Startseite

Schalke U19
Büskens sieht S04-Sieg und starke Aktion der Profi-Trainingslager-Fahrer

(0) Kommentare
Großer Jubel bei der Schalker U19 über das Tor zum 1:0 gegen den 1. FC Köln.
Großer Jubel bei der Schalker U19 über das Tor zum 1:0 gegen den 1. FC Köln. Foto: Christoph Wojtyczka
FC Schalke 04
FC Schalke 04 Logo
18:30
FC St. Pauli Logo
FC St. Pauli
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Die U19 des S04 hat den 1. FC Köln besiegt. Zwei Spieler, die im Trainingslager der Profis dabei waren, sorgten dabei für den Siegtreffer. Kein Zufall.

Im fiesen Gelsenkirchener Nieselregen hat die U19 des FC Schalke 04 am Sonntag in der A-Junioren-Bundesliga West den 1. FC Köln geschlagen. Wie bereits vor vier Monaten im Achtelfinale des DFB-Pokal setzte sich die Mannschaft von Schalkes Trainer Norbert Elgert vor 200 Zuschauern auf dem Nebenplatz 04 erneut mit 2:1 (1:0) gegen den noch amtierenden DFB-Pokalsieger durch.

Es war unter den Augen von Schalkes Co-Trainer Mike Büskens ein verdienter Sieg für S04, vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit. An der spielentscheidenden Szene waren zwei Spieler maßgeblich beteiligt, die unfreiwillig die Schlagzeilen in der Winterpause bestimmt haben. Unmittelbar nach dem Ausgleichstreffer des 1. FC Köln zum 1:1 durch Abdul Malik Yilmaz kurz nach der Pause, sorgten Max Grüger und Vitalie Becker in der 50. Minute für den Schalker Siegtreffer.

Sechser Max Grüger, der alle Standards ausführte, zirkelte eine Ecke auf den Kopf von Niklas Barhel. Der legte ab auf den linken Verteidiger Vitalie Becker. Becker hatte dann keine Mühe den Ball aus kurzer Distanz im Strafraum mit dem Fuß ins Netz zu befördern.

Das sah einstudiert aus. Und war es auch. "Da sind wir stark. Das war schon unser sechstes Tor nach einem Standard", freute sich Norbert Elgert. "Das haben wir am Samstag geübt", verriet er. "Wenn es dann gelingt, umso schöner."

Grüger und Becker waren mit der Mannschaft von Trainer Karel Geraerts in der Winterpause im Trainingslager in Portugal. Nach Medienberichten soll Elgert versucht haben, das zumindest bei einem der Spieler zu verhindern. Inzwischen hatte der Erfolgstrainer das Thema aber abgeräumt und erklärt, dass er die Teilnahme ausdrücklich befürwortet hat.

Nachdem Köln trotz Personalausfällen Schalke in der ersten Halbzeit ordentlich zugesetzt hatte, das frühe 1:0 des S04 durch Zaid Amaussau-Tchibara (7.) aber nicht verhindern konnte, hatten die Knappen ausgerechnet direkt nach dem Ausgleich ihre stärkste Phase. "Fehler sind hier voll erlaubt. Entscheidend ist, wie man als Spieler und Mannschaft damit umgeht. Und das hat die Mannschaft klasse gemacht", war auch Elgert mit der Reaktion des Teams zufrieden. "Da haben sie einen guten Zusammenhang gezeigt und sind aufgestanden."

Damit haben die Schalker den 1. FC Köln auf neun Punkte distanziert und sind bei einem ausgetragenen Spiel weniger selbst nur noch einen Punkt hinter Bayer Leverkusen auf den 3. Platz vorgerückt.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel