Startseite

NLZ-Direktor
Gladbach hat Virkus-Nachfolger gefunden

(0) Kommentare
Gladbach hat Virkus-Nachfolger gefunden
Foto: dpa

Borussia Mönchengladbach hat einen Nachfolger für Roland Virkus als NLZ-Direktor gefunden. Der neue Mann kommt aus den eigenen Reihen.

Es hatte sich bereits abgezeichnet, seit Mittwochvormittag ist es offiziell: Borussia Mönchengladbach hat einen neuen Direktor für sein Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) gefunden. Mirko Sandmöller tritt die Nachfolge von Roland Virkus an, der als Sportdirektor auf Max Eberl gefolgt war. Das bestätigte die Borussia in einer Mitteilung.

Damit entschieden sich die Gladbacher für eine Option aus den eigenen Reihen. Sandmöller arbeitet bereits seit 2008 für den Verein. Zunächst als Jugendtraine, ehe er 2017 die Geschäftsführung des NLZ übernahm. Der 38-Jährige ist ein diplomierter Sportwissenschaftler.


"Ich habe in den vergangenen Jahren eng mit Mirko zusammengearbeitet, und ich vertraue ihm", sagte Virkus und bezeichnete Sandmöller als seinen "logischen Nachfolger. Er kennt unsere Philosophie, unsere Arbeitsweise, unsere Struktur und braucht keine Einweisung."

Sandmöller selbst sagte: "Ich traue mir zu, die Aufgabe zu meistern. Ich konnte in den vergangenen Jahren viele Einblicke und Erfahrungen sammeln. Die aktuelle Situation ist sicherlich herausfordernd. Wir haben aber einige Ideen und wollen neue Impulse setzen, damit wir am Ende möglichst viele junge Spieler ausbilden, die eine Chance haben, im Profibereich anzukommen."

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.