so ward ihr doch schon immer, ihr Lümmel!
magic75 2021-09-14 23:10:31 Uhr
"damit die Zivilisation gewinnen kann."

:-D
IchDankeSie1907 2021-09-14 23:13:07 Uhr
Die Fahne der KGaA im Essener Fan Block. Finde ich bemerkenswert.
Bleibt doch einfach in Dortmund. Wir wollen Euch nicht mehr und schon gar nicht zum randalieren.
Randaliert bei Euren Zweiten in der dritten Liga.
Wupperstolz 2021-09-14 23:13:22 Uhr
@nämlich, ne wir schubsen lieber RWE - und Fotztuna Dummdorf Fans
aus unserer Schwebebahn.
Oldschool 2021-09-14 23:13:52 Uhr
@ wupperstolz
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ihr z.B. in Düsseldorf auf Familienväter und ihre Kinder eingeprügelt habt.
Also, Ball flach halten. Diese Klientel gibt es nicht nur bei uns
Franky4Fingerz 2021-09-14 23:16:47 Uhr
Das MUSS bestraft werden:

[url]https?://www.youtube.com/watch?v=1j QrXpKFDTU[/url]
MBaisch11 2021-09-14 23:34:27 Uhr
Die Bauern haben immer große Fresse.

Jetzt haben se in einem Spiel halt zweimal verloren.
Und bitte alle vor dem Finger heben an die eigene Nase packen.
RWEimRheingau 2021-09-14 23:44:28 Uhr
Wupperstolz, Du hast doch gar keine Ahnung, Du betreibst billige Polemik gegen RWE! Diese Szenen braucht kein Mensch, bringen den Verein in Verruf und das gilt für jeden Verein, denn die Klientel gibt es überall, auch in Wuppertal!
Obwohl, kann mich erinnern, Ihr seit früher immer gerannt wenn wir einmarschiert sind, warst Du auch dabei?
So,
ata1907 2021-09-14 23:48:58 Uhr
Doof rumprovozieren macht man nicht, sich provozieren zu lassen macht man auch nicht!
Und bei einem tragischen Nichtaufstieg, auch wenn er schon 20 Jahre her ist, total bekloppt und hämisch zu provozieren macht man erst nicht.

Alles menschliche Reaktionen, die ich nachvollziehen kann. Auch die menschliche Provokation.

Ohne das rechtfertigen zu wollen, sieht man sich immer zweimal im Leben und die sich kloppen wollen, kloppen sich.

Der Rest hat sich doch eigentlich benommen und ich danke so 'n paar Münster Fans für echt sportliche Kommentare. Heute hat's uns Spaß gemacht. Rückspiel bedeutet, neues Spiel neues Glück, von daher: Kopf hoch!
MS-Adler 2021-09-14 23:52:31 Uhr
Wenn das der Anspruch der "harten Jungs" aus Essen ist, sich mit Leuten aus dem Familienblock K zu beschäftigen....Chapeau

Ich lese hier soviel über unseren angeblich arroganten, asozialen Trainer.....wie man sich nach so einem geilen Spiel für die eigenen Farben von ein paar gefrusteten Münsteranern aus der Fassung bringen lassen kann - unfassbar! Das schafft echt nur ihr. Genau aus diesem Grund habe ich meine Jungs heute zu Hause gelassen. Einfach traurig...alle anderen Fanszenen haben sich weiterentwickelt. Scheinbar seid ihr da noch sehr Oldschool....
rwekopo 2021-09-14 23:55:38 Uhr
So bekommt dieser wunderschöne Sieg leider einen beschixxenen Beigeschmack.
Obelix13 2021-09-14 23:59:17 Uhr
Polizei Münster
Die 800 Fans von Rot-Weiss Essen, darunter etwa 200 Problemfans, reisten größtenteils mit Bussen nach Münster, vereinzelt mit dem Zug. Von der Sammelstelle des Hauptbahnhofes aus wurden die Fans in Begleitung von Polizeikräften mit Shuttlebussen zum Stadion gebracht.

Während der Partie zündeten die Anhänger beider Mannschaften geringfügig Pyrotechnik. Nach dem Schlusspfiff durchbrachen die Essener Ultras aus dem Gästeblock heraus zwei Tore und stürmten über die Nordtribüne in Richtung der 120 Problemfans der Heimmannschaft. Nach vereinzeltem Aufeinandertreffen beider Fanlager im Stadion verließen die Ultras aus Essen und Münster das Stadion über den Haupteingang und den nördlichen Ascheplatz. An der Hammer Straße trafen beide Gruppierungen wieder aufeinander.

Das schnelle Agieren der Polizei verhinderte weitere Ausschreitungen. Dabei setzten die Beamten unter anderem Pfefferspray ein. Die Fanlager wurden getrennt, die Essener Problemfans zu ihren Bussen gebracht und in Begleitung über die Autobahn nach Essen eskortiert.

Nach bisherigem Kenntnisstand wurden in Folge der Auseinandersetzungen 30 Personen verletzt. 24 Personen wurden im Stadion vom Rettungsdienst behandelt. Vier Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden, zwei wurden notärztlich versorgt. Zu den 30 verletzten Personen zählen mehrere im Stadion eingesetzte Ordner, die leicht verletzt wurden, und ein am Tor agierender Ordner, der schwer verletzt wurde. Zudem wurde ein Rentner beim Sturm der Essener Anhänger von der Treppe der Nordtribüne gestoßen und schwer verletzt.

Die polizeilichen Ermittlungen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands und Sachbeschädigung, dauern an.
Obelix13 2021-09-15 00:00:30 Uhr
Für alle die das witzig finden, es gibt Schwerverletzte u.a. ein Rentner.
Midge 2021-09-15 00:01:12 Uhr
Ich denke die Essener Fans sind hier klar unschuldig. Man sollte wissen dass man nicht mit Essen spielt und Provokationen sich nicht lohnen. „Wer aufzeigt wird auch mal dran genommen“ ??????

So ist es halt mal. Zudem reagiert die Polizei oftmals überempfindlich und ich bin sicher die Münsteraner Fans haben dazu tolle knackige Sprüche losgelassen. So war es schon unter Jürgen Röber als ich in Münster war.

Also beruhigt Euch mal alle wieder. Gewalt ist nicht schön, aber so wie es in den Wald reinruft sol schallt es manchmal hinaus.

Mund abputzen und Sch..04 schlagen.
MS-Adler 2021-09-15 00:06:10 Uhr
Oh man...wie gesagt, Respekt fürs Sportliche. Alles andere erfüllt leider wieder einmal alle gängigen Klischees!

Gute Besserung an alle Verletzten! Ich habe natürlich trotzdem die Hoffnung, dass es im Rückspiel auch noch spannend ist. Dann sieht man sich -hoffentlich bei vollen Rängen- an der Hafenstrasse

Schönen Abend
rwekopo 2021-09-15 00:27:15 Uhr
Oh man,diese Honks schaffen es immer wieder,unseren Verein ins schlechte Licht zu rücken.Könnte wetten,daß ich in unserer Nachbarschaft(Duisburg-West,also MSV-lastig)nicht auf den großartigen Sieg angesprochen werde,sondern auf die Randale.Es ist einfach zum Kotzen.
rwekopo 2021-09-15 00:34:54 Uhr
Und die Presse reibt sich auch schon die Hände.Provokation hin,oder her,vielen Dank ihr Idioten!!
immerwiederrwe 2021-09-15 00:47:36 Uhr
Nur auf Krawall gebürstet und dann jammern

Nur der RWE
Platzwart_sein_sohn 2021-09-15 01:12:40 Uhr
Und nachher war wieder alles anders. Das Tor stand auf. Die Preußen wollten zuerst die Essener angreifen, als die aber nicht wichen haben die PU Stiefel Gummi gegeben. Die ganzen Verletzten stammen vom Pfefferspray.
Platzwart_sein_sohn 2021-09-15 01:35:18 Uhr
Auf den 3 Videos die ich gesehen habe waren keine bösen Essener.
IchDankeSie1907 2021-09-15 01:40:06 Uhr
Das waren keine Fußballfans, dass Ware die üblichen Schwachmaten, die sich nur zum Prügeln ins Stadion begeben. Vor wenigen Monaten hat uns der BVB noch den Aufstieg geklaut mit wenig eleganten Mitteln. Und mit den gleichen Dortmunder verabredet man sich zum Prügeln in Münster. Das sind mit Sicherheit keine Fußballfans gewesen. Die würden wahrscheinlich sich auch mit Schalkern verbrüdern.
Anstatt diese Typen zu ächten, empfinden hier noch einige Sympathie mit diesen Spacken. „Sie wurden provoziert“. Ja dann hauen wir uns in Zukunft von morgens bis abends in die Fresse, weil man immer mal provoziert wird.
Es war wieder ein wenig Ruhe eingekehrt durch Corona. Und jetzt arbeiten wieder einige daran, die Aufbauarbeit zu zerstören. Das Dortmunder dran beteiligt waren und auch geduldet wurden sagt einfach alles.
Ich als RWE-Fan habe keine Karte bekommen, aber Dortmunder Hooligans, deren Verein uns vor wenigen Wochen den Aufstieg klaute, die haben Karten für das Münster-Spiel bekommen. Find ich einfach alles nur Scheisse,
Die Dortmunder haben unseren Verein schon genug geschadet und jetzt toleriert man auch noch, dass sie mit ihren Gewaltexzessen unserem Verein schon wieder schaden.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-15 02:10:27 Uhr
Wie kann man nur ein 20 Jahre altes häßliches Photo über den launigen Spielbericht setzen.
Kein Wunder, das die lieben Nachbarn sich erzürnen.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-15 02:18:17 Uhr
"Damit ist Rot-Weiß vorerst der neue Spitzenreiter."
Wo
wie
wann
warum
habe ich diesen Satz schon mal gelesen ?
wnke2
lappes 2021-09-15 03:58:37 Uhr
@IchDankeSie1907

Du hast richtig einen am Helm !
bossprada 2021-09-15 05:17:04 Uhr
Das passt einmal wieder zu Essen wie die Faust aufs Auge ,alte Rentner und Kinder zu verprügeln.
Ihr seit die Größten , ich meine Schwachköpfe unter allen Fußballfans !
Weiter so und in der nächsten Woche könnt Ihr euch vor einem Kindergarten in Gelsenkirchen positionieren und dort auf Provokationen von 3-5 jährigen Kindern reagieren.
Haut sie weg.
Moses 2021-09-15 06:08:28 Uhr
Der Verein Pr. Münster war niemals, ist nicht und wird niemals in der Lage sein Brisanzspiele auszurichten. In Münster brechen immer die Tore… Nirgends ist es möglich, dass sich Kat. C beider Lager im Stadion so nah sein können sich zu provozieren und so einfach aufeinanderstoßen können. Auch außerhalb des Stadions stießen beide Lager wieder umgehend aufeinander. Welches Sicherheitskonzept liegt dem zu Grunde? Richtig, KEINS. Investition in einen richtigen Ordnungsdienst Fehlanzeige und zwar immer. Wenn die sich untereinander die Köppe einschlagen in beiderseitigem Einvernehmen, mögen sie das tun. Die Folgekosten aber dann bitte nicht zu unser aller Kosten in der GKV. Wenn aber Unbeteiligte zu Schaden kommen, wie zu lesen ist, ist das entsetzlich. Gute Besserung all jenen und ganz schnelle Genesung.
Aber auch RWE kann ich hier nicht verstehen. Warum werden die stark nachgefragten Karten unreflektiert abgegeben, so dass auch Prügeltouristen diese erwerben können, anstatt Mitgliedern und DK-Inhabern zumindest ein Vorkaufsrecht einzuräumen ?
Makkel 2021-09-15 06:34:25 Uhr
Ich verachte grundsätzlich jegliche Gewalt ob im Fussball oder anderswo. Nur finde ich engstirnig wieder alles auf unsere Essener zu schieben. Wenn man den Polizeibericht der oben kommentiert wurde, glauben schenken kann waren auch 120 Münsteraner dabei. Das sind auch nicht wenige und man kann dies nicht einfach im Hintergrund lassen.
Beide Fanlager sind schuld an diesen bekloppten Vorfall. Hoffe das die Vereine und die Polizei endlich ein Mittel finden diese " Fans" endgültig zu verbannen....
Nur der Rwe
Rot Weiss Ole 2021-09-15 06:50:58 Uhr
Egal wer, warum, wieso. Gewalt ist einfach nur peinlich. Ich hoffe sehr, das es den Verletzten Ordnern oder Zuschauern die nichts damit zu tun hatten, bald wieder gut geht
Nordend 2021-09-15 07:20:30 Uhr
Peinlich, dass bei solchen Spielen immer wieder Idioten aus ihren Löchern kriechen.

Ein so denkwürdiges und fantastisches Spiel gerät so etwas in den Hintergrund..

Daneben finde ich es schade, dass Randalen der Vergangenheit hier bei Reviersport vor dem Spiel eine so große Plattform bekommen haben.

m.E. war das vor dem Spiel der völlig falsche Fokus und erklärt jedem gewaltbereiten Zuschauen, dass es einfach Tradition und selbstverständlich ist, dass es in MS zur Sache geht..
eduardo 2021-09-15 07:44:25 Uhr
RWE-Assis, zu blöd den beeindruckenden Sieg zugeniesen.

Ihr seid nur peinlich für unseren RWE.
ata1907 2021-09-15 07:44:51 Uhr
Nochmals alles durchgelesen und stimmt, scheiße mit den unbeteiligten Verletzten. Dem schweverletzten Rentner alles Gute. Ist ja wirklich super ätzend.

Erinnert mich an meinem Vater, der beim letzten Auftritt der Wuppertaler im alten Stadion völlig grundlos eine Tränengsdusche genießen durfte. Ebenso wie neben ihn stehende Kinder. Antwort der Polizei: alte Menschen und Kinder gehören ja auch nicht ins Stadion.

Deshalb, schnelle und vollständige Genesung!!

Und das MS Adler seine Kinder von vornherein zu Hause lassen muss, ist auch scheiße.
Unholt 2021-09-15 07:58:33 Uhr
Toller Sieg... Ich arbeite in OB und wurde heute nur auf die Randale angesprochen.
Ich frage mich aber, warum 800 Karten an Essener verkauft werden und davon 1/4 an gewaltbereite Chaoten geht. Da muss sich der Verein auch mal hinterfragen. Wieso werden die Karen nicht personalisiert und an Mitglieder und Dauerkarteninhaber verkauft. Wir bekommen keine Karten und im Stadion sind 200 Arschgeigen. Was ist aus alle oder keiner geworden? Die sollen sich einfach nur verpissen und im Wald treffen. Wir brauchen euch nicht.
Anton Leopold 2021-09-15 08:01:10 Uhr
Das Phänomen gewaltbereiter junger Männer, die ihren Kick in gewalttätigen Auseinandersetzungen mit vermeintlich feindlichen Gruppen suchen, ist so alt wie die Menschheit. Es gab sie, es gibt sie, es wird sie immer geben. Anders als in der Hochzeit solcher öffentlich ausgetragener Schlägereien von Mitte der 70er bis Anfang der 2000er kommen solche deutlich seltener vor. Sie wurden ins Unsichtbare abgedrängt. Das Ackerduell ersetzte die Stadionschlägerei.

Warum das gestern passieren konnte, ist rätselhaft. Gerechnet habe ich mit sowas nicht. Moses hat hier m.E. die richtigen Punkte benannt.

- Ein Viertel (!) von 800 Essenern gelten der Polizei als Problemfans. Unterstellt, dass das stimmt, stellt sich die Frage, wie und warum die an die Karten gekommen sind. Über die 200 Karten hätten sich wohl viele friedliche Fans gefreut.

- Das gängige Polizeikonzept ist seit Jahrzehnten bekannt. Zusammenfassung der Problemfans im Sonderzug, Beobachtung und Begleitung durch szenekundige Beamte bis zum Stadion (sogar im Spiel gegen den Bonner SC standen diese am Eingang und hielten Funkkontakt), Trennung der Fangruppen durch entfernt liegende Blöcke,Zusammenfassung der B- und C-Fans im Block unter permanenter Beobachtung, abgesperrtes Zurückleiten zum Sonderzug. Hinzu kommt die Überwachung der Parkplätze sowie der Kapitalen. Hier wäre Aufklärung darüber nett, was hier schief gelaufen ist. Die Randale begann ja während der Interviews nach dem Spiel. Warum gab es keine Polizeikette zwischen den Blöcken nach Abpfiff? Hat man seitens der Sicherheitsbehörden die Lage falsch eingeschätzt. Vor einem der letzten Auswärtsspiele in Wuppertal wurden Stadtbetretungsverbote ausgesprochen.

- Warum können Fangruppen aufeinander treffen? Warum lassen sich Stadiontore öffnen?

- Die Rolle der Medien ist fragwürdig. Der "Fan-Treff" wurde ganau aus diesem Grunde Anfang der 90er verboten. Die detaillierte Berichterstattung über Schlägereien als Events mit strategischen, taktischen und sportlichen Bestandteilen förderte nach Ansicht der Sicherheitsbehörden das Entstehen der Subkultur. Viele Essener und Münsteraner haben in den vergangenen Tagen darauf hingewiesen, dass hier Öl ins Feuer gegossen wird. Höhepunkt war für mich die Käpt´n Blaubär- Geschichte von Küsters.
Der Nachwuchs (früher "Piccos"Zwinker kennt doch die alten Geschichten von den Alten und möchte denen nacheifern, beweisen, dass man auch was drauf hat und irgendwann auch zu den respektierten Alten gehört. Liest man die alten Geschichten in der Zeitung werden solche Events durch eine Art Kriegsberichterstattung aufgewertet.

Das alles soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieser Kriminalität scharf Einhalt geboten werden muss. Hier sind Staatsanwaltschaft und Justiz gefragt. Festnahmen und Verhaftungen sind ja erfolgt.

Unseren rufe ich zu: Ist Euch klar, was Euer Verhalten für unseren Verein bedeutet? Ist Euch klar, dass das "Bremer Modell" wie das Schwert des Damokles über uns hängt? Ist Euch klar, dass wir sofort in die zweite Insolvenz schlittern, wenn unserem Verein im Wege der Störerinanspruchnahme die Kosten von Polizeieinsätzen auferlegt werden? Ist Euch klar, dass Ihr damit alles gefährdet, was in den letzten 11 Jahren aufgebaut wurde - Ernsthaftigkeit, Redlichkeit, Professionalität? Denkt, wenn ihr wirklich RWE-Fans seid , zumindest mal darüber nach.

Was "Hooligans Dortmund" da zu suchen hatten, muss in der Tat gefragt werden. Was soll das denn? Die sollen bitte den Ruf von Bavaria Borsigplatz beschädigen und nicht unseren. Ist diese kindliche "Waffenbrüderschaft" nicht ein wenig aus der Zeit gefallen?

Den Verletzten spreche ich mein Mitgefühl aus und wünsche gute Besserung.

Als normaler Fußballfan bin ich allerdings machtlos und kann nur verärgert den Kopf schütteln.
Pimmel07 2021-09-15 08:05:01 Uhr
Hurra, RWE war heute in den WDR Nachrichten. Leider nur wegen der Gewaltpenner, nicht wegen des fantastischen Spiels.

Am Ende will es keiner gewesen sein.

Vielleicht kann die hyperaktive Szene bzw. die Schlägertruppe eine Art Entschuldigung basteln und auf die Betroffenen mal zugehen. Wenn die sich mit ihresgleichen Prügeln wollen, von mir aus im Wald und auffe Wiese - dann hoffe ich, dass es orntlich weh tut. Aber doch nicht so.

Und natürlich muss das Sicherheitskonzept in Münster hinterfragt werden (warum können die das Tor überwinden, warum ist die Polizei nur hinter den Arschlöchern etc.). Womit den Gewalttätern in keiner Weise die Verantwortung abgenommen werden soll.
Achwatt 2021-09-15 08:09:32 Uhr
Die Geschehnisse nach dem Spiel, trüben die Freude über den Sieg dich erheblich. Unfassbar, dass sowas überhaupt passieren kann!
Anton Leopold 2021-09-15 08:14:51 Uhr
Den unpassenden Smiley hinter Piccos bitte ich zu entschuldigen. Er erschien nach einer Tatenkombination, deren Folge mir nicht klar war.
echtMutigRWE! 2021-09-15 08:50:15 Uhr
Sportlich war der Sieg von Essen verdient. Keine Frage. Am Ende ging Preußen die Puste aus.

Die Szenen nach dem Spiel waren asozial. Ein gemischter Mob aus Essen, Bremen, Ahlen und vielen BVB Hools bricht ein Tor auf und stürmt die Gegengerade. Auf Normalos einzuprügeln ist feige. Ein Rentner wurde eine Treppe heruntergestoßen und schwer verletzt. Das hat nichts mit einer Reaktion auf Provokation zu tun. Wo war eigentlich die Polizei? Keine Reaktion auf die BVB Hooligan Flagge im Essen Block. Da musste man schon damit rechnen das etwas passieren kann. Die Stadioneinlasskontrollen waren ungenügend und das muss Konsequenzen haben.

Am Ende verdaddelt es Essen eh wieder. Wie jedes Jahr. Mal abwarten wer dann profitiert.
UNVEU 2021-09-15 08:53:08 Uhr
Ja wie immer mit den Preußen Affen - erst provozieren und große Fresse - und dann rennen die Feiglinge mit nem Köttel in der Hose zu Mami
Klaus Thaler 2021-09-15 08:54:17 Uhr
Ach wie langweilig. Da rotten sich wenn überhaupt vielleicht 100 Chaoten aus der ganzen Republik zusammen um Randale zu machen. Ein RWE-Spiel ist da wie immer Willkommen. Das da nur ein Teil der Leute mit RWE was am Hut hat, wird natürlich nicht erwähnt. Sieht man ja schon an der Dortmund-Fahne. Ich behaupte sogar, daß sich diese Typen überhaupt nicht dafür interessieren wie RWE spielt. Hauptsache Randale. Auf diese vielleicht 0,1% der sog. Fans scheißen wir 99,9% der richtigen und friedlichen RWE-Fans einen dicken Haufen. Idioten gibt es halt überall. Da muß man mit leben. Sieht man ja auch schon in der Politik. Wie ist es sonst zu erklären, daß ca. 10% der Deutschen eine Rechtsradikale Partei wählen werden?
Wupperstolz 2021-09-15 08:59:04 Uhr
@RWE im Rheingau, ich betreibe hier keine Polemik, sondern Fakt ist RWE
hat die asozialsten Fans NRW's. Ihr RWE Fans seid auch schon 1971
gelaufen als der WSV bei euch an der Hafenstraße mit 5:0 gewonnen hat.
Damals waren wir mit einem Mob von 8.000 Wuppertalern in Essen
Am Bahnhof Bergeborbeck ging es dann zur Sache. Waren schöne Erinnerungen, als eine Fahne von RWE auf dem Dach vom Bahnhof
Bergeborbeck angezündet wurde. War mit meinem Onkel damals da, ich war da erst 8 Jahre alt.
Anton Leopold 2021-09-15 09:00:05 Uhr
Man kann sich die Ereignisse übrigens schon auf Youtube ansehen. Das Tor konnte unbedrängt geöffnet werden. Unfassbar.

Natürlich sind die Kriminellen verantwortlich. Keine Frage. Aber es gibt ein Gewaltmonopol des Staates. Da steckt das Wort Gewalt drin. Gewalt heißt, nicht danebenzustehen, wenn ein Tor aufgebrochen wird.
obelix1960 2021-09-15 09:01:24 Uhr
hirnloses stauderverseuchtes pack halt
UNVEU 2021-09-15 09:08:10 Uhr
Ich finde erstaunlich das hier wieder nur über die bösen RWE Fans geurteilt wird, die 120 Preußen Hooligans die sich im Stadion und außerhalb des Stadions mit RWE Hooligans geprügelt haben - werden hier als Opfer dargestellt, einfach mal überlegen - die wollten genau das gleiche wie die RWE Hooligans - aber immer schön auf den RWE ist ja einfacher - die anderen Vereine haben nur Hooligans die in rosa Wattebäuschchen kuscheln wollen - ist klar
Gennaro Gattuso 2021-09-15 09:12:17 Uhr
@ echtMutigRWE!

du hast noch die Rotterdammer Horden vergessen :-D
Ronaldo 2021-09-15 09:13:39 Uhr
RS sollte peinlich genau jede Info erlangen, damit man in xy Jahren wieder der Fussballwelt jede Einzelheit auftischen kann. Widerlich
@Jane 2021-09-15 09:13:40 Uhr
Moby, Du hast es erfasst !!! Ich wäre einer dieser Fans, aber diese unappetitlichen Schweine-Fans mit dem Schaum vor dem Mund halten mich davon ab.
Garry1975 2021-09-15 09:17:13 Uhr
Guckt doch einfach mal Fußball und freut euch über den Sieg. Dieses sinnlose rumprügeln machen nur Leute mit wenig Selbstbewusstsein.
RWEHajo 2021-09-15 09:35:12 Uhr
Unglaublich was sich so manche Fans erlauben. Sei es Münster Essen oder sonst irgendein Verein.
Der Sohn meiner Freundin fragt warum die das gemacht haben die haben doch gewonnen. Eine gute und berechtigte Frage. Falls einer von den möchtegern Fans hier ist , sei es Münster Essen oder sonst ein Verein. Erklärt mir mal das *Warum*
ata1907 2021-09-15 09:49:48 Uhr
Wupperstolz,

und die brennende RWE Fahne erfüllt Dich mit Stolz?
Für den Titel der "asozialsten Fans in NRW" gibt es garantiert noch einige ernstzunehmende Konkuretten.
Keeper63 2021-09-15 09:58:55 Uhr
Ein Mann, der eine Frau schlägt o. sexuell nötigt ist provoziert worden! Natürlich ist die Frau schuld, wer sonst! Super Argumentation von einem Teil der RWE-Fans sie wären durch Sprüche oder auch durch eine BVB-Fahne provoziert worden. Das ist absolut die unterste Schublade und zeigt was für arme Würstchen diese Menschen sind.
Red-Whitesnake 2021-09-15 09:59:21 Uhr
Wupperstolz um 8.59 Uhr...,
jetzt mal ernsthaft, jetzt hast du noch Spaß als du mit 8Jahren eine brennende RWE-Fahne am Bahnhof gesehen hast, es zur Sache ging und du damals als 8jähriger und einer von 8000!!! gewesen bist? :-))))
Hoffe, dass dein Leben danach ruhiger verlaufen ist. ;-)
Kleeblatt1904 2021-09-15 10:13:41 Uhr
Einfach nur peinlich einige Kommentare hier. Aber sind die üblichen Verdächtigen. Was da gestern abging kann man nur verurteilen. Leider passiert sowas ständig mit Essener Beteiligung. War ja in Oberhausen und Aachen schon dasselbe. Da werden Busse Bahnen und Toiletten beschädig, oder in sterkrade randaliert. Jeder Verein hat seine Problem Fans aber Essen fällt halt ständig auf. Da muss sich der Verein mal Gedanken machen, könnte in der 3. Liga problematischer werden, falls der Aufstieg irgendwann mal gelingt.

Zum Spiel, Glückwunsch zum Sieg, in Münster muss man erstmal gewinnen, auch wenn die Formkurve bei Münster in den letzten Wochen eher nach unten zeigt. Aber heute Abend werden wir der neue Spitzenreiter sein :-)
Nutelladieb61 2021-09-15 10:14:38 Uhr
Was in Preußen abging , nach dem Schlusspfiff geht gar nicht. Da brauchen wir uns als RWE-Fans nicht zu wundern das der DFB und die DFL gegen uns sind. Solche Verhaltensweise von so genannten Fans schäme ich mich. Und ich gehe schon seit 1966 ins Stadion.
moby 2021-09-15 10:16:57 Uhr
Ich bin beruhigt, dass es hier so viele vernünftige und friedliche Rot-Weisse gibt. Aber vielleicht können mir die Sympathisanten (die es ja hier scheinbar auch gibt) oder evtl sogar Teilnehmer solcher Aktionen mal verraten, warum man sich nicht einfach auf der Wiese oder im Wald trifft, um sich auf die Rübe zu schlagen? Dann würden unschuldige Rentner und andere Fans nicht verletzt und ihr könntet euch auf eure Kerninteressen konzentrieren und nicht den gesamten Verein in Verruf bringen!
bratwurst0815 2021-09-15 10:17:28 Uhr
ist doch wurscht. assis hauen assis auf die fresse und keinen stört es. ist doch so viel besser, dass das dort wieder im geschlossenen zoo möglich ist, als wenn die penner wieder aufm dorfplatz rumhängen und am nächsten tag frustrierter zur werkbank müssen...alles gut deshalb geh ich zum fussball in die regionalliga ;-)
Red-Whitesnake 2021-09-15 10:21:16 Uhr
Wupperstolz = alter Haudegen ... ich kenne original diese Geschichte.
Jetzt ist es mir eingefallen/aufgefallen
Unholt 2021-09-15 10:27:13 Uhr
@RWEHajo
War das eine Fangfrage? Die meisten von denen können kaum lesen, geschweige denn richtig schreiben. Und klar denken sowieso nicht. Also kann man da auch keine Antwort erwarten.
Wenn sich da Essener, Bremer, Ahlener und Dortmunder zusammengerottet haben, stellt sich die Frage über Sieg und Niederlage nicht. Das interessiert die ja nicht. Einzig der Frust der 150 Münsteraner wäre im Ansatz nachzuvollziehen. Was diese Gewalt aber nicht rechtfertigt.

Der Verein muss da jetzt etwas dagegen unternehmen und zumindest Auswärtskarten nur gezielt rausgeben. Es kann nicht sein, dass ich als Mitglied und DK Inhaber keine Karte mehr bekomme und irgendwelche Spaten aus Bremen, Dortmund oder Ahlen im Stadion sind und Randale machen.
lappes 2021-09-15 10:30:44 Uhr
..und Essener.
Unholt 2021-09-15 10:43:39 Uhr
@lappes
ja und Essener auch. Aber mir ging es mehr um die eigentliche Gruppierung/Zugehörigkeit. Natürlich haben Essener Chaoten auch nichts im Stadion verloren.
lappes 2021-09-15 10:48:05 Uhr
Da stimme ich dir vollstens zu.
RWE-Serm 2021-09-15 10:50:53 Uhr
Total beschissene Aktion und vielen Dank für
die negativen Schlagzeilen. Gute Besserung an
die unbeteiligten Verletzten.
Cronenberger 2021-09-15 11:08:42 Uhr
@Zwangsbier, Migde, ata1907 u.a.
An alle die hier versuchen, das Geschehene kleinzureden:

Ich glaube die Masse der "normalen" Fans aller (!) Vereine sind sich hier einig, daß das was hier passiert ist, nicht mehr unter die Kategorie Lappalie einzuordnen ist!!!

Mehrere Verletzte und Schwerverletzte, darunter der Ordnungsdienst, der mit ziemlicher Sicherheit die Essenr auch nicht im Ansatz provoziert haben wird, sind nicht nur eine schäbige Bilanz, sondern auch unmißverständlich aufs Schärfste zu verurteilen und sollte ohne jede Rücksicht endlich mal mit drakonischen Strafen verurteilt werden!!!

GEWALT IST ZU KEINER ZEIT AKZEPTABEL!!!!

Nirgendwo und niemals, ausser zum Zwecke der Selbstverteidigung!!!

Von der kann aber wohl hier durch den, durch eindeutig vorliegende Beweise belegbar, von Seiten des Essener Blocks nicht die Rede sein!

Abgesehen davon, daß offensichtlich Unbeteiligte zu schaden kamen!

Dazu muß man noch sagen, daß es sich bei dem Rentner nicht mehr nur noch um Körperverletzung handelt, sondern dadurch, daß er offensichtlich die Treppe heruntergestoßen wurde, man schon mindestens von einem fahrlässigen Tötungsversuch, wenn nicht sogar Mordversuch ausgehen muß, sollte der Mann an seinen Verletzungen versterben!

DIe Verantwortlichen und RWE sollte froh sein, wenn das noch halbwegs glimpflich ausgeht!!!

Ich verurteile jetzt hier nicht nur die Randale durch den Essener Block, ich verurteile jegliche Gewaltszenen, auch die damals in Düsseldorf, oder anderswo, von unseren "sogenannten" Fans aus Wuppertal ausgingen.
Mich interessiert auch nicht, wer hier von wem verbal oder durch Gesten provoziert wurde!

Gewalt ist niemals akzeptabel und auch nicht relativierbar!!!

Ich verurteile hier alle (!) Anhänger irgendeinen Vereines und bin der Meinung, daß die Justiz endlich mit aller Härte, auch die Verbände gegen den jeweiligen Verein, aus dessen LAger diese Leute kommen, drakonische Strafen verhängt!

Hier wird auch die Frage aufgeworfen, warum solche Leute überhaupt an Karten kommen?!
Diese Frage muß sich nicht Münster stellen lassen, sondern RW Essen!
Denn die haben die KArten bekommen und an diese Leute verkauft!!!
Da offensichtlich 200 Problemfans vorbelastet und bekannt sind, darf es zukünftig keinen weiteren Verkauf mehr an diese Personen geben.

Von daher, im Zeitalter der digitalen Welt sollte jede einzelne Karte vor dem Verkauf nur noch nach Vorlage des Personalausweises oder eines Verbandsinternen Freigabepasses (Scheckkarte oder ähnliches) verkauft werden!
Diese Scheckkarte kann dann beantragt und jederzeit bei nachgewiesenem Fehlverhalten eingezogen werden, sprich kein Ticket mehr für irgendein Spiel gekauft werden!!!

ES wird jetzt endgültig Zeit, daß da national und international was passiert!!
Wegen Corona müssen ja auch die Daten hinterlassen werden!
Technisch ist heute alles möglich
Baby 2021-09-15 11:15:31 Uhr
Danke, Serm: "Total beschissene Aktion und vielen Dank für die negativen Schlagzeilen. Gute Besserung an die unbeteiligten Verletzten.".
Das Pack hat von keinem Verein und in keinen Farben etwas im Stadion zu suchen. Sollen die sich sonstwo (weit weg von Unbeteiligten) einen auf die Mütze kloppen, das ist mir Wurst, es trifft ja immer den Richtigen. Aber dann bitte auch nicht auf Allgemeinkosten im Krankenhaus verarzten lassen. verpisst Euch, egal von welchem Verein Ihr glaubt Fans zu sein!
Cronenberger 2021-09-15 11:45:42 Uhr
@Anton Leopold
Was ist den hier unfassbar daran, daß das Tor einfach zu öffenen war???

Aus sicherheitstechnischen Gründen dürfen bei Massenveranstaltungen die Tore nicht verschlossen sein, da der Fluchtweg bei Panik offen stehen muß!!!!
(Heiselstadion / Brüssel)

Außerdem, spielt das alles überhaupt keine Rolle!!!!
Jeder (!) Besucher des Stadions hat sich so zu verhalten, daß das Hausrecht des Betreibers gewahrt bleibt!!!!

Gibt es da irgendetwas zu diskutieren????

Oder darf in deiner Wohnung auch jeder X-beliebige in jedem Zimmer herumspazieren, auch wenn es nicht verschlossen ist und du es nicht ausdrücklich erlaubt hast????
Zwangsbier 2021-09-15 11:54:39 Uhr
Hier liest man viel zu viele Entschuldigungen für kriminelle Grenzverletzungen. hhh findet der Verein ist schuldig, andere Reviersport usw....Wie wäre es mal damit, dass der Täter schuldig ist? Bis zur Grenzverletzung ist jeder Bürger unschuldig.
Anton Leopold 2021-09-15 12:11:19 Uhr
Cronenberger
Mir auch nur andeutungsweise eine Relativierung zu unterstellen ist schäbig.
Meine Wortbeiträge in diesem Thread lassen keine Deutung zu. Punkt.

Ich könnte z.B. auch das Detail aus Deinem Text ignorieren, in dem Du Dich von Wuppertalern distanzierst und darauf hinweisen, dass ich selbst in Wuppertal im Familienblock saß und von Wuppertaler Jungens mit Stangen angegriffen wurde. Rentner, Kinder - alle wurden getroffen. Wie würdest Du das finden?

Also bleiben wir bitte alle mal sachlich.
Dropkick Rot-Blau 2021-09-15 13:04:12 Uhr
Eigentlich gibt es dafür Boxbuden, aber da steht man halt alleine!
Ingo Thomas vom REWE 2021-09-15 13:25:05 Uhr
Hahahhahhaha Underground. Schwarz-Gelbe Fahne, Dortmund Hooligans Aufschrift. Aber nein das sind keine BVBler hahahahahha

Wie weltfremd kann man sein? Sind bestimmt Aachener gewesen wa?
KrawallFee1907 2021-09-15 14:23:23 Uhr
Wer diese Emotionen nicht versteht, begreift es auch nicht wenn man es erklären würde.....was untereinander abgelaufen ist,wissen wahrscheinlich auch die wenigsten aber es wird nicht umsonst so gebrodelt haben....der Rentner wurde mit Sicherheit auch nicht absichtlich verletzt....

Sauberes Spiel Junges und danke für dieses Erlebnis....

NUR DER RWE!!!!!
Baby 2021-09-15 14:29:09 Uhr
Na, dann... wenn das nicht mit Absicht war und der arme Rentner somit nur unabsichtlich verletzt wurde, dann ist das natürlich nicht so schlimm. Ich dachte schon das wäre absichtlich geschehen... Im Ernst? Das ist dem armen Kerl doch scheißegal, der muss mit den Folgen leben. Verpisst Euch und zieht Eure Rituale in abgelegenen Gegenden durch! Aber lasst Euch dann hinterher nicht auf unser aller Kosten in den Krankenhäusern verarzten.
Rothosen1907 2021-09-15 16:19:05 Uhr
@ Wupperstolz : Wie von Dir berichtet 1971 in Essen , vom angeblichen weglaufen am Bhf. Bergeborbeck , möchte ich an die Saison 1984 erinnern , 6000 Essener in Wuppertal ( 1:0 für RWE ) wer da gelaufen ist ! Gehe seit 60 Jahren zu den Roten , ob Heim oder Auswärts , jedoch bin ich wie viele andere Fan , und liebe die Begeisterung, und keine Randale ! Solche Idioten haben wohl viele Vereine .
Labernich 2021-09-15 16:47:09 Uhr
Das hier beschrieben hitzige Spiel ging nicht von Essen aus, im Gegenteil. Vom Trainer bis zu den Spieler ging es nur darum Essen zu provozieren und mit allen Tricks zu arbeiten. Wahrscheinlich, war es bei den Fans genauso, zumindest haben Essener Fans sich so sonst nicht verhalten.
ata1907 2021-09-15 19:05:17 Uhr
Cronenberger,

warum auch immer Du mich ansprichst? Ich weiß et nicht, ist mir bei Deinen Erklärungen aber auch egal.

Beweggründe versuchen zu verstehen, hat nichts mit Verständnis oder gar Beschwichtigung für die Tat zu tun.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-16 23:35:57 Uhr
"... Das Tor konnte unbedrängt geöffnet werden. Unfassbar.
... Gewaltmonopol des Staates. ... nicht danebenzustehen, wenn ein Tor aufgebrochen wird."
Das kann doch nicht der Prof.Dr. Allesweiß geschrieben haben.
Da steckt doch bestimmt wieder einer mit nem großen I dahinter.
Staats Schelte und Fakes in einem Satz ?
pcytu

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.