Startseite

U19
Tokat sauer über nicht gegebenen Elfmeter – RWE bleibt Vorletzter

(1) Kommentar
U19: Tokat sauer über nicht gegebenen Elfmeter – RWE bleibt Vorletzter
Foto: Michael Gohl

Am 8. Spieltag der U19 Bundesliga West verlor Rot Weiss Essen zuhause gegen den neuen Tabellenführer 1. FC Köln mit 0:2 und bleibt somit weiter im Tabellenkeller.

Am vergangenen Spieltag konnte die U19 von Rot-Weiss Essen endlich den langersehnten ersten Saisonsieg gegen den MSV Duisburg (2:0) feiern. Als Nächstes war der 1. FC Köln zu Gast und natürlich sollte an die Leistung aus der Vorwoche angeknüpft werden. Trotz eines sehr ordentlichen Auftritts der Mannschaft von Suat Tokat nahm der Effzeh die drei Punkte von der Seumannstraße mit und ist neuer Tabellenführer der U19 Bundesliga West.

In der ersten Halbzeit hielten die Gastgeber dagegen und brachten die Kölner mit einem aggressiven Pressing phasenweise aus dem Konzept. Das musste auch Köln-Trainer Stefan Ruthenbeck eingestehen: „Es war ein heißer Fight. Essen hat uns hier alles abverlangt und war in der ersten Hälfte definitiv auf Augenhöhe. Es ging nicht hin und her. Es gab auf beiden Seiten, wenn überhaupt, nur eine Möglichkeit.“

Eindeutiger ging es nicht. Wenn der Kontakt nicht da ist, schießt er ein Tor

Suat Tokat

Tokat hätte im ersten Durchgang gerne einen Strafstoß für seine Elf gesehen: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und bekommen in der ersten Halbzeit einen ganz klaren Elfmeter nicht. Eindeutiger ging es nicht. Wenn der Kontakt nicht da ist, schießt er ein Tor.“

Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst einige Minuten weiter wie zuvor. Dann zeigte der Unparteiische auf den Punkt - aber für die Gäste. Emin Kujovic brachte die Rheinländer in der 50. Minute in Führung. Im Anschluss gab sich RWE keineswegs auf, konnte allerdings nicht mehr dieselbe Gefahr auf das gegnerische Tor ausüben wie zuvor.

„Der Elfmeter war in der zweiten Halbzeit der Dosenöffner. Danach haben wir uns den Dreier schon verdient, wir waren die bessere Mannschaft und hatten mehr Möglichkeiten“, erklärte Ruthenbeck den siebten Sieg im achten Ligaspiel.

In der 78. Minute erzielte Kölns Top-Torjäger Jaka Potocnik sein sechstes Saisontor und erhöhte per Kopf noch auf 2:0.

Tokat zeigte sich bis auf die Szene zum 0:2 zufrieden mit der gezeigten Leistung: „Wir haben kaum etwas zugelassen. Beim zweiten Tor stellen wir uns nicht gut an, die schlagen eine Flanke und wir bekommen das in der Box nicht verteidigt. Ansonsten kann ich der Mannschaft gar keinen Vorwurf machen.“

Bevor es am 10. Spieltag zum Abstiegsduell gegen den VfB Hilden kommt, reist der RWE-Nachwuchs am kommenden Wochenende zu Bayer 04 Leverkusen (12. November, 11 Uhr). Der 1. FC Köln empfängt zeitgleich den Bonner SC.

(1) Kommentar

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Schnalle 2022-11-06 16:18:32 Uhr
Fühlt sich RWE wieder mal benachteiligt ?

Kennt man ja.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.