Startseite

RWO
U19-Trainer Kaya erwartet harte Saison

(0) Kommentare
RWO: U19-Trainer Kaya erwartet harte Saison
Foto: Thorsten Tillmann

In weniger als zwei Wochen rollt der Ball in der U19-Bundesliga West wieder. Rot-Weiß Oberhausen trifft zum Start auf Borussia Dortmund.

Vor dem Saisonstart der U19-Bundesliga West am 11. September sprach RevierSport mit Markus Kaya. Dieser trainiert die A-Junioren von Rot-Weiß Oberhausen und trifft mit Borussia Dortmund am ersten Spieltag gleich auf ein Top-Team der Liga.

Markus Kaya, lange haben Sie sich jetzt intensiv auf die neue Saison vorbereitet. Wie viel Freude empfinden Sie beim Gedanken an den Liga-Start?

Ich muss schon ganz klar sagen, dass ich dem sportlichen Wettbewerb mit großer Freude entgegenblicke. Das haben wir jetzt fast ein Jahr lang nicht gehabt. Es ist zum Glück endlich mal wieder ein Modus, bei dem man nun weiß, dass es wirklich um etwas geht.

Worauf lag der Schwerpunkt in der Vorbereitung? Was haben Sie trainieren lassen?

Nach einer langen Zeit des Lockdowns musste sich die Mannschaft erstmal finden. Wir hatten sehr viele Neuzugänge, die sich sowieso erstmal eingewöhnen mussten. Langsam kommt man dann mit der Spielphilosophie in eine Vorbereitung. Der Schwerpunkt liegt also erstmal auf der Arbeit gegen den Ball – und das in allen drei Mannschaftsteilen. Dann kommt später der athletische Bereich und anschließend die Arbeit mit dem Ball. Die vielen Ausfälle haben es allerdings sehr schwer gemacht, sich einzuspielen. Wir sind schon arg gebeutelt durch einige Langzeitverletzte.

Am Sonntag testen Sie vor dem Liga-Beginn nochmal gegen RWE. Was wollen Sie von Ihrer Mannschaft sehen?

Ich erwarte brutale Leidenschaft. Das habe ich den Jungs in den letzten Wochen ein paar Mal klar an den Kopf geworfen. Die Einstellung in einigen Testspielen hat mir leider gar nicht gefallen. Es muss spielerisch nicht alles funktionieren, aber ich erwarte Zweikampfhärte und Engagement. Wir waren oft viel zu brav. Die Wahrheit ist aber, dass es auf die Art sehr schwer wird. Das muss sich ändern. Gegen uns darf kein Gegner gerne spielen wollen. Die Liga ist absolut keine Wohlfühloase.

Die Liga ist absolut keine Wohlfühloase.

Markus Kaya, U19-Trainer von RWO

Mit dem BVB erwartet Sie sofort ein starker Auftaktgegner. Fluch oder Segen zum Saisonstart?

Wir ergeben uns auf jeden Fall nicht kampflos oder denken von vornherein, dass wir gegen den BVB haushoch verlieren werden. Da wird von uns schon mutiger und leidenschaftlicher Fußball zu erwarten sein. Klar wissen wir, dass Dortmund der Favorit ist. Überraschungen sind aber immer möglich. Momentan bin ich aber trotzdem noch eher damit beschäftigt, die internen Baustellen durch die Verletzungen zu beheben. Deshalb habe ich mich noch nicht ganz detailliert mit dem ersten Gegner beschäftigt. Wie schätzen Sie die Liga insgesamt im kommenden Jahr ein?

Wir werden in dieser Liga, die wirklich qualitativ sehr eng zusammen ist, gar nichts geschenkt bekommen. Wir werden uns Punkte hart erarbeiten müssen. Das bedeutet: Die Mannschaft braucht von jedem einzelnen in jedem Spiel 100 Prozent. Nur dann haben wir eine Chance zu bestehen.

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.