Startseite

U19-Niederrheinpokal
Hohenberg über Finalsieg: „Wir haben immer daran geglaubt”

(0) Kommentare
Die U19 von Rot-Weiss Essen feiert den Sieg im Niederrheinpokal.
Die U19 von Rot-Weiss Essen feiert den Sieg im Niederrheinpokal. Foto: Thorsten Tillmann

Im Finale des U19-Niederrheinpokals gewann Rot-Weiss Essen nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2 (0:1) gegen Fortuna Düsseldorf. RWE-Trainer Simon Hohenberg war stolz auf seine Elf.

Die U19 von Rot-Weiss Essen machte es den Profis nach und holte den diesjährigen Niederrheinpokal. Im Finale gegen Fortuna Düsseldorf setzte sich die Mannschaft von RWE-Trainer Simon Hohenberg nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2 (0:1) durch. 

Maksym Len (18.) und Siwoo Yang (56.) brachten den Favoriten aus Düsseldorf zwar mit 2:0 in Führung, jedoch konnten die Essener die Partie durch Treffer von Milot Ademi (60.), Lennart Bollenberg (75.) und Ben Berzen (85.) zu ihren Gunsten drehen. Alle weiteren Infos zum Spielverlauf gibt es hier. Durch den Erfolg qualifizierte sich RWE außerdem für die erste Runde des DFB-Pokals der Junioren. 

Hohenberg bilanzierte nach dem Spiel gegenüber RevierSport: „Der Sieg war hundertprozentig verdient. Uns war klar, dass Düsseldorf sehr gut bei Umschaltmomenten ist, aber ich habe den Jungs vorher gesagt, dass sie an sich glauben und mit Rückschlägen umgehen sollen. In der zweiten Halbzeit haben nur wir gespielt und ich glaube, es gibt keine zwei Meinungen darüber, dass wir das Spiel verdient gewonnen haben.”

Auch der zwischenzeitliche 0:2-Rückstand konnte die jungen Essener nicht aus der Bahn werfen. Zwar konnte RWE bereits in der ersten Halbzeit mehrere gute Chancen verzeichnen, jedoch legte die Hohenberg-Elf nach dem zweiten Gegentreffer erst richtig los. 

Vom Spielverlauf her war es zwar dramatisch und ich habe es mir entspannter vorgestellt, aber unterm Strich war es eine Topleistung.

Simon Hohenberg

„Wir haben immer daran geglaubt und ich hatte das Gefühl, dass wenn wir ein Tor machen, noch einiges geht und genauso ist es gekommen. Vom Spielverlauf her war es zwar dramatisch und ich habe es mir entspannter vorgestellt, aber unterm Strich war es eine Topleistung”, erklärte der RWE-Trainer. 

Hohenberg zieht positives Saisonfazit

In der abgelaufenen Saison der U19-Niederrheinliga belegte RWE den zweiten Tabellenplatz. Neben dem Gewinn des Niederrheinpokals holten die jungen Essener außerdem den Kreispokal. Hinzu unterschrieben gleich drei Talente einen Profivertrag. Während Gianluca Swajkowski und Berkant Gedikli einen bei der ersten Mannschaft von Rot-Weiss Essen unterschrieben, schloss sich Ahmed Etri der U23 der TSG Hoffenheim an. 

„Drei Jungs haben einen Profivertrag unterschrieben und das ist natürlich super. Neben dem Niederrheinpokal haben wir auch den Kreispokal geholt und auch in der Liga super gespielt. Die Jungs haben sich toll entwickelt und ich kann nur ein positives Fazit ziehen. Ich freue mich sehr darüber, wie die Spieler sich selbst belohnt haben”, erklärte Hohenberg.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Transfers

Rot-Weiss Essen (U19)

Torjäger

Rot-Weiss Essen (U19)

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel