Startseite » Fußball » Kreisliga A

SV Vöde
„Der Zusammenhalt ist einfach klasse“

(0) Kommentare
„Der Zusammenhalt ist einfach klasse“

Eine Saison zum vergessen liegt hinter Michael Paul und seinem SV Vöde. Kein Grund für Paul das Amt an den Nagel zu hängen.

Sang und klanglos stieg die Mannschaft von der Krümmede aus der Bochumer Kreisliga A ab. „Wir haben uns die letzte Saison sicherlich anders vorgestellt. Es war uns von Beginn an klar, dass es gegen den Abstieg geht. Dass wir aber so abgeschlagen die Saison beenden, damit hatten wir nicht gerechnet“, erklärt Michael Paul. Der Trainer weiß, wie schmerzhaft der Abgang für den Klub ist: „Der Abstieg tut dem gesamten Verein sehr weh. Ich habe lange überlegt, wie es für mich persönlich weitergeht“.

Paul bekam einige Anfragen, schlug diese aber aus: „Die intensiven Gespräche mit unserem ersten Vorsitzenden Werner Blase haben mich schließlich zum Bleiben bewegt“, so der Trainer, der weiter ausführt: „Ich habe trotz der schlechten Ergebnisse die ganze Saison über die volle Rückendeckung vom Vorstand gespürt. Ich wurde nie in Frage gestellt. Jetzt möchte ich dem Verein etwas zurückgeben. Ich habe ja schließlich auch eine Mitschuld am Abstieg und wollte den Verein nicht in Stich lassen“.

Mannschaft für Paul ausgesprochen

Nicht nur die Verantwortlichen haben sich für ein weiteres Engagement Pauls in Vöde ausgesprochen: „Es war auch ein Wunsch der Mannschaft. Die letzten Spiele haben meine Entscheidung dann nochmal leichter gemacht. Ich habe gesehen, dass die Jungs bereit sind, auch eine Liga tiefer Gas zu geben“.

Besonders stolz ist Paul auf die mannschaftliche Geschlossenheit, die trotz der schlechten Serie nie abgenommen hat: „Die Kameradschaft und der Zusammenhalt innerhalb der Truppe und des Vereins sind trotz dieser grottenschlechten Saison einfach richtig klasse“.

Dass der Absteiger auch außerhalb des Feldes ein Team ist, wirkte sich am Ende trotz Abstieg auch auf die Personalplanung für die Kreisliga B aus: „Wir konnten trotz der miserablen Saison die Mannschaft zusammenhalten und uns sogar noch gezielt verstärken“. Einzig Torwart Sven Ruhnau wird dem Verein den Rücken kehren.

Neun Spieler kommen, einer geht

Einem Abgang stehen dafür mit Steven Vahstall (RSV Wanne), Dennis Rüger, Ron Jegottka (beide SV Altenbochum 01), Ibrahim Kanci (SG Castrop), Leonhard Mumme (eigene Reserve), Mathias Jobski, Dominik Meier, Henning Staschullo (alle eigene Jugend) und Marco Biondo (reaktiviert) gleich neun Neuzugänge gegenüber. „Damit konnten wir uns auch in der Breite besser aufstellen. Wir haben nun viel mehr Möglichkeiten“, so Paul erfreut.

An Pauls Seite wird künftig Christian Desens als Co-Trainer fungieren. Auch Thorsten Horn, „die gute Seele der Mannschaft“, wird der Paul-Elf weiterhin zur Verfügung stehen, wobei Horn ab der kommenden Saison außerdem die Geschicke der zweiten Mannschaft leiten wird.

Wieder Spaß am Fußball finden

Nach nur drei Siegen im vergangen Jahr will man beim SV Vöde zunächst wieder den Spaß am Spiel in den Vordergrund stellen. Primär soll jedoch eine Mannschaft mit Perspektive entstehen, die auf kurz oder lang den Weg zurück in die Kreisliga A finden soll: „Wir wollen sicherlich zurück in die Kreisliga A, aber wir nehmen uns dafür die nötige Zeit“, versichert Paul.

Der Weg ist klar: „Wir werden noch enger mit unserer zweiten Mannschaft und mit der A-Jugend zusammenarbeiten. Wir wollen gerade die jungen Spieler an den Verein binden und eine Mannschaft mit Perspektive aufbauen. Wir werden die Altjahrgänge vorzeitig zu Senioren erklären und nach und nach in die erste Mannschaft integrieren“.

„Für uns zählt jetzt nur der Start in die neue Saison“

Viel Arbeit für die Verantwortlichen, weiß auch Trainer Paul: „Wir haben noch viel zu tun. Wir müssen möglichst schnell ein Team werden und an unserer Fitness arbeiten“.

Unabhängig von den langfristigen Zielen will Paul möglichst im bevorstehenden Jahr die ersten Schritte nach vorn machen: „Wir haben natürlich das Ziel, eine gute Saison zu spielen und unter die Top 6 zu kommen. Wenn es am Ende für mehr reicht, nehmen wir es gerne mit“.

Paul weiter: „Wir sind ganz gespannt, in welche Gruppe wir kommen und mit wem wir es zu tun kriegen. Wenn die Einteilung stattgefunden hat und ich meine Mannschaft noch besser einschätzen kann, werden wir das Ziel noch genauer definieren. Alle sind heiß darauf, es besser zu machen als letztes Jahr. Für uns zählt jetzt nur der Start in die neue Saison. Bis dahin wollen wir gut gerüstet sein“.

(0) Kommentare

Spieltag

Kreisliga A Kreis Bochum

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.