Startseite

OL NR
Essener Teams feiern spektakuläre Siege

(1) Kommentar
OL NR: Essener Teams feiern spektakuläre Siege
Foto: T. Tillmann

Der 25. Spieltag in der Oberliga Niederrhein verlief ereignisreich. Gleich 44 Treffer fielen in den acht Partien, außerdem hat der SV Straelen die Tabellenspitze übernommen.

Besonders die Essener Teams werden den 25. Spieltag der Oberliga Niederrhein in guter Erinnerung behalten.

Tabelle:

Mit einem 10:2-Schützenfest triumphierte die Spvg Schonnebeck beim Liga-Schlusslicht DSC 99 aus Düsseldorf. Damit rückt das Team von Trainer Dirk Tönnies auf den dritten Rang vor. Kevin Barra (13., 71., 82.) gelang ein Dreierpack, Marc Enger (15., 21., 53. 90.) traf gleich vierfach. Die weiteren Treffer steuerten Dominik Enz (26.), Ketsatis Georgios (63.) und Nils Zander (89.) bei. Auf Seiten der Gäste sorgten Kevin Joao Lobato (33.) und Norichika Nomiya (60.) für Ergebniskosmetik.

Derweil freut sich ETB SW Essen über einen 4:3-Überraschungssieg beim bisherigen Tabellenführer SF Baumberg. Zwar gerieten die Schwarz-Weißen eingangs in Rückstand (19.), kämpften sich dann aber zurück und drehten die Begegnung mit einem Doppelschlag vor der Pause (45., 45.). Im zweiten Durchgang erhöhte Liga-Toptorjäger Marvin Ellmann auf 3:1 (69.), ehe Baumbergs Robin Hömig verkürzte (71.). In der Schlussminute machte Alessandro Tomasello für die Essener alles klar (90.), auch nach dem erneuten Anschlusstreffer von Kosi Saka (90.) konnten die Hausherren nichts Zählbares mehr erbeuten.

Auch den SV Straelen wird die Baumberger Niederlage freuen. Denn Straelen setzte sich zeitgleich mit knapp mit 2:1 gegen den FC Bocholt durch - und ist nun neuer Spitzenreiter. Doppelpacker Rene Jansen drehte die Partie nach einem 0:1-Halbzeitrückstand (58., 79.) zu Gunsten der Grenzstädter.

Keine tabellarischen Änderungen gibt die Abstiegszone her. Vor dem Letzten DSC 99 trennten sich der VfR Fischeln und Cronenberg im Kellerduell mit einem 2:2-Remis. Dominik Oehlers traf quasi mit dem Anpfiff zur Hausherren-Führung (1.), doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Kabiru Hashim Mohammed glich aus (5.), kurz darauf legte Cronenberg in Person von Tim-Philipp Schättler nach (15.) In der zweiten Hälfte war es erneut Oehlers, der für die Krefelder traf (63.) und damit den Endstand markierte. Ebenso verpasste der FSV Vohwinkel den Sprung aus dem Tabellenkeller. Die Wuppertaler unterlagen mit 1:3 beim VfB Hilden, die durch den Sieg auf Platz 13 klettern. Der VfB Speldorf klettert ebenfalls zwei Ränge nach oben auf den achten Rang. Sie schlugen den FC Monheim nach Toren von Denis Hotoglu (9.) und Janis Timm (59.) mit 2:0.

Der VfB Homberg stellte einmal mehr unter Beweis, warum die Duisburger das heimstärkste Team der Liga sind. Ferdi Acar (48.), Timo Welky (55.) und Danny Rankl (58.) besiegelten den 4:1-Erfolg über Ratingen 04/19 - und damit Platz vier. Derweil fällt Ratingen bis auf den elften Rang zurück.

(1) Kommentar

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.