Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Neidhart-Team will mit tausenden Fans Heimsieg feiern

(27) Kommentare
RWE: Neidhart-Team will mit tausenden Fans Heimsieg feiern
Foto: Stefan Rittershaus

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen will am Sonntag (14 Uhr) im Spitzenspiel gegen Fortuna Köln dort weiter machen, wo man in Wuppertal aufgehört hat: mit einem Sieg.

Christian Neidhart hat gut gelaunte Gesichter an den Tagen nach dem 1:0-Derbysieg beim Wuppertaler SV an der Hafenstraße vorgefunden.


"Mit einem Sieg ins nächste Training zu gehen, macht immer Spaß. Da ist die Laune immer gut", berichtet der RWE-Trainer und blickt noch einmal kurz zurück auf den Mittwochabend: "Wir haben defensiv gut gestanden, und vorne haben wir uns viele Chancen erarbeitet. Im Abschluss musst du natürlich die Tore machen, dann wäre es perfekt gewesen. Aber gegen so einen Gegner muss man sich auch erst einmal so eine Vielzahl an Torszenen herausspielen. Das war gut."

Es wäre schön, wenn die Mannschaft mal nach einem Heimspiel mit so vielen Fans feiern könnte.

Christian Neidhart

Eine ähnliche Leistung stellt sich der 52-jährige Fußballlehrer auch am Sonntag im nächsten Spitzenspiel vor. Dann erwartet Rot-Weiss Essen ab 14 Uhr Fortuna Köln. Ein Spiel, bei dem beide Mannschaften zeigen wollen, dass mit ihnen zu rechnen ist. "Uns erwartet eine Partie, in der zwei Top-Mannschaften aufeinandertreffen. Nach Möglichkeit wollen wir nach der Partie in der Tabelle vor der Fortuna stehen", betont Neidhart.

Rund 7500 Fans, darunter 250 Anhänger aus der Domstadt, werden dem Spiel beiwohnen. RWE will seinen Schlachtenbummlern endlich wieder einen Sieg vor einer stattlichen Kulisse schenken. "Das ist unser Ziel. Es wäre schön, wenn die Mannschaft mal nach einem Heimspiel mit so vielen Fans feiern könnte", sagt Neidhart.

Fortuna Köln besitzt einen hochkarätigen Kader

Die Fortuna wird aber alles andere als einfach zu knacken sein. Sieben Punkte holte die Mannschaft von Alexander Ende aus den ersten drei Spielen. Mit Andre Weiß im Tor, Dan-Patrick Poggenberg, Nico Brandenburger, Jannik Löhden in der Defensive und Suheyel Najar, Sascha Marquet oder Leon Demaj in der Offensive sind die Fortunen sehr gut besetzt. "Das sind alles gute Leute, die zum Teil auch schon höherklassig gespielt haben. Die Mannschaft ist erfahren und weiß, was auf dem Platz zu tun ist", warnt Neidhart seine Schützlinge vor dem kommenden Gegner.

(27) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Bierchen 2021-08-27 14:27:45 Uhr
Alle oder keiner
Tradition07 2021-08-27 14:43:47 Uhr
Was soll die scheisse mit alle oder keiner?
Willst du solange warten, bis unser geliebter Verein pleite ist und wir dann mit 15000 in der kreisklasse spielen?
Es sollten immer so viele rwe-fans kommen, wie rein dürfen. Der Verein macht alles super richtig, schafft den livestream für die, die nicht mehr rein passen.
Und die, die im Moment jedes Spiel sehen wollen, können sich ja ne Dauerkarte kaufen... Beim nächsten heimspiel dürfen ja noch mehr rein...
Also trink dein Bierchen lieber im Stadion... Zwinker
Ronaldo20 2021-08-27 14:56:21 Uhr
Tradition07 richtiger Kommentar
Alle oder keiner was für ein Schwachsin
Dauerkarte und ich bin dabei ende
Niederrheiner 1907 2021-08-27 15:07:02 Uhr
Ganz genau habe auch eine Dauerkarte.
Ich Unterstütze RWE da sie alles richtig machen .
Und ob alle oder keiner , muss jeder für entscheiden.!
Glückauf
nur der RWE!
hahohe 2021-08-27 15:57:30 Uhr
und auch immer daran denken: je mehr Essen-Anhänger drin sind, umso niedriger das Niveau. Klingt komisch, ist aber so...
Le Big Doc RWE 2021-08-27 16:09:40 Uhr
Es ist ja nicht so zur Zeit das man überhaupt nicht die Möglichkeit hätte ins Stadion zu kommen. Es werden auch Tageskarten angeboten. Aber wie Niederrheiner schon schrieb. Das muß jeder für sich selbst entscheiden.
Le Big Doc RWE 2021-08-27 16:21:49 Uhr
Selbst der Horst könnte am Sonntag zur Hafenstr kommen. Setz Dein Sackhhaartoupet auf und los.
Jaja07 2021-08-27 16:31:57 Uhr
Der Horst mit seinem Essen-Anhänger, ich schrei mich wech.
Baby 2021-08-27 16:41:34 Uhr
SackhaarHorstHe, Du schelmischer Pellewemmser. Schön von Dir zu lesen, ich fürchtete schon, Du hättest nach dem RWE-Sieg in Wuppertal vor lauter Dummheit das atmen eingestellt. Aber dann gehts Dir ja gut, und Du kannst weiter fleißig deinem Unterhosenkobold den Hals rubbeln. Viel Spaß!

Ich denke auch, dass "Alle oder keiner" letztendlich Quatsch ist. Alle wollen den Verein bestmöglich unterstützen und das Team antreiben. Wenn der Verein eigenständig die Zuschauerzahl geringer halten würde als es erlaubt wäre (und damit auch freiwillig auf Einnahmen verzichten würde), sähe ich das vielleicht anders. Jetzt aber gilt für mich nicht "Alle oder keiner", sondern "soviel wie möglich". Auf gehts, RWE!
Schnapper202 2021-08-27 17:11:22 Uhr
So lange man jedem die Chance gibt ins Stadion zu kommen und nicht nur Geimpften und Genesenen ist doch alles gut.
Bierchen 2021-08-27 17:14:12 Uhr
# Tradition 07
Was die Scheiße mit "Alle oder Keiner" soll??
Kannst es ja einmal ausnahmsweise mit nachdenken versuchen!
Superlöwe 2021-08-27 17:24:13 Uhr
Soviel wie möglich, super Aussage!!!!
RWEWestkurve 2021-08-27 17:36:03 Uhr
Bierchen bleib zu Hause. Wir vermissen dich nicht.
Baggermax 2021-08-27 17:49:52 Uhr
"Alle oder Keiner", ist wirklich blödsinn. Ihr bestraft den Verein für eine Verordnung der Volksvertreter. Wir sind Fans vom RWE und unterstützen unseren Verein. Gerade auch in schweren Zeiten von Corona
Klaus Thaler 2021-08-27 19:29:43 Uhr
„Alle“ wird es vermutlich so schnell nicht mehr geben. Deshalb ist die jetzige Lösung absolut o.k. So viele Fans wie möglich ins Stadion lassen und für die anderen den Livestream anbieten. Ein Regionalligaverein wie RWE mit dem Zuschauerzuspruch kann damit eher über die Runden kommen, als manch ein Proficlub. Da macht der Verein im Moment schon alles richtig.
DerOekonom 2021-08-27 19:39:43 Uhr
Bierchen

wenn du "alle oder keiner" auf die aktuelle Begrenzung der Zuschauerzahlen beziehst, wäre das, wenn man alle Aspekte abwägt, letztendlich das Ende für den Verein. Die gut 7.000 Zuschauer braucht der Verein zum Überleben, das kann und darf man nicht weg diskutieren.

Etwas anderes wäre das Modell 2G. Sollte RWE auf die Idee kommen, auch 2G an zu wenden, würde ich aber trotz Dauerkarte und Impfung zuhause bleiben. Alle (3G) oder keiner würde ich da unterschreiben. Weil ich das für ziemlichen Blödsinn halte und eine nicht wirklich zu begründende Diskriminierung. Da sollte man dann auch solidarisch sein mit den negativ Getesteten, die trotzdem nicht rein dürfen.

Es wird ein schweres Spiel, vom Papier sicher ein schwierigerer Gegner als Straelen. Auch gegen den WSV gab es zu beginn einen gefährlichen Konter. Wir müssen nicht immer zur Attacke blasen. Macht der Gegner das erste Tor, sind wir schnell am Ar.....h. Wir werden sehen, in welche Richtung das Sonntag geht. Wir haben 90 Minuten Zeit für das Siegtor und die Qualität, das jede Minute zu schießen.

Ich würde gerne Eismann in der Startelf sehen und Dürholz etwas vorgezogen, Harenbrock auf der Bank. Und neben Engelmann Young und Holzweiler. Hinten hat Alonso gut geliefert, Herzenbruch bleibt in klein wenig unsere Schwachstelle hinten links, für mich Innen deutlich stärker. Aber aktuell wohl ohne echte Alternative, da Völcke keine Praxis auf dem Position bekommen hat in der Vorbereitung.

Verlier wieder 5 Minuten an diesen blödsinnigen Zeichen und die Spamnachrichten kommen trotzdem.
Überdingen 2021-08-27 20:00:41 Uhr
Alle oder keiner?....hoffentlich is nachem spiel nich wieder....alles im eimer.
Neidhart will nach einem spiel feiern....andere wollen aufsteigenZwinker
TorschreiRWE 2021-08-27 20:46:21 Uhr
Kann dieses blöde alle oder keiner auch nicht mehr hören lesen.
Le Big Doc RWE 2021-08-27 20:59:45 Uhr
Ist auch nicht nötig 2G einzuführen. Ab Oktober werden getestete eh eher die Ausnahme sein anne Hafenstrasse. Wenn der Test teurer ist als der Eintritt im Stadion hat sich das Thema eh schnell erledigt.
Aber selbst wenn es offiziell zu 2G kommen sollte, warum sollte ich mich mit Impgegnern solidarisch zeigen und dem Stadion fern bleiben? Jeder hat die Möglichkeit sich jetzt ohne großen Mühen sich Impfen zu lassen. Wer aus irgend welchen Mystischen Gründen meint sich nicht Impfen lassen zu müssen hat meine Solidarität nicht verdient. Meiner Meinung nach sind die Verweigerer die Unsolidarischen gegenüber der Allgemeinheit und Pandemietreiber.
hahohe 2021-08-27 21:33:40 Uhr
Kann mir schon vorstellen, dass viele Essen-Prolls sich nicht impfen lassen.
Wenn der Doktor genau hinschaut, macht er doch sofort noch 2-3 Untersuchungen und dann sind se drin im Kamillushaus....
Le Big Doc RWE 2021-08-27 22:01:30 Uhr
Ach Hörstchen.
Was macht den eigentlich Dein Seksleben?
Biste immer noch Jungfrau?
Zwangsbier 2021-08-28 09:48:06 Uhr
Ein Zwangssieg tut immer gut. Allerdings wäre es auch an uns Fans ein schönes Zeichen, wenn nach dem Spiel höchstens die Welle absolviert wird und die Spieler bereits die Vorbereitung auf den nächsten Gegner beginnen. Wie unser Doc richtigerweise schrieb, sind nach Köln 91 Punkte zu holen. Für solche Fälle wurde der Spruch, "Aus Geschichte lernen" entwickelt.

Wer letzendlich spielt, ist egal. Hauptsache drei Punkte. Was ich aus individueller bzw. neuhumanistischer Sicht nicht verstehe, warum Ersatz und Tribünenspieler nach dem Spieltag ohne Einsatz gute Laune haben? Wer selber Fußball spielte, der weiß doch, dass man ohne Einsatz keine gute Laune entwickelt. Man muss dafür schon ein Genosse/Soziopath sein...Tief im inneren Kern der Seele muss der Frust extrem hoch sein.

Zum Glück gibts für solche Leiden ein Gegengift. Den geilen Leistungssport. Wo man seinen Konkurrenten bekämpfen darf/kann/muss/soll. Auf Lutscherdeutsch: Es wäre wünschenswert. :P
Zwangsbier 2021-08-28 09:56:24 Uhr
Die Aussage "alle oder keiner" scheint kommunistisch Natur zu sein. Absolute Gleicheit in Armut. Wer will sowas? Vereinsvernichtung aus falscher Solidarität? Sind wir Bolschewisten? Oder bei den Neuhumanisten?

Was hier verlangt wird, ist ein Ginikoeffizient von 0 oder? Ne, die natürliche Ungleicheit zwischen 0,2 und 0,35 ist deutsch und super für unsere soziale Marktwirtschaft. Die Mehrheit entscheidet! Nur darum gehts.

Unser Verein ist weder ein Landtag, noch der Bundesrat. Wichtig ist nur, dass sich unser Verein an die Regeln hält. Für alle persönlichen Probleme ist bald Bundestagswahl.
de Vlugt 2021-08-28 10:23:02 Uhr
Impfen bleibt Privatsache, bin weder dafür noch dagegen. Muss jeder für sich selbst entscheiden!
Nur mal so nebenbei, auch geimpfte können sich anstecken u d Virus weitergeben. Soviel zu einigen stumpfen Aussagen.
Dadurch gibt es auch keine "Impfgegner", was für eine seltsame Aussage!
RWE heißt Zusammenhalt, Solidarität auf beiden Seiten.
Spalten-Ausgrenzen geht gar nicht...
RWE ist mehr als ein Verein...haben einige nicht verstanden!
Die Inkubationszeit wird zeigen ob geimpfte alles richtig gemacht haben,
oder nicht!
Zwangsbier 2021-08-28 10:55:38 Uhr
@de vlugt: Die Bundesregierung hat ausdrücklich von Freiwilligkeit gesprochen. Somit ist beides erlaubt/richtig/legal. Sehe es wie du, es gibt bei solch einer Wahl kein richtig oder falsch. Wer eine Wahl lässt, muss diese akzeptieren.
Wer mit der Freiwilligkeit arbeitet, braucht jetzt halt viele Maßnahmen, um beiden Entscheidungen gerecht zu werden. Passiver Zwang ist Feigheit und absolut asoz*al. Klare Kante wäre bei solchen Sachen angebracht. Hat auch nichts mit Solidarität oder ähnlichem zu tun, sondern politischen Entscheidungen.
Ich persönlich bin geimpft und habe mich für diesen Weg entschieden. Respektiere und akzeptiere allerdings die Wahl dagegen, weil dies unsere Politiker propagierten/anboten. (Angebot und Nachfrage)

Unser Verein muss hier den Geschäftszweck verfolgen! Für Einnahmeausfälle müssen die Mitglieder aufkommen, die Solidarität fordern! Man muss für seine Sache einstehen. In einer Marktwirtschaft geht dies über Geldleistungen. Alles andere nennt man wie? Wir sind hier nicht in der DDR.

Besonders schlimm finde ich die Aussagen oder Vorstellungen von ausgebildeten erwachsenen Bürgern, die Adressaten falsch auszuwählen.

Der Verein macht keine Pandemieregeln. Die Fans müssen sich unseren förderalen Staat anschauen. (Gibt schöne Beispielbilder). Ich erkenne weder auf den unteren, noch oberen Ebenen Rot Weiss Essen. Rot Weiss Essen ist im Vereinsregister eingetragen und im Fußballsystem "Preisnehmer". Hier wird eine Marktmacht im monopolistischen Sinne verlangt. Sowas geht nicht.

Die erste und zweite Liga wiesen 19/20 4,55 milliarden Euro aus. ([url]https?://de.statista.com/statistik/d aten/studie/4867/umfrage/entwicklung-der -erloese-in-der-ersten-und-zweiten-fussb allbundesliga/)[/url]
RWE hatte 5-6 millionen Euro. Das sind 0,13 Prozent. Dabei müssten wir noch die Umsätze aus der dritten und vierten Liga hinzurechnen. Das heißt die Prozentzahl sinkt.

Welcher Marktteilnehmer auf dem Planeten kann mit 0,13 Umsatzanteil in seinem Sinne Einfluss nehmen???

Oder wie kommt man auf solche Aussagen? Gibts da Rechnungen und Pläne oder wieder nur eine 68er Kampfphrase?
Carlos Valderrama 2021-08-28 12:01:46 Uhr
Es ist schon vernünftig, wenn sich manche Fans Gedanken machen über diese neue Ausgrenzung. Es ist auch richtig, sich dagegen zu stellen.
Allerdings ist es dann eine kleine Spende an RWE notwendig, wenn man denn keine Karten mehr kauft. Damit wäre dann alles wieder in Butter.
Zwangsbier 2021-08-28 12:40:30 Uhr
Genau, man müsste seinen Anteil am Einnahmeausfall dem Verein spenden, um die externen Effekte zu kompensieren. Alles andere ist auf kosten Unschuldiger. Solidarität usw sind schließlich kein Allmendegut.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.